Freitag, 28. April 2017

Stadtwerke Wunsiedel:
Weg zur Energieautarkie


[23.12.2016] Ein Sechs-Megawatt-Speichersystem von Siemens haben die Stadtwerke Wunsiedel bestellt.

Die Stadtwerke Wunsiedel haben Siemens mit der Lieferung und Installation eines Energiespeichers beauftragt. Das System vom Typ Siestorage hat nach Angaben von Siemens eine Leistung von über sechs Megawatt. Der Großspeicher bestehe aus drei Containern mit Lithium-Ionen-Zellen, einem Container mit den Wechselrichtern, einer Betonstation mit den Transformatoren sowie einem Steuerungssystem. Mit dem Speichersystem, das an das Verteilnetz angebunden werden soll, könnten die Stadtwerke auch am Primärregelleistungsmarkt teilnehmen.
Marco Krasser, Geschäftsführer der Stadtwerke Wunsiedel erläutert: „Die Installation des Batteriespeichersystems ist ein wichtiger Baustein der Roadmap WUNsiedler Weg – Energie.“ Im Rahmen dieser Roadmap habe der kommunale Versorger bereits eine Reihe innovativer Energieerzeugungsanlagen aufgebaut und damit den Nachweis erbracht, dass es bilanziell möglich ist, den Energiebedarf mit rein regenerativen, lokal verfügbaren Energiequellen zu decken. Durch die Vision 2030 soll die Region im nächsten Schritt zu einem inselbetriebsfähigen und damit im Notfall autarken Versorgungsgebiet aufgebaut werden. (al)

www.s-w-w.com
www.siemens.de

Stichwörter: Energiespeicher, Siemens, Stadtwerke Wunsiedel



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Energiespeicher

Stadtwerke Schwäbisch Hall: Speicher für Regelleistung
[18.4.2017] Die Stadtwerke Schwäbisch Hall kaufen ein Batteriespeichersystem zur Vermarktung von Primärregelleistung. mehr...
Schleswig-Holstein: Energiespeicher in der Unterwelt
[18.4.2017] Die Universität Kiel untersucht gemeinsam mit weiteren Forschungseinrichtungen, inwieweit geothermische Speicherpotenziale in das Energienetz Schleswig-Holsteins eingebunden werden können. mehr...
Das Projekt ANGUS untersucht die Nutzung des geologischen Untergrunds als thermischer,  elektrischer und stofflicher Speicher.
Schleswig-Holstein: Land fördert riesigen Stromspeicher
[11.4.2017] In Schleswig-Holstein entsteht ein 50-Megawatt-Energiespeicher, der den Strom aus einem benachbarten Windpark zwischenspeichern wird. Das Land unterstützt das Vorhaben mit zwei Millionen Euro. mehr...
Pumpspeicherkraftwerk Heimbach: Planungen verlangsamt
[11.4.2017] Die Mainzer Stadtwerke haben die Planungen für das Pumpspeicherkraftwerk Heimbach zurückgestellt. Als Grund nennt das Unternehmen die aktuellen politischen Rahmenbedingungen. mehr...
Naturstromspeicher: Neuland betreten Bericht
[29.3.2017] Der weltweit erste Naturstromspeicher entsteht derzeit im baden-württembergischen Gaildorf. Er verbindet Wind- und Wasserkraft und ist besonders wirtschaftlich und umweltschonend. mehr...
Der Naturstromspeicher in Gaildorf kombiniert einen Windpark mit einem Pumpspeicherkraftwerk.