Samstag, 24. Juni 2017

EnBW:
Gas statt Kohle in Gaisburg


[1.12.2016] Über 75 Millionen Euro investiert der Konzern Energie Baden-Württemberg (EnBW) in ein neues Gas-Heizwerk mit Wärmespeicher und einer gekoppelten KWK-Anlage.

EnBW kann die Pläne zur grundlegenden Modernisierung des Kraftwerksstandort in Stuttgart-Gaisburg realisieren. EnBW kann die Pläne zur grundlegenden Modernisierung des Kraftwerksstandorts in Stuttgart-Gaisburg realisieren. Wie der baden-württembergische Energiekonzern mitteilt, haben sowohl der Vorstand als auch der zuständige Ausschuss des EnBW-Aufsichtsrats die notwendigen Mittel in Höhe von über 75 Millionen Euro freigegeben. Herzstück des Neubaus ist ein modernes Gas-Heizwerk mit einer Wärmeleistung von bis zu 210 Megawatt. Die Anlage leistet laut EnBW einen wichtigen Beitrag zur Fernwärmeversorgung für Stuttgart und das Neckartal. Als Ergänzung des Fernwärmesystems wird ein fast 40 Meter hoher Wärmespeicher gebaut, in dem bis zu 300 Megawattstunden Wärmeenergie zwischengelagert und wieder abgegeben werden können. Rechnerisch könne dieser Pufferspeicher die Stadt Stuttgart bis zu 15 Stunden lang mit Fernwärme versorgen. Dritter Baustein des Projekts ist eine Anlage zur Kraft-Wärme-Kopplung mit einer Leistung von insgesamt 30 Megawatt Wärme und 30 Megawatt Strom (wir berichteten). Wie EnBW weiter mitteilt, arbeiten sowohl das Heizwerk als auch die KWK-Anlage hocheffizient: Der Nutzungsgrad der eingesetzten Energie betrage bis zu 90 Prozent. Das Gesamtkonzept biete zudem die Möglichkeit, künftig auch erneuerbare Energien, etwa Solarthermie oder Abwärme, in das System zu integrieren und eine Verknüpfung von Nah- und Fernwärme herzustellen. EnBW-Vorstand Hans-Josef Zimmer erklärt: „Mit dem Neubau investieren wir nicht nur langfristig in die moderne Fernwärmeversorgung für Stuttgart und das Neckartal. Durch die Umstellung von Kohle auf Gas leisten wir gleichzeitig einen erheblichen Beitrag zu Umwelt- und Klimaschutz in der Landeshauptstadt.“ (al)

www.enbw.com
www.enbw.com/gaisburg

Stichwörter: Kraft-Wärme-Kopplung, EnBW,

Bildquelle: EnBW AG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Kraft-Wärme-Kopplung

Kreis Borken: Mit Deponiegas einheizen
[2.6.2017] Anfang des Jahres hat der Kreis Borken die Kohleheizung für Kreisverwaltung und angrenzendes Polizeigebäude durch ein mit Deponiegas betriebenes Blockheizkraftwerk ersetzt. Jetzt wurde die Kommune von der Initiative KlimaExpo.NRW gewürdigt. mehr...
Der Kreis Borken wurde jetzt von der Initiative KlimaExpo.NRW als Vorreiterkommune für den Klimaschutz im Land ausgezeichnet.
Deutsche Bundesbank: MAN bespielt BHKW mit neuer Software
[29.5.2017] Seit 1998 ist das Blockheizkraftwerk der Deutschen Bundesbank in Frankfurt am Main in Betrieb. Um die weitere Strom- und Wärmeerzeugung zu sichern, wurde jetzt die Steuerungstechnik modernisiert. mehr...
Der alte Schaltschrank im Blockheizkraftwerk der Deutschen Bundesbank wurde durch ein neues Steuerungssystem ersetzt.
Zeppelin Power Systems: BHKW-Motoren für Kommunen und Stadtwerke Bericht
[19.5.2017] Die dezentrale Strom- und Wärmeerzeugung ist ein Kernelement der Energiewende. Das Ausbauziel für die Kraft-Wärme-Kopplung kann aber nur dann erreicht werden, wenn zusätzlich zu den bisherigen BHKW-Systemen noch größere Blockheizkraftwerke errichtet werden. mehr...
Der Leistungsbereich der Motoren reicht von 400 Kilowatt bis hin zu zehn Megawatt.
interCOGEN: Zwei Tage, zwei Kongresse
[18.5.2017] Die KWK-Messe interCOGEN bietet zwei Kongresse zu den Themen KWK in Industrie, Gewerbe und Dienstleistungen sowie zur Großen Kraft-Wärme-Kopplung an. mehr...
General Electric: Turbo für Jenbacher-Gasmotor
[4.5.2017] Gemeinsam mit den Stadtwerken Rosenheim hat GE die Leistung seines KWK-Motors Jenbacher J920 FleXtra um zehn Prozent gesteigert. mehr...
Höhere Leistung durch Upgrade: Jenbacher J920 FleXtra bei den Stadtwerken Rosenheim.

Suchen...

regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH
IDS GmbH
76275 Ettlingen
IDS GmbH
Sterr-Kölln mbH
79110 Freiburg
Sterr-Kölln mbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH

Aktuelle Meldungen