BDEW

Donnerstag, 27. April 2017

Siemens / Bentley Systems:
Gemeinsame Netzplanungslösungen


[1.2.2017] Verteilte Energieressourcen wie Microgrids machen anspruchsvolle Planungskonzepte erforderlich. Gemeinsam wollen die Unternehmen Siemens und Bentley Systems durch eine Vernetzung ihrer Plattformen nahtlose Workflows und Datenintegrationen ermöglichen.

Die Siemens-Abteilung Energy Management und das US-amerikanische Software-Unternehmen Bentley Systems wollen künftig gemeinsam Lösungen entwickeln, die die Digitalisierung der Planungs-, Entwurfs- und Betriebsprozesse für Energieversorgungsunternehmen und industrielle Energieanwender beschleunigen. Dazu haben beide Unternehmen eine gemeinsame Vereinbarung geschlossen, die auf einer bereits im November 2016 angekündigten strategischen Allianz der Geschäftspartner beruht.
Wie beide Unternehmen mitteilen, führt das erste gemeinsame Angebot Funktionen von Bentleys Netzplanungs- und Entwurfssystemen für Versorgungsunternehmen und geografischen Informationssystemen (GIS) mit der Software-Suite Power System Simulation (PSS) von Siemens zusammen. Die Kombination beider Plattformen stelle den Anwendern sowohl die Fachkompetenz von Bentley im Bereich 3D-Infrastruktur-Asset-Modellierung und GIS als auch das Know-how von Siemens bei der Planung und Simulation von Energiesystemen zur Verfügung. Dank einer vernetzten Datenumgebung könnten entwurfskritische Informationen gemeinsam genutzt werden, um Entwurfszeiten und Baukosten zu senken und umfassende Modernisierungen der Versorgungsnetze umzusetzen.
Ralf Christian, CEO der Siemens Energy Management Division, sagt: „Der Trend zur Dezentralisierung in der Energiebranche stellt zwar einerseits für die Energieerzeuger und -anwender eine erhebliche Herausforderung dar, bietet andererseits aber auch eine große Chance. Unsere strategische Allianz mit Bentley Systems wird unseren Kunden helfen, dieses im Wandel befindliche Umfeld mit Hilfe der Kombination unserer leistungsstarken Lösungen besser zu nutzen.“ Beide Unternehmen engagierten sich für Offenheit, Interoperabilität und das digitale Unternehmen.
Bhupinder Singh, Chief Product Officer bei Bentley Systems, ergänzt: „Wir freuen uns darauf, zusammen mit Siemens unsere Anwender im Energieversorgungssektor dabei zu unterstützen, ‚digital zu werden‘. Das Know-how von Siemens bei der Planung und Simulation von energietechnischen Systemen ergänzt unsere Lösungen im Bereich GIS und Infrastruktur-Engineering ideal.“
Zudem will Siemens intelligente Bauteile zur Verfügung stellen, die sich in Bentleys Anwendungen zur 3D-Modellierung von Umspannstationen integrieren lassen. (me)

www.siemens.com
www.bentley.com

Stichwörter: Smart Grid, Netze, Siemens, Bentley Systems



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Netze | Smart Grid

Trafos: Regelbar und mit Pflanzenöl betrieben
[26.4.2017] Ein Projekt der Firma SBG und des Verteilnetzbetreibers Netze BW testet einen regelbaren und mit Pflanzenöl betriebenen Trafo im Kreis Ravensburg. mehr...
Der regelbare Trafo R-ONT der Firma SBG wird im Kreis Ravensburg erstmals mit Pflanzenöl betrieben.
Umfrage: Industrieunternehmen liefern Strom
[24.4.2017] Viele Industriebetriebe können sich vorstellen, künftig selbst Strom zu produzieren und auf dem Strommarkt anzubieten. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Befragung des Digitalverbands Bitkom. mehr...
50Hertz: compactLine nimmt neue Hürde
[20.4.2017] Niedrigere Masten, schmalere Trassen: das ist das Ziel des Forschungsvorhabens compactLine, das der Übertragungsnetzbetreiber 50Hertz maßgeblich vorantreibt. mehr...
Das neue Design von compactLine stieß in einer Umfrage auf hohe Zustimmungswerte.
Baden-Württemberg: 1,2 Millionen Euro für Smart-Grids
[6.4.2017] Das baden-württembergische Umweltministerium fördert vier Smart-Grids-Projekte mit insgesamt mehr als einer Million Euro. Die Vorhaben beschäftigen sich beispielsweise mit neuen Energiedienstleistungen oder der optimalen Nutzung des bestehenden Verteilnetzes. mehr...
Statkraft / Tennet: Kooperation für Datenaustausch
[31.3.2017] Das Energieunternehmen Statkraft liefert dem Übertragungsnetzbetreiber Tennet künftig für das Netzgebiet Schleswig-Holstein Echtzeitdaten von sieben Windparks zwecks einer besseren Marktintegration. mehr...

Suchen...

IDS GmbH
76275 Ettlingen
IDS GmbH
Sterr-Kölln mbH
79110 Freiburg
Sterr-Kölln mbH
regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH
items GmbH
48155 Münster
items GmbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH

Aktuelle Meldungen