smartmetering

Freitag, 20. Oktober 2017

Herten:
Freies Surfen in der Innenstadt


[2.3.2017] Die Hertener Innenstadt geht online. Ende März dieses Jahres installieren die Hertener Stadtwerke die WLAN-Hotspots in der Fußgängerzone.

In der Innenstadt der nordrhein-westfälischen Stadt Herten kann bald kostenlos im Internet gesurft werden. Nach Angaben der Hertener Stadtwerke, die für die Installation des WLAN verantwortlich sind, kann der Service ab Ende März in Anspruch genommen werden. „Mit unserem neuen kostenlosen Angebot ‚hertenwlan‘ möchten wir die Aufenthaltsqualität in der Innenstadt weiter ausbauen und das Zentrum noch attraktiver für Bürger und Besucher machen“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Thorsten Rattmann. Bürgermeister Fred Toplak fügt hinzu: „Die rechtliche Lage zu öffentlichen WLAN-Netzen war für Städte lange unklar. Umso mehr freue ich mich, dass wir mit den Hertener Stadtwerken einen verlässlichen Partner haben, der dieses Projekt nun realisiert.“ Und so funktionierts: WLAN-Suche aktivieren, „hertenwlan“ auswählen, registrieren und los surfen. Alle Nutzer erhalten ein tägliches Nutzungsvolumen von 400 MB. Um auf die kostenlosen Surf-Bereiche hinzuweisen, möchte die Stadt noch entsprechende Hinweisschilder in der Fußgängerzone aufstellen. Die Umsetzung des WLAN-Projekts erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Hotspot-Anbieter Hotsplots. Dieser betreibe deutschlandweit mehr als 10.000 Installationen, informiert die Pressestelle der Hertener Stadtwerke. (sav)

www.hertener-stadtwerke.de

Stichwörter: Breitband, WLAN, Herten, Stadtwerke Herten, Hotsplots



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

WEMACOM: Ausbau startet in Plau Nord
[10.8.2017] Die Telekommunikationsgesellschaft WEMACOM hat den Startschuss für den Glasfaserausbau in Plau am See gegeben. Zunächst sollen aber nur Teilgebiete erschlossen werden. mehr...
ENTEGA Medianet: Schneller surfen im Odenwaldkreis
[21.7.2017] Im Odenwaldkreis soll schnelles Internet verfügbar sein. Dafür baut das Unternehmen ENTEGA Medianet das Breitband-Netz mit der Vectoring-Technologie aus. mehr...
Senden: Startschuss für Smart City
[9.6.2017] Senden im Münsterland soll zur Smart City werden. Dafür werden zunächst alle Haushalte im Innen- und Außenbereich der Gemeinde mit reinen Glasfaseranschlüssen versorgt. mehr...
Kreis Cham: Spatenstich für den Gigabit-Landkreis
[1.6.2017] Das größte Glasfasernetz im ländlichen Raum des Freistaats Bayern entsteht im Kreis Cham. Rund 4.000 Kilometer Glasfaser wird das Unternehmen M-net hier in den kommenden zwei Jahren verlegen. mehr...
Der erste Spatenstich für den flächendeckenden Glasfaserausbau im Kreis Cham ist gesetzt.
Stadtwerke Merseburg: Breitband-Ausbau in Bad Lauchstädt
[31.5.2017] Nach Merseburg und Schkopau setzen die Stadtwerke Merseburg den Breitband-Ausbau in Bad Lauchstädt fort. mehr...
Der erste Spatenstich zum schnellen Internet in Bad Lauchstädt.

Suchen...

 Anzeige

Zukunftsforum Energiewende
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:

Aktuelle Meldungen