intersolar Europe

Samstag, 25. März 2017

ENTEGA:
Firmenkunden e-mobil machen


[24.1.2017] Gemeinsam mit einem Autohaus bietet der Darmstädter Versorger ENTEGA Dienstleistungen zur Elektromobilität an.

Gemeinsam mit einem Autohaus bietet ENTEGA Dienstleistungen zur Elektromobilität an. Der Darmstädter Energieversorger ENTEGA kooperiert mit dem Autohaus Brass beim Thema Elektromobilität. Laut einer Pressemeldung wollen beide Partner ein Rund-um-Sorglos-Paket für Firmen im Rhein-Main-Gebiet anbieten. Dieses reiche von der Bedarfsanalyse über die Bereitstellung von Ladesäulen und Elektrofahrzeugen bis hin zum kompletten Fuhrpark-Management.
Die Ladeinfrastruktur könnten die Unternehmen von ENTEGA kaufen oder leasen. Die Elektrofahrzeuge wiederum kommen vom Autohaus Brass. Dabei stünden den Kunden alle E-Fahrzeuge der Hersteller VW, Audi, Skoda, Seat, Opel und Peugeot zur Auswahl. ENTEGA biete den Kunden auch eine Ladekarte an, mit der ein Elektrofahrzeug in ganz Europa an über 7.500 Ladesäulen aufgeladen werden kann.
Zusätzlich zu den staatlichen Fördergeldern unterstütze ENTEGA die Anschaffung einer Ladesäule mit 100 Euro und den Kauf eines neuen Elektroautos mit 500 Euro. ENTEGA Geschäftsführer Frank Gey erklärt: „Elektrofahrzeuge machen vor allem im Stadtverkehr Sinn. Hier können sie einen wichtigen Beitrag zur Reduktion von schädlichen Emissionen sowie zur Lärmminderung leisten. Außerdem sind die Treibstoffkosten nur halb so hoch, wie bei einem vergleichbaren Benziner.“ (al)

www.entega.ag

Stichwörter: Elektromobilität, ENTEGA,

Bildquelle: ENTEGA

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Hamburg: E-Mobilität kann kommen
[20.3.2017] Das Hamburger Stromnetz ist für den Ausbau der E-Mobilität gut gerüstet. Nur vier Umspannwerke müssen modernisiert werden. So lautet das Ergebnis einer Metastudie der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Förderung für E-Busse kommt
[24.2.2017] Das Land Nordrhein-Westfalen will künftig die Umstellung auf E-Busse im ÖPNV mit 60 Prozent der Mehrkosten gegenüber einem regulären Dieselbus fördern. mehr...
Minister Groschek will den Hebel für abgasfreien Cityverkehr beim ÖPNV ansetzen.
ENTEGA: Elektromobilität für Südhessen
[20.2.2017] Der Energieversorger ENTEGA will noch in diesem Jahr 100 Ladestationen für Elektroautos in Südhessen errichten. Förderung erhält das Unternehmen vom Land Hessen. Auch die Kommunen leisten einen überschaubaren Beitrag. mehr...
100 Ladesäulen für E-Mobile will ENTEGA in diesem Jahr in Südhessen errichten.
BMVI: Startschuss für E-Ladesäulen-Offensive
[15.2.2017] Das BMVI hat jetzt das Bundesprogramm Ladeinfrastruktur gestartet, nachdem es von der EU-Kommission genehmigt worden war. Ab März 2017 können Förderanträge gestellt werden. mehr...
BDEW / PwC: Plattform eco-mobility.org gestartet
[27.1.2017] Die neue Internetplattform zur Mobilität in der integrierten Stadt haben der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft und die Wirtschaftsprüfung und Unternehmensberatung PwC gemeinsam auf den Weg gebracht. mehr...

Suchen...

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen