Samstag, 23. September 2017

Stadtwerke Münster:
Bezirksregierung genehmigt Windräder


[12.1.2017] Den Bau von fünf Windenergieanlagen hat die Genehmigungsbehörde jetzt abgesegnet. Die Stadtwerke Münster wollen alle fünf Windräder noch in diesem Jahr in Betrieb nehmen.

Das Bürgerwindrad in Münster-Amelsbüren gehört den Mitgliedern der Genossenschaft Unsere Münster-Energie eG. Die Stadtwerke Münster wollen in diesem Jahr fünf Windkraftanlagen in Münster-Amelsbüren und -Hiltrup errichten. Wie das Unternehmen mitteilt, hat die Bezirksregierung die erforderlichen Genehmigungen jetzt erteilt. Umfangreiche Gutachten und Expertisen zum Artenschutz, Schall und Schattenwurf seien dazu geprüft worden. Dirk Wernicke, technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Münster, sagt: „Wir freuen uns sehr, dass unsere Anträge erfolgreich waren. Unser Ziel ist es, die Windenergie in und für Münster voranzutreiben – dafür sind die Genehmigungen der fünf Anlagen ein entscheidender Schritt.“ Die Baumaßnahmen sollen im Frühjahr mit Zuwegung, Kabelverlegung und Fundamentbau beginnen. Die Inbetriebnahme ist noch für 2017 vorgesehen. Bei den Anlagen handelt es sich um fünf GE 3.2-130. Zwei davon haben eine Nabenhöhe von 85 Metern und eine Gesamthöhe von 150 Metern, drei Anlagen haben eine Nabenhöhe von 110 und eine Gesamthöhe von 175 Metern. Die Leistung der Windräder beträgt jeweils 3,2 Megawatt. Den jährlichen Stromertrag geben die Stadtwerke mit 31,3 Millionen Kilowattstunden an, womit zirka 8.900 Haushalte versorgt werden könnten. Die jährliche CO2-Einsparung läge damit bei zirka 24.250 Tonnen pro Jahr. In Münster-Amelsbüren hatten die Stadtwerke bereits im Jahr 2014 eine Windenergieanlage errichtet, die heute den Mitgliedern der Genossenschaft Unsere Energie Münster eG gehört. (me)

www.stadtwerke-muenster.de

Stichwörter: Windenergie,

Bildquelle: Stadtwerke Münster GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Windenergie

Offshore-Windenergie: Ausbaudeckel anheben
[14.9.2017] Die norddeutschen Offshore-Länder und Städte fordern jetzt gemeinsam mit Branchenvertretern eine Erhöhung des Ausbaupfades für die Offshore-Windenergie. Dazu haben sie gemeinsam den Cuxhavener Appell 2.0 verfasst. mehr...
enercity: Ausweitung des Windgeschäfts
[5.9.2017] Mit dem Erwerb des Projektentwicklers Ventotec will enercity zu einem der führenden Akteure auf dem deutschen Onshore-Windmarkt werden. Sein Windparkportfolio würde sich mit einem Schlag mehr als verdoppeln. mehr...
Windenergie an Land: EEG-Fördersätze sinken ab 2018
[5.9.2017] Windenergieanlagen an Land erhalten ab 2018 2,4 Prozent weniger EEG-Förderung. Das hat die Bundesnetzagentur jetzt infolge des erhöhten Zubaus bekannt gegeben. mehr...
Nordrhein-Westfalen: Unternehmen warnen vor Abstandsregel
[4.9.2017] In einem offenen Brief protestieren 61 Unternehmen gegen die geplanten Einschränkungen der Windenergie durch die neue CDU-/FDP-Landesregierung in Nordrhein-Westfalen. mehr...
61 Unternehmen warnen: Eine Abstandsregelung von 1.500 Metern und ein umfassendes Waldverbot gefährden die Energiewende in Nordrhein-Westfalen.
BayWa r.e.: Services für Windparks
[1.9.2017] Das Unternehmen BayWa r.e. bietet eine ganze Palette an technischen Dienstleistungen für Betreiber von Windparks an. Diese stellt das Tochterunternehmen des BayWa-Konzerns jetzt auf der Fachmesse Husum Wind vor. mehr...
Standkonzept von BayWa r.e.: Auf der Messe Husum Wind belegt BayWa r.e. den Stand 2D10 in Halle 2.

Suchen...

 Anzeige

Zukunftsforum Energiewende
A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
SLT Lichtsysteme GmbH
88677 Markdorf
SLT Lichtsysteme GmbH
KIRCHNER INGENIEURE
31655 Stadthagen
KIRCHNER INGENIEURE
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
IDS GmbH
76275 Ettlingen
IDS GmbH

Aktuelle Meldungen