Montag, 11. Dezember 2017

Nordsee:
Eine Windenergie-Verteilkreuz-Insel


[30.3.2017] Die Übertragungsnetzbetreiber Tennet TSO Niederlande und Tennet TSO Deutschland sowie Energinet Dänemark planen eine künstliche Insel in der Nordsee als Windenergie-Verteilkreuz für Offshore-Strom.

Drei Übertragungsnetzbetreiber unterzeichnen eine Vereinbarung über ein Windenergie-Verteilkreuz in der Nordsee. Die drei Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Tennet TSO B. V. (Niederlande), Energinet (Dänemark) und Tennet TSO GmbH (Deutschland) haben jetzt im Beisein des EU-Kommissars für die Energieunion Maroš Šefčovič eine trilaterale Vereinbarung zur Entwicklung eines großen europäischen Systems zur Anbindung und Verteilung erneuerbarer Energie in der Nordsee unterzeichnet. 70 bis 100 Millionen Einwohner könnten bis 2050 an das Windenergie-Verteilkreuz angeschlossen werden. Zunächst soll die Machbarkeit einer oder mehrerer Windenergie-Verteilkreuz-Inseln untersucht werden.
Laut dem Übertragungsnetzbetreiber Tennet könnte ein solches Verteilkreuz im Bereich der Doggerbank die europäische Energiewende sowohl umsetzbar als auch für die Verbraucher bezahlbar machen. Weitere ÜNB und Infrastrukturunternehmen seien herzlich zu einer Teilnahme an der Kooperation eingeladen.
Das Konzept für eine oder mehrere künstliche Inseln in der Nordsee hat laut Tennet zahlreiche Vorteile. So befinde sich die Doggerbank in seichtem Wasser mit optimalen Bedingungen für Offshore-Windparks. Zudem könnte Windenergie in großer Menge erzeugt werden: Insgesamt könnten 70.000 bis 100.000 Megawatt an eine oder mehrere Windenergie-Verteilkreuz-Inseln angebunden werden. Große Windparks auf hoher See könnten zudem mit der nahegelegenen Verteilkreuz-Insel verbunden werden. Das ermögliche kurze Kabelwege von den Windparks bis zu den Konvertern auf der künstlichen Insel, wo die Konverter einfacher auf Land als auf Plattformen errichtet werden könnten. Dies spare Kosten. Darüber hinaus könne von den Inseln aus die erzeugte Windenergie über Gleichstromleitungen an die Nordseeländer Niederlande, Dänemark, Deutschland, Großbritannien, Norwegen und Belgien verteilt und übertragen werden. Ebenso könnten die Übertragungsleitungen gleichzeitig als Interkonnektoren zwischen den Energiemärkten der genannten Länder fungieren. Neben der Übertragung von Strom aus Windenergie an die angeschlossenen Länder ermöglichten diese Windkonnektoren dann auch den Handel mit Strom. (me)

www.tennet.eu

Stichwörter: Windenergie, Tennet, Energinet, Offshore, Netze

Bildquelle: Tennet TSO GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

DEW21: Vollwartung für Windpark Alsleben
[4.12.2017] GE Renewable Energy übernimmt weiterhin die Wartung für den Windpark Alsleben. Das Unternehmen hat eine entsprechende Ausschreibung des Dortmunder Versorgers DEW21 für sich entschieden. mehr...
Windpark Alsleben: DEW21 vergibt Vollwartungsvertrag an GE Renewable Energy.
BNetzA: Fadenriss bei Windkraft vermeiden
[30.11.2017] Um einen kontinuierlichen Ausbau der Windkraft an Land zu gewährleisten, hat die Bundesnetzagentur den Höchstwert für Angebote nicht aus den Ausschreibungsergebnissen errechnet, sondern selbst festgelegt. mehr...
Vattenfall: Großauftrag an Siemens-Gamesa
[30.11.2017] Vattenfall kauft 113 Windturbinen der Acht-Megawatt-Klasse von Siemens. Die Anlagen kommen in drei Offshore-Windparks in Nord- und Ostsee zum Einsatz. mehr...
Offshore-Windpark: Für drei neue Offshore-Windparks kauft Vattenfall 113 Windturbinen der Acht-Megawatt-Klasse von Siemens.
Naturstromspeicher: Anlage ist TÜV-geprüft
[28.11.2017] Die einzelnen Komponenten des Naturstromspeichers Gaildorf wurden vom TÜV Süd bautechnisch geprüft. Das innovative Konzept des Projekts stellte die Prüfer vor besondere Herausforderungen. mehr...
Die einzelnen Komponenten des Naturstromspeichers Gaildorf wurden vom TÜV Süd bautechnisch geprüft.
Ausschreibungen: Marktverzerrung durch Bürgerenergie-Privileg
[24.11.2017] Kommt der Ausbau der Windenergie bald ins Stocken? Das befürchtet jedenfalls der Bundesverband WindEnergie nach der Bekanntgabe der Ergebnisse der dritten Ausschreibungsrunde für Windenergie an Land. Auch der BDEW fordert umgehende Änderungen am Ausschreibungssystem. mehr...
Der Bundesverband WindEnergie befürchtet, dass der Ausbau der Windenergie bald ins Stocken kommt.

Suchen...

 Anzeige

e-world
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
items GmbH
48155 Münster
items GmbH

Aktuelle Meldungen