Dienstag, 17. Oktober 2017

Förderaufruf:
Klimaschutz mit besten Mitteln


[7.12.2016] Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative fördert das Bundesumweltministerium innovative Vorhaben von Kommunen zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Minderung von Treibhausgasemissionen. Förderaanträge können bis Mitte April 2017 eingereicht werden.

Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) hat einen neuen Förderaufruf für kommunale Klimaschutz-Modellprojekte für die Jahre 2017 und 2018 veröffentlicht. Wie das Ministerium mitteilt, können interessierte Kommunen vom 1. Januar bis zum 15. April 2017 ihre Projektideen einreichen. Antragsberechtigt seien unter anderem auch kommunale Betriebe und Unternehmen mit kommunaler Beteiligung. Das Ziel der Förderung besteht laut BMUB darin, herausragende Vorhaben zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Minderung von Treibhausgasemissionen zu identifizieren und umzusetzen. Bei den Vorhaben sollen die besten verfügbaren Technologien und Methoden zum Einsatz kommen. Durch ihre bundesweite Ausstrahlung sollen die Vorhaben zudem zur Nachahmung anregen. Die Förderung erfolgt im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesumweltministeriums und soll einen wichtigen Beitrag zu den Klimaschutzzielen der Bundesregierung leisten. (al)

www.bmub.bund.de

Stichwörter: Klimaschutz, Bundesumweltministerium



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Klimaschutz

Initiative: Stärkere CO2-Bepreisung notwendig
[5.10.2017] Eine Initiative aus 15 Klimaschutzexperten fordert jetzt eine stärkere CO2-Bepreisung. Dabei setzen die Unterstützer vor allem auf eine starke Zusammenarbeit mit Frankreich, das bereits Steuern auf fossile Energieträger jenseits des Emissionshandels erhebt und kontinuierlich erhöht. mehr...
Eine stärkere CO2-Bepreisung fordert jetzt ein breites Bündnis aus 15 Klimawissenschaftlern.
Kerpen: Klimadaten vom Rathausdach
[1.9.2017] Verschiedene Klimadaten liefert eine neu installierte Messstation auf dem Rathausdach der Stadt Kerpen. Interessierte können die dort gemessenen Daten beispielsweise via Internet einsehen. mehr...
Enkenbach-Alsenborn: Initiativen für den Klimaschutz
[11.8.2017] Bei einem Besuch der Klimaschutz-Kommune Enkenbach-Alsenborn lobte die rheinland-pfälzische Umweltministerin Ulrike Höfken vor allem die politischen Akteure und Initiativen, die die lokale Energiewende und Klimaschutzkonzepte voranbringen. mehr...
Horb am Neckar: Zertifizierter Klimaschutz
[13.7.2017] Horb am Neckar will bis 2050 klimaneutral werden. Um die Aktivitäten zu intensivieren, nimmt die Stadt an der Klimaschutzzertifizierung European Energy Award teil. mehr...
rhenag Rheinische Energie: Klimaschutz belohnen
[12.7.2017] Bereits zum vierten Mal zeichnet der Energieversorger rhenag Rheinische Energie Kommunen und kommunale Einrichtungen mit dem rhenag Klimapreis aus. Der mit 10.000 Euro dotierte Preis soll das Klimaschutz-Engagement in der Region honorieren. mehr...
Mit Solarmodulen an der Gebäudefassade und Elektromobilität geht rhenag bereits mit klimafreundlichem Beispiel voran.

Suchen...

 Anzeige

Zukunftsforum Energiewende
IDS GmbH
76275 Ettlingen
IDS GmbH
KIRCHNER INGENIEURE
31655 Stadthagen
KIRCHNER INGENIEURE
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH

Aktuelle Meldungen