BDEW

Mittwoch, 24. Mai 2017

Nordrhein-Westfalen:
Klimaportal bündelt Aktivitäten


[6.4.2017] Ein neues Informationsportal zum Thema Klima hat das Land Nordrhein-Westfalen freigeschaltet. Darauf sind ab sofort alle Aktivitäten und Angebote des Landes aus den Bereichen Klimaschutz und Klimafolgenanpassung zu finden.

Neues Klimaportal bündelt Aktivitäten und Angebote des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Land Nordrhein-Westfalen hat sein Online-Informationsangebot zum Thema Klima überarbeitet. Ein rundumerneuertes Klimaportal bündelt ab sofort alle relevanten Informationen zu den Aktivitäten und Angeboten des Landes aus den Bereichen Klimaschutz und Klimafolgenanpassung. Das teilt das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz mit. Herzstück der neuen Website seien die neuen, über die Startoberfläche erreichbaren Zugänge für die Zielgruppen Kommunen, Unternehmen sowie Bürger. Diese finden dort Informationen und Direkt-Links zu den Förder- und Beratungsprogrammen des Landes Nordrhein-Westfalen sowie zu Vernetzungs-, Informations- und Bildungsangeboten. Die Suche nach den passenden Angeboten bei den verschiedenen Landeseinrichtungen und Auftragnehmern der Landesregierung soll auf diese Weise stark vereinfacht werden. Darüber hinaus sind auf dem Portal nach Angaben des Klimaschutzministeriums Veranstaltungen zum Thema Klima zu finden, eine Projektdatenbank sammle zudem gute Beispiele für erfolgreich umgesetzte Klimaschutz- und Klimaanpassungsmaßnahmen von Unternehmen, Kommunen sowie den Bürgern. In einer Datenbank können sich Interessenten außerdem über die 220 Einzelmaßnahmen des nordrhein-westfälischen Klimaschutzplans und deren aktuellen Umsetzungsstand informieren. „Klimaschutz wird in NRW nicht von oben verordnet, sondern von unten gestaltet“, so Nordrhein-Westfalens Umweltminister Johannes Remmel. „Das neue Portal wird eine zentrale Anlaufstelle für den Klimaschutz – made in NRW.“ (bs)

www.klima.nrw.de

Stichwörter: Klimaschutz, Nordrhein-Westfalen, Johannes Remmel

Bildquelle: www.klima.nrw.de

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Baden-Württemberg: Bericht klimaneutrale Landesverwaltung
[18.5.2017] Das Umweltministerium Baden-Württemberg hat jetzt eine Zwischenbilanz zur klimaneutralen Landesverwaltung vorgelegt. Hauptemittenten sind nach wie vor die Landesliegenschaften. Dienstliche Flugreisen sorgen zudem für eine schlechte Bilanz im Mobilitätsbereich. mehr...
Die Zwischenbilanz klimaneutrale Landesverwaltung zeigt, dass die Landesliegenschaften den höchsten Anteil an den CO2-Emissionen aufweisen.
Beeskow: Für Energieeffizienz ausgezeichnet
[11.5.2017] Vor allem in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Sachsen haben sich bereits zahlreiche Kommunen für den European Energy Award zertifiziert. Jetzt wurde die Anerkennung erstmals einer Kommune in Brandenburg zuteil. mehr...
Kohlekraft: 40 Prozent Strom, 80 Prozent CO2
[8.5.2017] 40-80 lautet die Zahl des Monats, die der NABU jetzt ausgerufen hat. Die Zahl bezieht sich auf deutsche Kohlekraftwerke, die 40 Prozent des Stroms produzieren, dabei aber 80 Prozent der Treibhausgase in diesem Sektor verursachen. mehr...
Kohlekraftwerke produzieren 40 Prozent des Stroms und stoßen dabei 80 Prozent der Treibhausgase in ihrem Sektor aus.
Emissionshandel: Nur geringer Rückgang der Emissionen
[13.4.2017] Während die deutsche Energiewirtschaft ihre Emissionen im Jahr 2016 um 0,9 Prozent verringern konnte, blieben die Industrieemissionen nahezu unverändert. mehr...
Bei der Stahlproduktion entseht viel klimaschädliches CO2. Siemens und Partner untersuchen im Projekt Carbon2Chem Einsparmöglichkeiten..
Thüringen: Ziel: Klimaneutraler Freistaat
[5.4.2017] In Thüringen soll ein Klimagesetz verabschiedet werden. Wichtigster Partner beim Klimaschutz sind die Thüringer Kommunen. mehr...

Suchen...

regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH
Barthauer Software GmbH
38126 Braunschweig
Barthauer Software GmbH
items GmbH
48155 Münster
items GmbH

Aktuelle Meldungen