Freitag, 15. Dezember 2017

E.ON:
Digitale Energieprodukte lancieren


[6.3.2017] E.ON will künftig mit digitalen Energieprodukten punkten. Zunächst dreht sich dabei alles um selbst erzeugten Solarstrom.

Der Energiekonzern E.ON will in den Markt mit digitalen Energieprodukten einsteigen. Wie das Unternehmen mitteilt, sollen die neuen Produkte Kunden von der traditionellen Stromversorgung unabhängig machen. Der Schwerpunkt dabei liege zunächst auf der Solarenergie. Damit künftig jeder seine Sonnenenergie selbst produzieren und erstmals auch selbst speichern und je nach Bedarf nutzen könne, plant E.ON unter dem Motto Deine Energie, im April die SolarCloud zu starten. Hier können Erzeuger ihre selbst produzierte Sonnenenergie in unbegrenztem Umfang und zeitlich unabhängig auf einem virtuellen Stromkonto speichern und flexibel darauf zugreifen. Die E.ON SolarCloud stellt nach Angaben des Unternehmens eine Erweiterung der E.ON Aura Speicherlösung dar. Weitere Ausbaustufen des Projekts sind bereits in Planung. So soll es künftig auch möglich sein, Elektrofahrzeuge unterwegs mit eigenem Solarstrom zu betanken. Das Unternehmen entwickelt zudem Konzepte, um überschüssigen privaten Solarstrom direkt an Nachbarn zu verkaufen oder mit Freunden zu teilen. (me)

www.eon.com

Stichwörter: Unternehmen, E.ON, Neue Geschäftsfelder, Photovoltaik



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Unternehmen

Trianel: Innovationslabor für Stadtwerke
[13.12.2017] Um die Möglichkeiten der Digitalisierung für Stadtwerke auszuloten, hat das Unternehmen Trianel die neue Organisationseinheit Trianel Digital Lab ins Leben gerufen. mehr...
BayWa r.e.: Clean Energy Sourcing übernommen
[13.12.2017] BayWa r.e. hat einen Vertrag zur Übernahme des Geschäftsbetriebs der insolventen Clean Energy Sourcing Gruppe unterzeichnet. Mit der Akquisition will die BayWa-Tochter das Strom- und Direktvermarktungsgeschäft stärken. mehr...
MVV Trading: Neue Stadtwerke-Kunden
[13.12.2017] Portfolio-Management, Marktzugang und Bilanzkreis-Management der Stadtwerke Itzehoe und Glückstadt werden künftig von MVV Trading erledigt. mehr...
MVV Energie: Marktposition gut behauptet Bericht
[12.12.2017] Ein stabiles Ergebnis hat MVV Energie im abgelaufenen Geschäftsjahr 2017 erzielt. Der Umsatz überschritt wieder die Marke von vier Milliarden Euro. Der Mannheimer Energiekonzern setzt den Schwerpunkt der Investitionen jetzt auf Wärmeerzeugung mittels Kraft-Wärme-Kopplung. mehr...
Der MVV-Vorstand erwartet einen leichten Umsatz- und Ergebniszuwachs für das Geschäftsjahr 2018.
STEAG: Investor übernimmt Windpark-Anteile
[12.12.2017] STEAG verkauft Anteile an seinem Windparkportfolio in Frankreich an einen Infrastrukturfonds von Allianz Global Investors. Die Betriebsführung bleibt bei dem kommunalen Energiekonzern. mehr...
STEAG verkauft Anteile an seinem Windparkportfolio in Frankreich an einen Infrastrukturfonds.

Suchen...

 Anzeige

e-world
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Unternehmen:

Aktuelle Meldungen