BDEW

Samstag, 27. Mai 2017

BSW-Solar:
300 Gigawatt PV weltweit installiert


[26.1.2017] Der weltweite Photovoltaikausbau hat die 300-Gigawatt-Marke geknackt. Die größten Absatzmärkte sind China, die USA, Japan und Indien.

Die Photovoltaik boomt global. Laut Berechnungen des Bundesverbands Solarwirtschaft (BSW-Solar) hat die solare Kraftwerksleistung weltweit 300 Gigawatt (GWp) erreicht. Alleine im Jahr 2016 seien Solarstromanlagen mit einer Nennleistung von rund 70 Gigawatt hinzugekommen. Das seien rund 30 Prozent mehr als im Vorjahr 2015. Die neu hinzu gebauten Anlagen erzeugten 90 Terawattstunden sauberen Strom, womit sich rein rechnerisch 25 Millionen zusätzliche Haushalte mit einem Jahresstromverbrauch von 3.500 Kilowattstunden versorgen ließen.
BSW-Solar-Hauptgeschäftsführer Carsten Körnig erläutert: „Die Nutzung von Solarenergie hat in vielen Ländern der Welt an Fahrt aufgenommen. Weltweit wächst der Energiehunger und immer mehr Regierungen und Investoren entscheiden sich für saubere Energieformen.“ Dabei war das Land der Mitte der größte Absatzmarkt. So habe Chinas Nationale Energiebehörde (NEA) den Bau von rund 100 Kohlekraftwerken mit einer Nennleistung von 100 Gigawatt gestoppt und dafür Photovoltaikanlagen mit einer Nennleistung von rund 34 Gigawattpeak (GWp) bauen lassen. Aber auch in den USA seien 13 Gigawatt und in Japan rund neun Gigawatt zugebaut worden, Prognosen erwarten auch für Indien noch in diesem Jahr einen Zubau von acht bis neun Gigawatt.
Die Entscheidung für Solarenergie basiere dabei längst nicht mehr allein auf dem Klimaschutz, sondern falle vorrangig aus wirtschaftlichen Erwägungen. Körnig: „Das Risiko für gestrandete Investments in Kohlekraftwerke steigt. Ihnen droht die Unwirtschaftlichkeit, da an einer Einpreisung ihrer immensen Klimafolgekosten kein Weg vorbei führt.“ Gleichzeitig sei Solarstrom schon jetzt eine überaus preiswerte Alternative.
Laut dem Weltwirtschaftsforum (WEF) könne die Photovoltaik mittlerweile sogar in mehr als 30 Ländern ohne Förderung wirtschaftlich betrieben werden. Außerdem sei es in einer zunehmenden Zahl von Ländern wirtschaftlicher in Solar- und Windkraftanlagen zu investieren als in die Kohlekraft. Eine Studie des Instituts für Solare Energiesysteme beauftragt von Agora Energiewende belege außerdem, dass schon bald in vielen Teilen der Welt die Sonnenenergie die günstigste Stromquelle sein wird. (me)

www.solarwirtschaft.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, BSW-Solar

Bildquelle: Rainer Sturm  / pixelio

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

REC Solar / Schneider Electric: Freiflächenprojekte im Paket Bericht
[23.5.2017] Das Photovoltaik-Unternehmen REC Solar und der Elektrotechnik-Konzern Schneider Electric haben ein Paket für 750-kWp-Freiflächenanlagen geschnürt. Die PV-Kraftwerke liegen unterhalb der EEG-Ausschreibungsgrenze und kommen so in den Genuss einer festen EEG-Vergütung. mehr...
Installation einer 750-kWp-Anlage in Achim, Niedersachsen.
BayWa r.e.: Aktueller Energiereport angekündigt
[23.5.2017] Die BayWa-Tochter BayWa r.e. reist mit vollem Gepäck zur Solarmesse Intersolar Europe nach München. Dort will sie nicht nur den aktuellen Energiereport der Öffentlichkeit vorstellen, sondern ihr gesamtes Portfolio aus dem Bereich PV und ein umfangreiches Vortragsprogramm präsentieren. mehr...
Ruhe vor dem Sturm am Stand von BayWa r.e..
Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim: Zehn Millionen für Solarthermieprojekt
[16.5.2017] Die Stadtwerke Ludwigsburg-Kornwestheim errichten eine der größten Solarthermieanlagen Deutschlands und binden diese in ihren Fernwärmeverbund ein. Das Projekt wird vom Bundesumweltministerium mit 10,4 Millionen Euro gefördert. mehr...
Die Parlamentarische Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter des BMUB überreicht den Zuwendungsbescheid über 10,4 Millionen Euro an die SWLB.
Weingarten: PV-Anlage liefert Mieterstrom
[12.5.2017] In Weingarten haben die Technischen Werke Schussental erstmals in ein Mieterstromprojekt investiert. 30 Wohneinheiten beziehen den Strom vom Dach eines Nullenergiehauses. mehr...
Die Module des Weingartener Mieterstromprojekts hat die Firma IBC SOLAR geliefert.
Kreis Pfaffenhofen a. d. Ilm: Solarkataster online
[10.5.2017] Via Internet können sich Hausbesitzer im Kreis Pfaffenhofen an der Ilm darüber informieren, ob ihr Hausdach für die Nutzung der Sonnenenergie geeignet ist. Diese und weitere Informationen stellt ihnen ein Solarpotenzialkataster zur Verfügung. mehr...
Via Internet lässt sich im Kreis Pfaffenhofen an der Ilm die Eignung eines Hausdachs zur Nutzung von Sonnenenergie ermitteln.

Suchen...

Aktuelle Meldungen