Dienstag, 23. Januar 2018

Digital Energy Solutions:
Mit Wärmestromtarifen sparen


[12.1.2017] Das Unternehmen Digital Energy Solutions bietet seinen Kooperationspartnern Viessmann und Stiebel Eltron spezielle Wärmestromtarife für Wärmepumpen und Wärmespeicherheizungen an. Deren Kunden können damit signifikant sparen.

Im Zuge der Sektorenkopplung wird Strom zunehmend Bestandteil vieler neuer Geschäftsmodelle in den Bereichen Wärme und Mobilität. Digital Energy Solutions unterstützt laut eigenen Angaben Akteure in diesem dynamischen Umfeld bei der erfolgreichen Umsetzung ihrer Geschäftsmodelle. Auf Basis einer IT-Plattform werden etwa Dienstleistungen und Stromlieferprodukte entwickelt. Dank der flexiblen Entwicklungsumgebung können nach Firmenangaben auch Produktanforderungen schnell und kostengünstig umgesetzt werden. Dabei übernimmt Digital Energy Solutions bei Kooperationsmodellen die gesamte Abwicklung und trägt alle energiewirtschaftlichen Risiken. In Zusammenarbeit mit den Herstellern von Heizsystemen Viessmann und Stiebel Eltron bietet das Joint Venture von BMW- und Viessmann-Gruppe etwa seit kurzem Wärmestromtarife an. Die Ökostromangebote dienen der Belieferung von Wärmepumpen oder Wärmespeicherheizungen beider Geschäftspartner. Wie Digital Energy Solutions mitteilt, bieten die Stromlieferprodukte eine volle Preisgarantie für 12 Monate und können monatlich gekündigt werden. Viessmann und Stiebel Eltron können ihren Kunden damit attraktive Ergänzungsangebote zu ihren Heizungsanlagen bieten. So kann der Verbraucher mit Wärmestromtarifen signifikant gegenüber der Grundversorgung sparen. Der Grund ist, dass der Gesetzgeber ökologisch sinnvolle Wärmepumpen mit verminderten Netzentgelten und Konzessionsabgaben fördert – Vorteile, die den Kunden jedoch häufig nicht erreichen: Immerhin 95 Prozent der Kunden in diesem Segment befinden sich noch im teuren Grundversorgungstarif. Hinzu kommt, dass Wärmepumpen einen Schlüssel zur Energiewende bilden. In Zeiten überschüssiger Wind- und Sonnenenergie können sie wichtige Flexibilität bereitstellen, beispielsweise indem der Verbrauch ohne Komfortverlust in Zeiten günstiger Preise verlagert wird. Beide Tarife sind als Beispiele für Sektorenkopplung beziehungsweise das Zusammenwachsen der Bereiche Strom, Wärme und Mobilität zu verstehen, bekräftigt Digital Energy Solutions. (me)

www.digital-energysolutions.de

Stichwörter: Finanzierung, Stiebel Eltron, Digital Energy Solutions, Viessman



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Diehl

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Finanzierung

BMWi: Änderungen beim Marktanreizprogramm
[22.1.2018] Anfang des Jahres 2018 gelten Änderungen beim Förderprogramm MAP, mit dem das Bundeswirtschaftsministerium Erneuerbare-Energien-Anlagen zur Erzeugung von Wärme und Kälte fördert. mehr...
Kommunalrichtlinie: Antragsfenster ist wieder offen
[10.1.2018] Im Rahmen der Kommunalrichtlinie können Kommunen Fördergelder für Klimaschutzprojekte erhalten. Bis 31. März 2018 können wieder Anträge gestellt werden. mehr...
Bürgerwerke: Neuer Schwung durch Bürgerkapital
[20.12.2017] Die Bürgerwerke sammeln eine halbe Million Euro für weiteres Wachstum über eine Crowdfunding-Kampagne ein. mehr...
Crowdfunding: Die Bürgerwerke sammeln eine halbe Million Euro Bürgerkapital für weiteres Wachstum ein.
Energieeffizienzprogramme: Stadtwerke werden Privaten gleichgestellt
[10.11.2017] Auch Stadtwerke können jetzt Fördermittel für Energieeffizienzberatung beantragen. Eine entsprechende Entscheidung des Bundeswirtschaftsministeriums wird vom Verband kommunaler Unternehmen begrüßt. mehr...
Bürgerwerke: Crowdfunding-Kampagne gestartet
[23.10.2017] Die Bürgerwerke wollen neues Kapital über die Crowdfunding-Plattform wiwin.de einwerben. Mit insgesamt 500.000 Euro wollen sie neue Mitglieder und Kunden gewinnen sowie in die Entwicklung neuer Angebote investieren. mehr...
Gemeinsam wachsen wollen die Bürgerwerke jetzt mit einer Crowdfunding-Kampagne.