Enerchange

Sonntag, 30. April 2017

TWL:
Neuer Mehrheitseigner von WEBfactory


[30.1.2017] Die Technischen Werke Ludwigshafen haben die Mehrheitsanteile an dem Software-Hersteller WEBfactory erworben. Das Unternehmen soll insbesondere für die Bereiche Contracting und Energiedienstleistungen hochinnovative Lösungen bieten.

Die Technischen Werke Ludwigshafen (TWL) haben 74,9 Prozent der Anteile an dem Software-Unternehmen WEBfactory mit Sitz im baden-württembergischen Buchen erworben. WEBfactory bietet Lösungen für die Überwachung und Steuerung von Maschinen und Industrieanlagen sowie für die Online-Analyse und -auswertung von Produktionsdaten an. Mit dem Erwerb der Mehrheitsanteile will TWL sein Serviceangebot für Geschäftskunden ausdehnen.
Hans-Heinrich Kleuker, Kaufmännischer Vorstand von TWL, sagt: „WEBfactory hat für die Bereiche Contracting und Energiedienstleistungen, in denen unsere Tochter ERN aktiv ist, hochinnovative Lösungen im Portfolio. Mit der Beteiligung stärken wir unsere Kompetenz auf diesem Gebiet.“
Und Bernhard Böhrer, Unternehmensgründer und Geschäftsführer von WEBfactory, ist davon überzeugt, dass auch sein Unternehmen von der Zusammenarbeit profitieren wird: „In den vergangenen Jahren konnten wir immer größere Projekte für uns gewinnen. Jetzt haben wir mit TWL einen stabilen Partner gefunden, der unseren großen, international aufgestellten Kunden die notwendige Sicherheit bietet.“
Böhrer bleibt Geschäftsführer von WEBfactory. Zweiter gleichberechtigter Geschäftsführer wird Zoran Petrovic, der bereits Geschäftsführer von Ensys Solution, einem Unternehmen des TWL-Konzerns, ist. Das neueste Produkt von WEBfactory ist die Software-Plattform WEBfactory i4, eine webbasierte Energie-Management-Software, die verschiedene Geräte virtuell miteinander vernetzt und Arbeitsprozesse intelligenter und energieeffizienter organisiert. (me)


Stichwörter: Informationstechnik, TWL, WEBfactory



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Celle-Uelzen Netz: Roll-out kann kommen
[27.4.2017] Das Unternehmen E.ON Metering und Celle-Uelzen Netz haben die Voraussetzungen für den Smart-Meter-Roll-out bei dem Netzbetreiber geschaffen. mehr...
Smart-Meter-Einbau: Beim Netzbetreiber Celle-Uelzen Netz wurden die Voraussetzungen für den Roll-out geschaffen.
Kisters: Lösung für Mess- und Marktlokationen
[25.4.2017] Mithilfe einer Erweiterung für die Energiedaten-Management-Lösung BelVis von Kisters können Zählpunkte in Markt- und Messlokationen aufgeteilt werden. mehr...
MEG / VSE: Allianz für virtuelle Kraftwerkstechnik
[21.4.2017] Die beiden Energieversorger MEG und VSE haben eine badisch-saarländische Energieallianz gegründet. Im Zentrum der Kooperation steht ein virtuelles Kraftwerk, dessen Technik von Siemens stammt. mehr...
EnBW: Paket für den Messstellenbetrieb
[19.4.2017] Der Energieversorger EnBW hat eine erste Preis-Marke für den intelligenten Messstellenbetrieb bekannt gegeben. 7.450 Euro im Jahr soll der Betrieb von 100 intelligenten Messsystemen kosten. mehr...
EnBW hat jetzt das Einsteigerpaket Smartpack 100 für die Gateway-Administration entwickelt.
Stadtwerke Karlsruhe / EnBW: Kooperation für GWA
[18.4.2017] Der Energiekonzern EnBW wird die Netzgesellschaft der Stadtwerke Karlsruhe künftig auch bei der Smart-Meter-Gateway-Administration unterstützen. mehr...

Suchen...

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Informationstechnik:
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH
Barthauer Software GmbH
38126 Braunschweig
Barthauer Software GmbH
IDS GmbH
76275 Ettlingen
IDS GmbH

Aktuelle Meldungen