solarpraxis

Samstag, 22. Juli 2017

Energiegenossenschaft Inn Salzach:
4-Megawatt-Dachanlage bis Jahresende


[16.12.2016] Die Energiegenossenschaft Inn Salzach baut bis Ende des Jahres eine 4-Megawatt-Dachanlage auf einem neuen Logistikzentrum in Frankenthal, Rheinland Pfalz.

Die EGIS errichtet bis Ende 2016 auf einem Logistikzentrum in der Pfalz eine der größten PV-Aufdachanlagen in Deutschland. Die Energiegenossenschaft Inn Salzach (EGIS) mit Sitz in Neuötting in Oberbayern plant, bis Ende 2016 eine der größten Aufdach-Photovoltaikanlagen in Deutschland zu errichten. Bis dahin muss die Anlage fertiggestellt sein, damit die Einspeisevergütung gesichert ist. Denn ab Januar 2017 müssen alle Dachanlagen mit einer Leistung über 750 Kilowatt verpflichtend an Ausschreibungen teilnehmen. Die EGIS ist optimistisch. Laut Vorstand Pascal Lang ist die Montage bis zum 16. Dezember 2016 abgeschlossen. Die Inbetriebnahme ist dann für das 1. Quartal 2017 geplant. Die Photovoltaikanlage mit einer Leistung von vier Megawatt entsteht auf einem neu errichteten Logistikzentrum im rheinland-pfälzischen Frankenthal. Die Kommune mit 48.000 Einwohnern gehört zur Metropolregion Rhein-Neckar. Fast 15.000 Solarmodule müssen auf einer Dachfläche von 48.000 Quadratmetern installiert werden. Die Anlage soll laut den Prognosen pro Jahr 3,66 Megawattstunden Sonnenstrom ins öffentliche Netz einspeisen und könne damit 1.050 Durchschnittshaushalte versorgen. Die CO2-Einsparung belaufe sich auf 2.379 Tonnen pro Jahr. Der neue Mieter werde erst Ende nächsten Jahres einziehen, die Anlage kann dann auf Eigenversorgung umgestellt werden. EGIS-Vorstand Pascal Lang sagt: „Logistikzentren haben einen ähnlich hohen Strombedarf wie produzierende Unternehmen. Da wäre es nicht im Sinne der Energiewende, wenn wir die Möglichkeit der Eigenversorgung nicht in unserem Konzept berücksichtigt hätten.“ Insgesamt 4.500 Genossenschaftsanteile zu je 150 Euro zuzüglich fünf Euro Aufgeld habe die Genossenschaft ausgegeben, binnen 100 Stunden seien alle Anteile gezeichnet gewesen, berichtet das pv magazine. Im vergangenen Jahr hatte die Energiegenossenschaft eine Dividende von 2,5 Prozent ausgeschüttet. (me)

www.egis-energie.de
www.frankenthal.de

Stichwörter: Solarthermie, Photovoltaik, EGIS, Frankenthal, Rheinland-Pfalz

Bildquelle: EnergieGenossenschaft Inn-Salzach eG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Photovoltaik | Solarthermie

Niersbach: Gemeinde kauft Anteile an Solarpark
[20.7.2017] Die Hälfte des von der Firma WES Green geplanten und errichteten Solarparks ist an die Gemeinde Niersbach verkauft worden. Das Solarkraftwerk produziert im Jahr bis zu zehn Millionen Kilowattstunden Strom. mehr...
Der Solarpark in Niersbach hat nun mit der Gemeinde Niersbach einen kommunalen Eigentümer.
BayWa r.e./KOS Energie: Komplettangebot durch Kooperation
[12.7.2017] Das Unternehmen BayWa r.e. und die bayerische Stadtwerke-Kooperation KOS Energie beschließen die Zusammenarbeit bei der Vermarktung von Photovoltaik-Speichersystemen. mehr...
Dresden: E.ON und Vonovia bauen 56 PV-Anlagen
[11.7.2017] E.ON kooperiert mit dem Wohnungsunternehmen Vonovia. Beide widmen sich aktuell dem Photovoltaikausbau in Dresden. Hier sollen demnächst 56 neue Solaranlagen in verschiedenen Stadtteilen entstehen. mehr...
Solarförderung: Thüringen stockt auf
[7.7.2017] Das Thüringer Umweltministerium hat weitere 1,3 Millionen Euro für das Förderprogramm Solar Invest bereit gestellt. mehr...
Baden-Württemberg: Photovoltaik-Erzeugung vorhersagen
[6.7.2017] Ein Vorhersagesystem für die Photovoltaik-Erzeugung in Baden-Württemberg entwickeln derzeit TransnetBW und das Fraunhofer ISE. Basieren soll es auf eigenen Bodenmessdaten und Rasterbildern des europäischen Wettersatelliten Meteosat. mehr...

Suchen...

regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH
KIRCHNER INGENIEURE
31655 Stadthagen
KIRCHNER INGENIEURE
Barthauer Software GmbH
38126 Braunschweig
Barthauer Software GmbH

Aktuelle Meldungen