solarpraxis

Samstag, 22. Juli 2017

Solarpark Herzogenrath:
Ökostrom für 4.500 Haushalte


[8.2.2017] Im September 2016 ist der Startschuss für den Anbau des Solarparks Herzogenrath gefallen. Jetzt wurde der Park offiziell eingeweiht.

Der Anbau des Solarparks Herzogenrath wurde jetzt mit einem symbolischen Knopfdruck offiziell eingeweiht. Der erweiterte Solarpark Herzogenrath (wir berichteten) ist jetzt offiziell eingeweiht worden. An dem Projekt sind das Energieunternehmen EWV Energie- und Wasser-Versorgung, n.s.w. energy, eine Tochterfirma der Nivelsteiner Sandwerke und Sandsteinbrüche, und die Stadt Herzogenrath beteiligt. Wie EWV mitteilt, beherbergt das Herzogenrather Sandwerk nun den größten Solarpark in Nordrhein-Westfalen. Mit einer Spitzenleistung von mehr als 14 Megawatt (MW) können über 4.500 Haushalte mit Strom versorgt werden. Vor dem Anbau waren es rund 3.000. Bürgermeister Christoph von den Driesch (CDU) sagte: „Aktuell können wir alle die Diskussion um den Atomausstieg – insbesondere um die Abschaltung der Atomkraftwerke im belgischen Tihange – in den Medien verfolgen. Die Problematik zeigt, wie wichtig es ist, alternative Energiequellen zu erschließen.“ Und EWV-Geschäftsführer Manfred Schröder ergänzte: „Dass wir jetzt nach der Erweiterung den größten Solarpark in NRW haben, ist natürlich auch für uns ein großer Meilenstein, auf den wir sehr stolz sind. Was allerdings nicht bedeutet, dass wir damit unser Ziel erreicht haben.“ Vielmehr sei man an weiteren Projekten beteiligt wie beispielsweise dem Bau eines Windparks in Eschweiler. Für solch große Klimaschutzprojekte brauche man aber vor allem starke Partner, auf die man sich verlassen kann. „Genau das hat mit der EWV geklappt", sagt Charles Russel, Besitzer der Nivelsteiner Sandwerke. (me)

www.ewv.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, Solarpark Herzogenrath, Nordrhein-Westfalen, EWV, n.s.w. energy, Stadt Herzogenrath

Bildquelle: EWV Energie- und Wasser-Versorgung GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Niersbach: Gemeinde kauft Anteile an Solarpark
[20.7.2017] Die Hälfte des von der Firma WES Green geplanten und errichteten Solarparks ist an die Gemeinde Niersbach verkauft worden. Das Solarkraftwerk produziert im Jahr bis zu zehn Millionen Kilowattstunden Strom. mehr...
Der Solarpark in Niersbach hat nun mit der Gemeinde Niersbach einen kommunalen Eigentümer.
BayWa r.e./KOS Energie: Komplettangebot durch Kooperation
[12.7.2017] Das Unternehmen BayWa r.e. und die bayerische Stadtwerke-Kooperation KOS Energie beschließen die Zusammenarbeit bei der Vermarktung von Photovoltaik-Speichersystemen. mehr...
Dresden: E.ON und Vonovia bauen 56 PV-Anlagen
[11.7.2017] E.ON kooperiert mit dem Wohnungsunternehmen Vonovia. Beide widmen sich aktuell dem Photovoltaikausbau in Dresden. Hier sollen demnächst 56 neue Solaranlagen in verschiedenen Stadtteilen entstehen. mehr...
Solarförderung: Thüringen stockt auf
[7.7.2017] Das Thüringer Umweltministerium hat weitere 1,3 Millionen Euro für das Förderprogramm Solar Invest bereit gestellt. mehr...
Baden-Württemberg: Photovoltaik-Erzeugung vorhersagen
[6.7.2017] Ein Vorhersagesystem für die Photovoltaik-Erzeugung in Baden-Württemberg entwickeln derzeit TransnetBW und das Fraunhofer ISE. Basieren soll es auf eigenen Bodenmessdaten und Rasterbildern des europäischen Wettersatelliten Meteosat. mehr...

Suchen...

Sterr-Kölln mbH
79110 Freiburg
Sterr-Kölln mbH
Bsys GmbH
99086 Erfurt
Bsys GmbH
GWAdriga GmbH & Co. KG
10719 Berlin
GWAdriga GmbH & Co. KG
SLT Lichtsysteme GmbH
88677 Markdorf
SLT Lichtsysteme GmbH

Aktuelle Meldungen