BDEW

Samstag, 27. Mai 2017

Stadtwerke Münster:
Bezirksregierung genehmigt Windräder


[12.1.2017] Den Bau von fünf Windenergieanlagen hat die Genehmigungsbehörde jetzt abgesegnet. Die Stadtwerke Münster wollen alle fünf Windräder noch in diesem Jahr in Betrieb nehmen.

Das Bürgerwindrad in Münster-Amelsbüren gehört den Mitgliedern der Genossenschaft Unsere Münster-Energie eG. Die Stadtwerke Münster wollen in diesem Jahr fünf Windkraftanlagen in Münster-Amelsbüren und -Hiltrup errichten. Wie das Unternehmen mitteilt, hat die Bezirksregierung die erforderlichen Genehmigungen jetzt erteilt. Umfangreiche Gutachten und Expertisen zum Artenschutz, Schall und Schattenwurf seien dazu geprüft worden. Dirk Wernicke, technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Münster, sagt: „Wir freuen uns sehr, dass unsere Anträge erfolgreich waren. Unser Ziel ist es, die Windenergie in und für Münster voranzutreiben – dafür sind die Genehmigungen der fünf Anlagen ein entscheidender Schritt.“ Die Baumaßnahmen sollen im Frühjahr mit Zuwegung, Kabelverlegung und Fundamentbau beginnen. Die Inbetriebnahme ist noch für 2017 vorgesehen. Bei den Anlagen handelt es sich um fünf GE 3.2-130. Zwei davon haben eine Nabenhöhe von 85 Metern und eine Gesamthöhe von 150 Metern, drei Anlagen haben eine Nabenhöhe von 110 und eine Gesamthöhe von 175 Metern. Die Leistung der Windräder beträgt jeweils 3,2 Megawatt. Den jährlichen Stromertrag geben die Stadtwerke mit 31,3 Millionen Kilowattstunden an, womit zirka 8.900 Haushalte versorgt werden könnten. Die jährliche CO2-Einsparung läge damit bei zirka 24.250 Tonnen pro Jahr. In Münster-Amelsbüren hatten die Stadtwerke bereits im Jahr 2014 eine Windenergieanlage errichtet, die heute den Mitgliedern der Genossenschaft Unsere Energie Münster eG gehört. (me)

www.stadtwerke-muenster.de

Stichwörter: Windenergie,

Bildquelle: Stadtwerke Münster GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Onshore-Windkraft: Erste Zuschläge erteilt
[22.5.2017] Ein Großteil der bezuschlagten Gebote in der ersten Ausschreibungsrunde für Windenergieanlagen an Land ging an Bürgerenergiegesellschaften. mehr...
Die Bundesnetzagentur hat in der ersten Ausschreibungsrunde für Windenergie an Land vor allem Bürgerenergiegesellschaften bezuschlagt.
REWAG: Regenerativer Weg
[12.5.2017] Im Landkreis Tirschenreuth baut REWAG mit dem Projektierer Ostwind für 12 Millionen Euro einen neuen Windpark. Der Regensburger Versorger erhöht damit den Anteil an selbst erzeugtem Windstrom auf fast 100 Millionen Kilowattstunden im Jahr. mehr...
Windpark Albatros: EnBW fällt Investitionsentscheidung
[11.5.2017] Der EnBW-Aufsichtsrat hat jetzt der finalen Bau- und Investitionsentscheidung für den Offshore-Windpark Albatros zugestimmt. mehr...
Der EnBW-Windpark Baltic 1 ist der erste kommerzielle Offshore-Windpark Deutschlands.
Berliner Stadtwerke: Mehr Ökostrom dank neuem Windrad
[5.5.2017] Mit dem Erwerb eines weiteren Windrads auf Stadtgüter-Flächen können die Berliner Stadtwerke ihren Anteil an Ökostrom erhöhen. mehr...
In Bernau haben die Berliner Stadtwerke ein weiteres Windrad erworben.
Bremerhaven: Das größte Windrad der Welt
[4.5.2017] Immer weiter spannen sie ihre Flügel, die Offshore-Windräder der neuesten Generation. Das größte Windrad der Welt entsteht derzeit im Süden Bremerhavens. mehr...
Das größte Windrad der Welt entsteht derzeit im Süden Bremerhavens.

Suchen...

Aktuelle Meldungen