BDEW

Sonntag, 17. Dezember 2017

SuedWestStrom:
Dienstleistungen für Messstellenbetrieb


[13.3.2017] SuedWestStrom hat jetzt sein Dienstleistungspaket für den intelligenten Messstellenbetrieb auf einer eintägigen Veranstaltung in Böblingen präsentiert.

Mehr als 80 Vertreter von Stadt- und Gemeindewerken kamen zu der Veranstaltung in die Böblinger Motorworld. Die Stadtwerke-Kooperation Südwestdeutsche Stromhandels GmbH (SüdWestStrom) hat am 7. März in Böblingen mehr als 80 Stadtwerke-Vertretern ihr Dienstleistungspaket für den intelligenten Messstellenbetrieb vorgestellt. Wie das Unternehmen meldet, ist das Paket modular aufgebaut und erspart Stadt- und Gemeindewerken die individuelle Zertifizierung und zusätzlichen administrativen Aufwand. Der Roll-out-Planer diene zudem den Verteilnetzbetreibern als Basis für die Datenanmeldung an die Bundesnetzagentur bis spätestens zum 30. Juni 2017.
Daniel-Klaus Henne, Geschäftsführer von SüdWestStrom, sagt: „Auch Netzbetreiber mit kleinen und mittleren Netzen können grundzuständiger  Messstellenbetreiber bleiben.“ Die Dienstleistungen seien gemeinsam mit den Stadtwerken Schwäbisch Hall entwickelt worden, jeder Netzbetreiber könne sie passend zu seiner Infrastruktur integrieren. Als Vorteil des Dienstleistungsansatzes nennt SüdWestStrom die Kostendegression bei der Entwicklung von komplexen Mehrwertdiensten zur Prozess- und Kostenoptimierung durch den Einsatz neuer technologischer Möglichkeiten, beispielsweise für das Erzeugungs- und Last-Management und die Reduktion von Ausgleichsenergiekosten.
Die erste Entscheidung, die für Stadtwerke jetzt anstehe, sei die Datenanmeldung bei der Bundesnetzagentur bis zum 30. Juni 2017 – Grundvoraussetzung um ab dem Roll-out-Start als grundzuständiger Messstellenbetreiber aufzutreten. Mit diesem Datum startet auch frühestens die Roll-out-Pflicht, die außerdem an die Zertifizierung von mindestens drei Smart Meter Gateways durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik geknüpft ist. (me)

www.suedweststrom.de

Stichwörter: Informationstechnik, SüdWestStrom, Smart Metering

Bildquelle: Südwestdeutsche Stromhandels GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

E-world 2018: Smart Metering mit devolo
[15.12.2017] Der Netzwerk-Spezialist devolo zeigt auf der E-world seine Produkte für die Energiewirtschaft, unter anderem eine breitbandige Powerline-Lösung für die Datenkommunikation der intelligenten Messsysteme. mehr...
E.ON: Kunden akzeptieren Smart Meter
[15.12.2017] Im Rahmen seiner vier Smart-Meter-Pilotprojekte hat der Energiekonzern E.ON eine hohe Akzeptanz der intelligenten Messsysteme festgestellt: 80 Prozent der Kunden gaben positives Feedback. mehr...
Studie: Top-Digitalisierungsthemen der EVU
[14.12.2017] In einer aktuellen Studie hat das Unternehmen prego services untersucht, welches die wichtigsten Digitalisierungsthemen für die Energieversorger sind. Prozessoptimierungen haben demnach noch Vorrang vor der Entwicklung neuer, smarter Geschäftsmodelle. Eine zentrale Herausforderung stellt zudem die IT-Sicherheit dar. mehr...
Smart City: Modell für Offene Urbane Plattform
[11.12.2017] Das Deutsche Institut für Normung (DIN) hat ein Referenzarchitekturmodell für die Entwicklung integrierter digitaler Smart-City-Lösungen angenommen. mehr...
Voltaris: Partner für den Roll-out
[6.12.2017] Die Voltaris-Anwendergemeinschaft Messsystem wächst. Inzwischen werden 35 Versorger beim Smart Meter Roll-out unterstützt. mehr...
In der Voltaris-Anwendergemeinschaft Messsystem werden praxisorientierte Schulungen durchgeführt.

Suchen...

 Anzeige

e-world
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH
Arvato Systems
33333 Gütersloh
Arvato Systems
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH

Aktuelle Meldungen