Euroforum

Mittwoch, 23. August 2017

Regensburg:
REWAG vermarktet Strom aus der Donau


[31.3.2017] Energieversorger REWAG übernimmt den Ökostrom aus dem Wasserkraftwerk Pfaffenstein für die nächsten fünf Jahre vollständig.

Freude über den Kooperationsvertrag: Energieversorger REWAG bietet künftig Strom aus Regensburger Wasserkraft an. Anlässlich eines Tages der offenen Tür im Regensburger Wasserkraftwerk Pfaffenstein haben der Regensburger Energieversorger REWAG, der Eigentümer Rhein-Main-Donau und der Betreiber Uniper einen Marketing-Kooperationsvertrag unterzeichnet. Diesem zufolge übernimmt REWAG für die kommenden fünf Jahre den kompletten Stromertrag aus dem Wasserkraftwerk und bietet seinen Kunden von nun an Ökostrom direkt aus Regensburg an. Der Vertrag regelt dabei die Einzelheiten der exklusiven Vermarktung des grünen Donau-Stroms durch den Energieversorger.
Insgesamt erzeuge das Wasserkraftwerk auf der Donauinsel gegenüber der Autobahnbrücke der A93 pro Jahr durchschnittlich etwa 40 Millionen Kilowattstunden Ökostrom. Damit können nach Angaben von REWAG 11.500 Durchschnittshaushalte ein Jahr lang mit grünem Strom versorgt werden. In dem Ökostromtarif rewario.strom.natur von REWAG sei außerdem ein Förderbeitrag enthalten, der direkt in den Ausbau regenerativer Neuanlagen sowie in Energieeffizienz- und Umweltverträglichkeitsmaßnahmen in der Region fließt. Der Förderbetrag liegt bei 0,60 Cent je Kilowattstunde brutto und 0,50 Cent je Kilowattstunde netto, heißt es in einer aktuellen Meldung. (me)

www.rewag.de

Stichwörter: Wasserkraft, REWAG, Rhein-Main-Donau, Uniper, Regensburg, Wasserkraftwerk Pfaffenstein

Bildquelle: REWAG - Regensburger Energie- und Wasserversorgung AG & Co KG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Wasserkraft

Stadtwerke München: Isarwerk 3 ertüchtigt
[23.8.2017] Das in die Jahre gekommene Isarwerk 3 produziert wieder mehr Ökostrom. Grund ist die Neugestaltung eines Pfeilers, der die Anströmung verbessert. mehr...
Der neue Betonpfeiler im Vordergrund sorgt für mehr Ökostrom.
Baden-Württemberg: Neue Förderung für kleine Wasserkraft
[11.8.2017] Die Förderung der kleinen Wasserkraft in Baden-Württemberg feiert ihr Comeback. Das Umweltministerium hat die neuen Fördergrundsätze an die EU-Richtlinien angepasst und bereits veröffentlicht. mehr...
RENEXPO Interhydro: Blick gen Osten
[4.8.2017] Europas Wasserkraft-Treffpunkt Nummer eins, die Kongressmesse RENEXPO Interhydro (29. - 30. November 2017, Salzburg), wird zunehmend internationaler. mehr...
Renaturierung: Orchideenpracht am Kraftwerksdamm Bericht
[27.7.2017] Wasserkraftwerke greifen stark in die Natur ein. Deshalb investiert der Betreiber Verbund rund 280 Millionen Euro in ökologische Ausgleichsmaßnahmen. Damit werden Fischwanderhilfen gebaut und neue Lebensräume für Pflanzen und Tiere geschaffen. mehr...
Fischwanderhilfen am Kraftwerk Schwabeck in Kärnten.
Salzburg: Treffpunkt der Wasserkraftbranche
[16.6.2017] Im November 2017 trifft sich die Wasserkraftbranche zum neunten Mal auf der RENEXPO Interhydro in Salzburg. Der Beitrag der Wasserkraft zu Energieversorgung und gesellschaftlicher Nachhaltigkeit steht im Zentrum der Kongressmesse. mehr...

Suchen...

Aktuelle Meldungen