Samstag, 29. April 2017

Regensburg:
REWAG vermarktet Strom aus der Donau


[31.3.2017] Energieversorger REWAG übernimmt den Ökostrom aus dem Wasserkraftwerk Pfaffenstein für die nächsten fünf Jahre vollständig.

Freude über den Kooperationsvertrag: Energieversorger REWAG bietet künftig Strom aus Regensburger Wasserkraft an. Anlässlich eines Tages der offenen Tür im Regensburger Wasserkraftwerk Pfaffenstein haben der Regensburger Energieversorger REWAG, der Eigentümer Rhein-Main-Donau und der Betreiber Uniper einen Marketing-Kooperationsvertrag unterzeichnet. Diesem zufolge übernimmt REWAG für die kommenden fünf Jahre den kompletten Stromertrag aus dem Wasserkraftwerk und bietet seinen Kunden von nun an Ökostrom direkt aus Regensburg an. Der Vertrag regelt dabei die Einzelheiten der exklusiven Vermarktung des grünen Donau-Stroms durch den Energieversorger.
Insgesamt erzeuge das Wasserkraftwerk auf der Donauinsel gegenüber der Autobahnbrücke der A93 pro Jahr durchschnittlich etwa 40 Millionen Kilowattstunden Ökostrom. Damit können nach Angaben von REWAG 11.500 Durchschnittshaushalte ein Jahr lang mit grünem Strom versorgt werden. In dem Ökostromtarif rewario.strom.natur von REWAG sei außerdem ein Förderbeitrag enthalten, der direkt in den Ausbau regenerativer Neuanlagen sowie in Energieeffizienz- und Umweltverträglichkeitsmaßnahmen in der Region fließt. Der Förderbetrag liegt bei 0,60 Cent je Kilowattstunde brutto und 0,50 Cent je Kilowattstunde netto, heißt es in einer aktuellen Meldung. (me)

www.rewag.de

Stichwörter: Wasserkraft, REWAG, Rhein-Main-Donau, Uniper, Regensburg, Wasserkraftwerk Pfaffenstein

Bildquelle: REWAG - Regensburger Energie- und Wasserversorgung AG & Co KG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Wasserkraft

Ruhrtal: Ausbau des Wasserkraftwerks Stiepel
[21.4.2017] Das Wasserkraftwerk Stiepel wird aufgerüstet: Künftig werden vier Kaplanturbinen Ökostrom für mindestens 2.000 Haushalte liefern. mehr...
erdgas schwaben: Kauf von vier Wasserkraftwerken
[24.3.2017] Der regionale Energiedienstleister erdgas schwaben hat vier Laufwasserkraftwerke an Lech und Wertach erworben. mehr...
Klaus-Peter Dietmayer ist Geschäftsführer des regionalen Energieversorgers erdgas schwaben.
EnBW: Fische wandern die Nagold hinauf
[22.12.2016] Das Wasser der Nagold treibt die Turbinen des Wasserkraftwerks Bad Teinach an, nachdem es vom Wehr Talmühle in Neubulach über einen zwei Kilometer langen Stollen geleitet wird. Das Wehr hat nun einen modernen Fischpass bekommen. mehr...
Über die Becken des neuen Fischpasses am Wehr bei der Talmühle in Neubulach können die Fische die Nagold bergauf wandern.
Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm: Aus für Wasserkraftwerk
[15.11.2016] Die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm geben die Pläne für ein Wasserkraftwerk an der Iller auf. Immer höhere Auflagen hätten das Projekt zu sehr verteuert. mehr...
Pumpspeicherkraftwerk Forbach: Option der Realisierung
[21.10.2016] Trotz schwieriger Rahmenbedingungen treibt Energieversorger EnBW die Planungen für die Erweiterung des Pumpspeicherkraftwerks Forbach voran. mehr...

Suchen...

rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
items GmbH
48155 Münster
items GmbH
Bsys GmbH
99086 Erfurt
Bsys GmbH
IDS GmbH
76275 Ettlingen
IDS GmbH

Aktuelle Meldungen