Samstag, 24. Juni 2017

Nordsee:
Eine Windenergie-Verteilkreuz-Insel


[30.3.2017] Die Übertragungsnetzbetreiber Tennet TSO Niederlande und Tennet TSO Deutschland sowie Energinet Dänemark planen eine künstliche Insel in der Nordsee als Windenergie-Verteilkreuz für Offshore-Strom.

Drei Übertragungsnetzbetreiber unterzeichnen eine Vereinbarung über ein Windenergie-Verteilkreuz in der Nordsee. Die drei Übertragungsnetzbetreiber (ÜNB) Tennet TSO B. V. (Niederlande), Energinet (Dänemark) und Tennet TSO GmbH (Deutschland) haben jetzt im Beisein des EU-Kommissars für die Energieunion Maroš Šefčovič eine trilaterale Vereinbarung zur Entwicklung eines großen europäischen Systems zur Anbindung und Verteilung erneuerbarer Energie in der Nordsee unterzeichnet. 70 bis 100 Millionen Einwohner könnten bis 2050 an das Windenergie-Verteilkreuz angeschlossen werden. Zunächst soll die Machbarkeit einer oder mehrerer Windenergie-Verteilkreuz-Inseln untersucht werden.
Laut dem Übertragungsnetzbetreiber Tennet könnte ein solches Verteilkreuz im Bereich der Doggerbank die europäische Energiewende sowohl umsetzbar als auch für die Verbraucher bezahlbar machen. Weitere ÜNB und Infrastrukturunternehmen seien herzlich zu einer Teilnahme an der Kooperation eingeladen.
Das Konzept für eine oder mehrere künstliche Inseln in der Nordsee hat laut Tennet zahlreiche Vorteile. So befinde sich die Doggerbank in seichtem Wasser mit optimalen Bedingungen für Offshore-Windparks. Zudem könnte Windenergie in großer Menge erzeugt werden: Insgesamt könnten 70.000 bis 100.000 Megawatt an eine oder mehrere Windenergie-Verteilkreuz-Inseln angebunden werden. Große Windparks auf hoher See könnten zudem mit der nahegelegenen Verteilkreuz-Insel verbunden werden. Das ermögliche kurze Kabelwege von den Windparks bis zu den Konvertern auf der künstlichen Insel, wo die Konverter einfacher auf Land als auf Plattformen errichtet werden könnten. Dies spare Kosten. Darüber hinaus könne von den Inseln aus die erzeugte Windenergie über Gleichstromleitungen an die Nordseeländer Niederlande, Dänemark, Deutschland, Großbritannien, Norwegen und Belgien verteilt und übertragen werden. Ebenso könnten die Übertragungsleitungen gleichzeitig als Interkonnektoren zwischen den Energiemärkten der genannten Länder fungieren. Neben der Übertragung von Strom aus Windenergie an die angeschlossenen Länder ermöglichten diese Windkonnektoren dann auch den Handel mit Strom. (me)

www.tennet.eu

Stichwörter: Windenergie, Tennet, Energinet, Offshore, Netze

Bildquelle: Tennet TSO GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Hessen: 1.000 Windräder produzieren Strom
[23.6.2017] Am kommenden Samstag wird in Gemünden das tausendste Windrad in Hessen offiziell eingeweiht. Betreiber sind der Landkreis Waldeck-Frankenberg und die Stadtwerke Frankenberg sowie eine kommunale Gesellschaft aus Bad Wildungen. Auch Bürger können sich beteiligen. mehr...
In Hessen produzieren mittlerweile 1.000 Windräder Strom.
Stadtwerke Münster: Fünf neue Windräder entstehen
[20.6.2017] Die Stadtwerke Münster bauen fünf neue Windräder im Süden der Stadt. Zusammen sollen sie über 9.000 Haushalte mit Ökostrom versorgen. mehr...
Stadtwerke-Bauleiter Maik Südhoff (l.) und technischer Geschäftsführer Dr. Dirk Wernicke am Fundament der Anlage Raringheide.
Trianel: Zwei neue Windparks in Bayern
[13.6.2017] Trianel Erneuerbare Energien hat zwei weitere Windparks mit einer Gesamtleistung von 34 Megawatt in Bayern in Betrieb genommen. mehr...
EnBW / Enbridge: Partner auch bei Albatros
[12.6.2017] Die Unternehmen EnBW und Enbridge setzten ihre Zusammenarbeit beim Nordsee-Windpark Albatros fort. Enbridge hält bereits 49 Prozent der Anteile an dem benachbarten EnBW-Park Hohe See. mehr...
Agora Energiewende: Onshore-Wind wird Kostenbrecher
[12.6.2017] Onshore-Wind geht noch bedeutend günstiger. Das ist das Ergebnis der Studie Future Cost of Onshore Wind des Think Tanks Agora Energiewende. mehr...
Die Studie Future Cost of Onshore Wind von Agora Energiewende kommt zu dem Ergebnis, dass die Kosten für Onshore-Wind weiter sinken werden.

Suchen...

Aktuelle Meldungen