Mittwoch, 28. Juni 2017

Lörrach:
Kooperation für Fernwärme


[13.12.2016] Drei Wärmelieferer der Stadt Lörrach haben sich jetzt zusammen getan, um künftig gemeinsam die Fernwärmeversorgung der Stadt voranzubringen.

Vertragsunterzeichnung: Das Unternehmen badenova WÄRMEPLUS, die Stadtwerke Lörrach und der Energiedienstleister für den Raum Südbaden ratio Neue Energie haben eine Arbeitsgemeinschaft gegründet. Ziel ist es, Netze und Anlagen zur Wärmeversorgung in Lörrach zusammenzuführen. Alle drei Geschäftspartner betreiben Wärmekraftwerke unterschiedlichster Art und versorgen einzelne Straßenzüge oder ganze Stadtteile über Fernwärmeleitungen. Nun haben sie vereinbart, künftig ihre Kompetenzen und Infrastrukturen zusammenzulegen und als einheitlicher und gemeinsamer Wärmeversorger aufzutreten. Entsprechend gibt es laut einer Pressemeldung von badenova von nun an nur noch eine zentrale Anlaufstelle für Fernwärmekunden der Stadt. „Wir sehen in der vereinbarten Zusammenarbeit einen Meilenstein für den Ausbau der ökologischen Wärmeversorgung in Lörrach“, sagt Geschäftsführer Klaus Preiser von badenova WÄRMEPLUS. Die Wärmetochter von badenova habe auf Basis unterschiedlicher Techniken bereits zahlreiche und innovative Projekte vor Ort umgesetzt. Dazu zählten etwa die Geothermiewärme in Lörrach-Stetten oder der Aufbau der Quartiersheizzentrale Östlich Hauptbahnhof auf BHKW-Basis im Neubau des Hotel Stadt Lörrach. Aus der Kooperation soll auf lange Sicht eine gemeinsame Gesellschaft wachsen. (me)

www.badenova.de
www.loerrach.de
www.ratio-neue-energie.de

Stichwörter: Fernwärme, Badenova, badenova WÄRMEPLUS, Stadtwerke Lörrach, ratio Neue Energie, Lörrach

Bildquelle: badenova AG & Co. KG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fernwärme

Stadtwerke Ratingen: Höhere BHKW-Auslastung dank Speicher
[21.6.2017] Die Stadtwerke Ratingen rüsten ihr Fernheizkraftwerk mit einem zweiten Wärmespeicher auf. Dieser soll die Versorgung der steigenden Gebäudeanzahl mit Fernwärmeanschluss gewährleisten. mehr...
Zwei Spezialkräne hievten den neuen Wärmespeicher der Stadtwerke Ratingen an seinen Bestimmungsort.
Mainova: Fernwärme für Uni-Campus
[7.6.2017] Mainova und das Land Hessen weiten ihre Zusammenarbeit zum Ausbau der Fernwärme in Frankfurt aus: Künftig wird auch die Frankfurt University of Applied Sciences an das Fernwärmenetz des Versorgers angebunden. mehr...
Auftaktveranstaltung für die Fernwärmeversorgung der Frankfurter Campus-Meile:
ESWE Versorgung: Topwerte für die Fernwärme
[29.5.2017] Dank des Biomasseheizkraftwerks der ESWE-Tochter ESWE BioEnergie erzielt der Wiesbadener Versorger erneut Spitzenwerte bei der Fernwärmeversorgung. mehr...
Das Biomasseheizkraftwerk erzeugt Strom und Wärme aus naturbelassener Biomasse und Altholz, überwiegend aus der Sperrmüllsammlung im Rhein-Main-Gebiet.
Wärmenetze/-speicher: Förderung per Arbeitsblatt beantragen
[26.5.2017] Mit dem neuen Arbeitsblatt AGFW FW 704 kann ein Nachweis über die Notwendigkeit einer Förderung für die Wirtschaftlichkeit von Wärme- und Kältenetzen sowie -speichern erbracht werden. mehr...
Ulm: Weitere 20 Jahre Fernwärme von FUG
[16.5.2017] Das Gemeinschaftsunternehmen aus EnBW und Stadtwerken Ulm/Neu-Ulm Fernwärme Ulm (FUG) versorgt die Donaumetropole weitere 20 Jahre mit Fernwärme. mehr...
Stadt- und FUG-Vertreter unterzeichnen den Konzessionsvertrag für Fernwärme.

Suchen...

A/V/E GmbH
06112 Halle (Saale)
A/V/E GmbH
Bsys GmbH
99086 Erfurt
Bsys GmbH
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH
euroLighting GmbH
72202 Nagold
euroLighting GmbH

Aktuelle Meldungen