BDEW

Donnerstag, 23. März 2017

München:
Abkühlung an heißen Tagen


[13.12.2016] Mit einem Maßnahmenpaket will die Stadt München die Folgen der Klimaveränderung für die Bürger und die Infrastruktur vor Ort verringern.

Der Münchener Stadtrat hat ein Maßnahmenkonzept zur Anpassung der bayerischen Landeshauptstadt an den Klimawandel beschlossen. Mit dem Konzept sollen die Folgen der Klimaveränderung für die Bürger und die Infrastruktur vor Ort verringert werden. Nach Angaben des Instituts für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), welches das Konzept gemeinsam mit dem bifa Umweltinstitut erarbeitet hat, sollen bestehende Grünräume erhalten und klimaangepasst gestaltet sowie Dach-, Fassaden- und Hofbegrünungen ausgebaut werden. Weitere Ziele sind die Renaturierung von Bächen und Flüssen zur Abkühlung an heißen Tagen und der Schutz von Gebäuden vor zunehmenden Starkregenereignissen. Auch sollen neue Bäume gepflanzt und alte erhalten werden. Im Bereich der Stadtentwicklung soll das Thema Klimawandel stärker in die Stadtplanung eingebunden werden, unter anderem durch die Erstellung einer Klimafunktionskarte und vertiefende Klimagutachten. (al)

www.muenchen.de
www.ioew.de
Klimaschutzstrategie der Landeshauptstadt München (Deep Link)

Stichwörter: Klimaschutz, München



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Europäische Union: Anteil erneuerbarer Energien steigt
[17.3.2017] Der Anteil erneuerbarer Energien am Energieverbrauch der EU hat im Jahr 2015 fast 17 Prozent erreicht. Damit haben elf Mitgliedstaaten ihre Zielwerte für 2020 erreicht, Deutschland fehlen noch 3,4 Prozentpunkte. mehr...
Schweden hat mit über 50 Prozent den höchsten Anteil erneuerbarer Energien erreicht, das kleine Luxemburg bildet das Schlusslicht.
Niedersachsen: Klimagesetz in Beratung
[16.3.2017] Die niedersächsische Landesverwaltung strebt bis zum Jahr 2030 eine Reduktion ihrer Treibhausgasemissionen um 70 Prozent an. Das hat das Land in einem Entwurf für ein Klimagesetz festgelegt, das jetzt ins Parlament eingebracht wurde. mehr...
Wuppertal: Virtuelle Kraftwerke in Wohnquartieren
[8.3.2017] Virtuelle Kraftwerke in Wohnquartieren und eine intelligente Steuerung sollen Erzeugung und Verbrauch aufeinander abstimmen. mehr...
Die Stadtwerke Wuppertal starten gemeinsam mit Partnern jetzt ein Klimaschutzprojekt zur intelligenten Vernetzung von Erzeugung und Verbrauch in Wohnquartieren.
Pirmasens: Vorbild als Energieeffizienz-Kommune
[6.3.2017] Die Stadt Pirmasens ist Energieeffizienz-Kommune. Ihr Know-how gibt sie in verschiedenen Informationsveranstaltungen an andere Kommunen weiter. mehr...
Freude über die passende Stadt zum Titel Energieeffizienz-Kommune:
Energieatlas Rheinland-Pfalz: Klimaschutzaktivitäten dokumentiert
[14.2.2017] Die Energieagentur Rheinland-Pfalz hat eine weitere Ausbaustufe des Energieatlas Rheinland-Pfalz umgesetzt. Dieser dokumentiert künftig auch die Klimaschutzaktivitäten von Kommunen. mehr...
Eine Übersichtskarte zeigt etwa die geförderten Konzepte kommunaler Klimaschutzaktivitäten.

Suchen...

IDS GmbH
76275 Ettlingen
IDS GmbH
SimpliVity (Germany) GmbH
80807 München
SimpliVity (Germany) GmbH
regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH

Aktuelle Meldungen