Freitag, 15. Dezember 2017

Regensburg:
REWAG vermarktet Strom aus der Donau


[31.3.2017] Energieversorger REWAG übernimmt den Ökostrom aus dem Wasserkraftwerk Pfaffenstein für die nächsten fünf Jahre vollständig.

Freude über den Kooperationsvertrag: Energieversorger REWAG bietet künftig Strom aus Regensburger Wasserkraft an. Anlässlich eines Tages der offenen Tür im Regensburger Wasserkraftwerk Pfaffenstein haben der Regensburger Energieversorger REWAG, der Eigentümer Rhein-Main-Donau und der Betreiber Uniper einen Marketing-Kooperationsvertrag unterzeichnet. Diesem zufolge übernimmt REWAG für die kommenden fünf Jahre den kompletten Stromertrag aus dem Wasserkraftwerk und bietet seinen Kunden von nun an Ökostrom direkt aus Regensburg an. Der Vertrag regelt dabei die Einzelheiten der exklusiven Vermarktung des grünen Donau-Stroms durch den Energieversorger.
Insgesamt erzeuge das Wasserkraftwerk auf der Donauinsel gegenüber der Autobahnbrücke der A93 pro Jahr durchschnittlich etwa 40 Millionen Kilowattstunden Ökostrom. Damit können nach Angaben von REWAG 11.500 Durchschnittshaushalte ein Jahr lang mit grünem Strom versorgt werden. In dem Ökostromtarif rewario.strom.natur von REWAG sei außerdem ein Förderbeitrag enthalten, der direkt in den Ausbau regenerativer Neuanlagen sowie in Energieeffizienz- und Umweltverträglichkeitsmaßnahmen in der Region fließt. Der Förderbetrag liegt bei 0,60 Cent je Kilowattstunde brutto und 0,50 Cent je Kilowattstunde netto, heißt es in einer aktuellen Meldung. (me)

www.rewag.de

Stichwörter: Wasserkraft, REWAG, Rhein-Main-Donau, Uniper, Regensburg, Wasserkraftwerk Pfaffenstein

Bildquelle: REWAG - Regensburger Energie- und Wasserversorgung AG & Co KG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Wasserkraft

RENEXPO Interhydro: Verbände wollen Druck machen
[28.11.2017] Die Bedeutung der Wasserkraft für Europa soll stärker herausgestellt werden. Dazu treffen sich europäische Wasserkraft-Verbände auf der Fachmesse RENEXPO Interhydro in Salzburg. mehr...
Wasserkraftwerk Eglisau in der Schweiz: Verbände wollen die Bedeutung der Wasserkraft für Europa stärker herausstellen.
Stadtwerke Trier: Partnersuche eingestellt
[7.11.2017] Die Stadtwerke Trier haben die Partnersuche für ein Pumpspeicherkraftwerk an der Mosel eingestellt. Die aktuellen gesetzlichen Rahmenbedingungen lassen vorerst keine weiteren Aktivitäten zu, meldet der kommunale Versorger. mehr...
RENEXPO Interhydro: Quo vadis Pumpspeicherkraftwerke?
[11.10.2017] Über die Bedeutung von Pumpspeicherkraftwerken für das Energiesystem der Zukunft diskutieren namhafte Referenten auf der dritten Internationalen Konferenz Pumpspeicherkraftwerke, die am ersten Messetag der RENEXPO Interhydro stattfindet. mehr...
Kampagne: (K)Eine Welt ohne Wasserkraft?!
[15.9.2017] Im Vorfeld der Wasserkraft-Kongressmesse RENEXPO Interhydro hat sich ein breites Bündnis für die Wasserkraft formiert. Mit der Kampagne (K)Eine Welt ohne Wasserkraft?! will es deren Bedeutung für eine zukunftsfähige Energieversorgung unterstreichen. mehr...
Kreis Ravensburg: Kleine Wasserkraft spielt große Rolle
[31.8.2017] Ab sofort wird die kleine Wasserkraft in Baden-Württemberg wieder gefördert. Davon könnte der Landkreis Ravensburg profitieren, befinden sich hier doch viele solcher Anlagen. Eine Informationsveranstaltung im Herbst soll Orientierung geben. mehr...

Suchen...

 Anzeige

e-world
regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen