smartmetering

Dienstag, 26. September 2017

enercity contracting:
Biogasanlagen in Lustadt und Kerpen


[22.12.2016] Das Unternehmen enercity Contracting, eine 100-prozentige enercity-Tochter, hat jetzt zwei Biogasanlagen erworben. Mit weiteren enercity-Beteiligungen kommen die Stadtwerke Hannover so auf ein Portfolio von insgesamt 40 Biogasanlagen.

Die Biogasanlage Kerpen-Sindorf erzeugt nicht nur Biogas, sondern veredelt dieses außerdem zu Biomethan. enercity Contracting, eine 100-prozentige Beteiligung der Stadtwerke Hannover (enercity), hat jetzt zwei weitere Biogasanlagen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen gekauft. Beide Anlagen gehören zur BiKS (Biogas Kerpen-Sindorf), einer 100-prozentigen Tochter von enercity Contracting. Die Biogasanlage Lustadt in der Südpfalz ging rückwirkend zum 3. November an die Stadtwerke-Tochter. Sie umfasst drei Blockheizkraftwerke (BHKW) mit einer elektrisch installierten Gesamtleistung von 2,5 Megawatt (MW). Das aus Mais, Hirse und Ganzpflanzensilage erzeugte Biogas wird vor Ort von den drei BHKWs verstromt. Jährlich soll die Anlage 12 Gigawattstunden (GWh) Strom und 9 GWh Wärme erzeugen. Wie enercity mitteilt, entspricht dies dem jährlichen Bedarf von zirka 3.500 Haushalten mit Strom und von 900 Haushalten mit Wärme. Seit Ende 2008 ist die Anlage in Betrieb. Die Biogasanlage Kerpen-Sindorf hatte enercity contracting über ihre Tochtergesellschaft BiKS bereits zum 1. August 2016 erworben. Die Anlage Kerpen-Sindorf erzeugt mithilfe von Maissilage, Zuckerrüben, Hühner- und Pferdemist Biogas. Das Biogas wird zunächst getrocknet und entschwefelt und dann in der Aufbereitungsanlage zu Biomethan veredelt. Die Anlage kann ein Normvolumen von 550 Nm³/h Biomethan ins Netz einspeisen, was einer elektrischen Leistung von zirka zwei Megawatt entspricht. Seit dem Jahr 2009 erfolgt die Aufbereitung zu Biomethan und die Einspeisung in das öffentliche Netz, die Biogasanlage ist 2006 in Betrieb gegangen. Die gewonnene Wärme dient der Wärmeversorgung von Gebäuden eigener Kunden. Insgesamt ist enercity Contracting an sieben Biogasanlagen beteiligt, vier davon speisen Biomethan in das örtliche Erdgasnetz ein. Nach Angaben von enercity wird dieses Biomethan von enercity Contracting bundesweit aus dem Erdgasnetz entnommen und in Blockheizkraftwerken (BHKW) verstromt. Zusammengenommen mit der ebenfalls bundesweit und seit dem Jahr 2013 auch im Baltikum aktiven enercity-Mehrheitsbeteiligung Danpower mit Sitz in Potsdam und der lokalen EPL/Energie-Projektgesellschaft Langenhagen seien aktuell insgesamt 40 Biogasanlagen, davon sieben mit Einspeisung in Betrieb. Inzwischen werde fast die Hälfte der jährlich erzeugten 2.000 GWh Wärme mit erneuerbaren Energien gewonnen, die einen Anteil von fast 700 GWh an der enercity-Ökostromerzeugung haben sollen. (me )

www.enercity.de

Stichwörter: Bioenergie, enercity, enercity Contracting, Lustadt, Kerpen

Bildquelle: Stadtwerke Hannover AG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Bioenergie

Rheinland-Pfalz: Holzpellets für die Wärmewende
[24.8.2017] Um sich vor Ort über die Potenziale von Strom und Wärme aus Holz für den Klimaschutz und die regionale Wertschöpfung zu informieren, hat die rheinland-pfälzische Umwelt- und Energieministerin Ulrike Höfken die Unternehmen MANN Naturenergie und Westerwälder Holzpellets besucht. mehr...
Besuch von Ministerin Höfken bei den Westerwälder Holzpellets.
Fachverband Biogas: Alle Potenziale ausschöpfen
[23.8.2017] Der Fachverband Biogas hat jetzt einen Treibhausgasrechner auf seiner Homepage veröffentlicht. Insgesamt sparen die rund 9.000 deutschen Biogasanlagen laut dem Verband knapp 20 Millionen Tonnen CO2 ein. mehr...
Thüringen: Biogas zentral für Sektorkopplung
[14.8.2017] 279 Biogasanlagen versorgen rund 340.000 Haushalte in Thüringen mit Strom. Die Branchenverbände erwarten jetzt gespannt das Ergebnis der ersten Ausschreibung für Bioenergie am 1. September 2017. mehr...
BIOGAS Convention: Die Zukunft jetzt gestalten
[8.8.2017] Die Branche im Spannungsfeld zwischen Energie- und Klimapolitik ist das Hauptthema auf der diesjährigen BIOGAS Convention. Herausforderungen und Lösungen werden im Rahmen eines Plenums sowie verschiedener Panels und Workshops diskutiert. mehr...
Eindrücke aus Hannover von der BIOGAS Convention 2016.
DBFZ: Zum Repowering von Biogasanlagen
[26.6.2017] Das Deutsche Biomasseforschungszentrum hat im Rahmen eines Projekts die Effektivität von Repowering-Maßnahmen bei Biogasanlagen untersucht. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Zukunftsforum Energiewende
Sterr-Kölln mbH
79110 Freiburg
Sterr-Kölln mbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
items GmbH
48155 Münster
items GmbH
regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH

Aktuelle Meldungen