Samstag, 27. Mai 2017

Cochem-Zell:
Klimaschutzkommune lädt Experten ein


[30.3.2017] Die Klimaschutzkommune Cochem-Zell hat zum Expertentreff Cochem-Zeller Energiedorf eingeladen. Auch die Landespolitik war mit Energiestaatssekretär Thomas Griese vertreten.

Der Landkreis Cochem-Zell war der erste Landkreis in Rheinland-Pfalz, der seinen Strombedarf zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien deckt. Mittlerweile exportiert Cochem-Zell sogar Strom. Und auch weiterhin hat sich der Gemeindeverband ehrgeizige Klimaziele auf die Fahnen geschrieben. So will der Landkreis mit seinem Masterplan den Ausstoß klimaschädlicher Gase um 95 Prozent senken und den Energieverbrauch halbieren. Jetzt hat der Vorreiter in Sachen Klimaschutz zum 2. Expertentreff Cochem-Zeller Energiedorf eingeladen.
Der rheinland-pfälzische Energiestaatssekretär Thomas Griese (Bündnis 90/Die Grünen) würdigte zunächst das Engagement des Landkreises: „Gerade beim Ausbau der erneuerbaren Energien und bei der Reduzierung der Treibhausgase kommt den Regionen, Städten und Gemeinden im Land eine Schlüsselrolle zu. Der Landkreis Cochem-Zell leistet hier mit seinen vielfältigen Aktivitäten einen wertvollen Beitrag.“ Dann ging der Staatssekretär zur Landespolitik über. „Ein Schwerpunkt der Landesregierung ist die Energiewende: Nach ersten Einschätzungen könnte der Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung im Land 2016 auf rund 47 Prozent gestiegen sein“, sagte Griese. Außerdem habe Rheinland-Pfalz den Klimaschutz im Landesklimaschutzgesetz verankert. Demnach sollen die Treibhausgase bis 2020 um mindestens 40 und bis 2050 um mindestens 90 Prozent sinken.
Neben dem Stromsektor biete vor allem die Wärmewende großes Potenzial für die Kommunen im Land, die Energiewende dezentral mitzugestalten. Durch Wärmenetze könnten etwa fossile Heizungsanlagen ersetzt werden. Das spare CO2 und stärke die regionale Wertschöpfung. Deshalb unterstütze Rheinland-Pfalz mit seinem neuen Wärmekonzept energetische Quartiers- und Gebäudesanierungskonzepte, Nahwärmenetze, effiziente Öfen und Maßnahmen zur Kopplung der Sektoren Strom und Wärme. Dafür stünden bis zum Jahr 2018 zehn Millionen Euro zur Verfügung. (me)

mueef.rlp.de

Stichwörter: Klimaschutz, Cochem-Zell



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Baden-Württemberg: Bericht klimaneutrale Landesverwaltung
[18.5.2017] Das Umweltministerium Baden-Württemberg hat jetzt eine Zwischenbilanz zur klimaneutralen Landesverwaltung vorgelegt. Hauptemittenten sind nach wie vor die Landesliegenschaften. Dienstliche Flugreisen sorgen zudem für eine schlechte Bilanz im Mobilitätsbereich. mehr...
Die Zwischenbilanz klimaneutrale Landesverwaltung zeigt, dass die Landesliegenschaften den höchsten Anteil an den CO2-Emissionen aufweisen.
Beeskow: Für Energieeffizienz ausgezeichnet
[11.5.2017] Vor allem in Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Sachsen haben sich bereits zahlreiche Kommunen für den European Energy Award zertifiziert. Jetzt wurde die Anerkennung erstmals einer Kommune in Brandenburg zuteil. mehr...
Kohlekraft: 40 Prozent Strom, 80 Prozent CO2
[8.5.2017] 40-80 lautet die Zahl des Monats, die der NABU jetzt ausgerufen hat. Die Zahl bezieht sich auf deutsche Kohlekraftwerke, die 40 Prozent des Stroms produzieren, dabei aber 80 Prozent der Treibhausgase in diesem Sektor verursachen. mehr...
Kohlekraftwerke produzieren 40 Prozent des Stroms und stoßen dabei 80 Prozent der Treibhausgase in ihrem Sektor aus.
Emissionshandel: Nur geringer Rückgang der Emissionen
[13.4.2017] Während die deutsche Energiewirtschaft ihre Emissionen im Jahr 2016 um 0,9 Prozent verringern konnte, blieben die Industrieemissionen nahezu unverändert. mehr...
Bei der Stahlproduktion entseht viel klimaschädliches CO2. Siemens und Partner untersuchen im Projekt Carbon2Chem Einsparmöglichkeiten..
Nordrhein-Westfalen: Klimaportal bündelt Aktivitäten
[6.4.2017] Ein neues Informationsportal zum Thema Klima hat das Land Nordrhein-Westfalen freigeschaltet. Darauf sind ab sofort alle Aktivitäten und Angebote des Landes aus den Bereichen Klimaschutz und Klimafolgenanpassung zu finden. mehr...
Neues Klimaportal bündelt Aktivitäten und Angebote des Landes Nordrhein-Westfalen.

Suchen...

items GmbH
48155 Münster
items GmbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
PortfolioWerkStadt GmbH
70199 Stuttgart
PortfolioWerkStadt GmbH

Aktuelle Meldungen