Sonntag, 21. Januar 2018

TWL:
Neuer Mehrheitseigner von WEBfactory


[30.1.2017] Die Technischen Werke Ludwigshafen haben die Mehrheitsanteile an dem Software-Hersteller WEBfactory erworben. Das Unternehmen soll insbesondere für die Bereiche Contracting und Energiedienstleistungen hochinnovative Lösungen bieten.

Die Technischen Werke Ludwigshafen (TWL) haben 74,9 Prozent der Anteile an dem Software-Unternehmen WEBfactory mit Sitz im baden-württembergischen Buchen erworben. WEBfactory bietet Lösungen für die Überwachung und Steuerung von Maschinen und Industrieanlagen sowie für die Online-Analyse und -auswertung von Produktionsdaten an. Mit dem Erwerb der Mehrheitsanteile will TWL sein Serviceangebot für Geschäftskunden ausdehnen.
Hans-Heinrich Kleuker, Kaufmännischer Vorstand von TWL, sagt: „WEBfactory hat für die Bereiche Contracting und Energiedienstleistungen, in denen unsere Tochter ERN aktiv ist, hochinnovative Lösungen im Portfolio. Mit der Beteiligung stärken wir unsere Kompetenz auf diesem Gebiet.“
Und Bernhard Böhrer, Unternehmensgründer und Geschäftsführer von WEBfactory, ist davon überzeugt, dass auch sein Unternehmen von der Zusammenarbeit profitieren wird: „In den vergangenen Jahren konnten wir immer größere Projekte für uns gewinnen. Jetzt haben wir mit TWL einen stabilen Partner gefunden, der unseren großen, international aufgestellten Kunden die notwendige Sicherheit bietet.“
Böhrer bleibt Geschäftsführer von WEBfactory. Zweiter gleichberechtigter Geschäftsführer wird Zoran Petrovic, der bereits Geschäftsführer von Ensys Solution, einem Unternehmen des TWL-Konzerns, ist. Das neueste Produkt von WEBfactory ist die Software-Plattform WEBfactory i4, eine webbasierte Energie-Management-Software, die verschiedene Geräte virtuell miteinander vernetzt und Arbeitsprozesse intelligenter und energieeffizienter organisiert. (me)


Stichwörter: Informationstechnik, TWL, WEBfactory



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Diehl

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Netze BW: Feldtest in Rheinstetten
[19.1.2018] In einem Pilotprojekt testen Netze BW und die Stadtwerke Karlsruhe intelligente Messsysteme erstmals sparten- und systemübergreifend. mehr...
Feldtest in Rheinstetten: Montage eines intelligenten Gaszählers.
Kisters: Cloud-Software für Kanalnetze
[17.1.2018] Regenbecken.Online heißt die neue Software-Lösung von Kisters, mit der Entwässerungsbetriebe ihr Berichtswesen einfach und kostengünstig abwickeln können. mehr...
Trianel: Plattform-Kooperation mit enmacc
[17.1.2018] Trianel und der Plattform-Betreiber enmacc verbinden ihre Online-Marktplätze zur Optimierung der digitalen Energiebeschaffung. mehr...
Duisburg: Mit Huawei zur Smart City
[16.1.2018] Zu einer digitalen Modellstadt für Westeuropa will Duisburg mithilfe des Unternehmens Huawei werden. Geplant sind unter anderem Breitband- oder Verkehrsmanagement-Projekte sowie E-Government-Cloud-Lösungen. mehr...
Mithilfe von Huawei will Duisburg zur digitalen Modellstadt werden.
Uniper: Online-Shop für Großverbraucher
[16.1.2018] Uniper bietet Gewerbe- und Industriekunden jetzt einen einfachen Online-Wechsel ihres Energieversorgers an. Über die Plattform Uniper Direkt können sie ihre Energie online bestellen. mehr...

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

e-world
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
KIRCHNER INGENIEURE
31655 Stadthagen
KIRCHNER INGENIEURE
Arvato Systems
33333 Gütersloh
Arvato Systems
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH

Aktuelle Meldungen