Freitag, 26. Mai 2017

E.ON:
Windenergie stabilisiert das Stromnetz


[27.3.2017] Seit gut einem Jahr ist es formal möglich, mit Energie aus Windkraftanlagen am Regelleistungsmarkt teilzunehmen. Das Verfahren soll nun in einer zweijährigen Pilotphase getestet werden. Der Energiekonzern E.ON nimmt hieran aktiv teil.

Der Energiekonzern E.ON will mit Windenergie das Stromnetz stabilisieren. Dazu hat das Unternehmen einen Kunden-Windpark im Landkreis Vorpommern-Greifswald im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern in sein virtuelles Kraftwerk eingebunden. In diesem System bündelt E.ON Erzeugungsleistung aus verschiedenen erneuerbaren wie industriellen Quellen in einem Umfang von aktuell 3.800 Megawatt (MW). So ist immer ausreichend Kapazität vorhanden, auf die das Netz zugreifen kann. Dem Kunden bietet E.ON neben der Direktvermarktung auch die Teilnahme am Regelenergiemarkt an. Hiervon profitiere aber nicht nur der Kunde, sondern auch die Allgemeinheit: Wenn es ein Überangebot an Strom gibt, schaltet E.ON den Windpark ab. Die Kosten werden in diesem Fall nicht gemäß EEG-Umlage auf die Allgemeinheit verteilt. E.ON wird im ersten Schritt negative Minutenreserveleistung in Höhe von 26 MW bereitstellen und plant, den Anteil Windenergie, der zur Versorgungssicherheit genutzt wird, kontinuierlich zu erhöhen. (me)

www.eon.com

Stichwörter: Windenergie, E.ON, Netze



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Onshore-Windkraft: Erste Zuschläge erteilt
[22.5.2017] Ein Großteil der bezuschlagten Gebote in der ersten Ausschreibungsrunde für Windenergieanlagen an Land ging an Bürgerenergiegesellschaften. mehr...
Die Bundesnetzagentur hat in der ersten Ausschreibungsrunde für Windenergie an Land vor allem Bürgerenergiegesellschaften bezuschlagt.
REWAG: Regenerativer Weg
[12.5.2017] Im Landkreis Tirschenreuth baut REWAG mit dem Projektierer Ostwind für 12 Millionen Euro einen neuen Windpark. Der Regensburger Versorger erhöht damit den Anteil an selbst erzeugtem Windstrom auf fast 100 Millionen Kilowattstunden im Jahr. mehr...
Windpark Albatros: EnBW fällt Investitionsentscheidung
[11.5.2017] Der EnBW-Aufsichtsrat hat jetzt der finalen Bau- und Investitionsentscheidung für den Offshore-Windpark Albatros zugestimmt. mehr...
Der EnBW-Windpark Baltic 1 ist der erste kommerzielle Offshore-Windpark Deutschlands.
Berliner Stadtwerke: Mehr Ökostrom dank neuem Windrad
[5.5.2017] Mit dem Erwerb eines weiteren Windrads auf Stadtgüter-Flächen können die Berliner Stadtwerke ihren Anteil an Ökostrom erhöhen. mehr...
In Bernau haben die Berliner Stadtwerke ein weiteres Windrad erworben.
Bremerhaven: Das größte Windrad der Welt
[4.5.2017] Immer weiter spannen sie ihre Flügel, die Offshore-Windräder der neuesten Generation. Das größte Windrad der Welt entsteht derzeit im Süden Bremerhavens. mehr...
Das größte Windrad der Welt entsteht derzeit im Süden Bremerhavens.

Suchen...

A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
PortfolioWerkStadt GmbH
70199 Stuttgart
PortfolioWerkStadt GmbH
Bsys GmbH
99086 Erfurt
Bsys GmbH

Aktuelle Meldungen