Donnerstag, 27. April 2017

BMEL:
Bioenergie-Kommunen 2016 prämiert


[14.11.2016] Dass eine erneuerbare Wärmeversorgung auch in Städten möglich ist, zeigen laut Landwirtschaftsminister Christian Schmidt die Sieger des Bundeswettbewerbs Bioenergie-Kommunen 2016.

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat jetzt die drei Preisträger des Bundeswettbewerbs Bioenergie-Kommunen 2016, der sich erstmals auch an Städte richtet, bekannt gegeben. Diese sind die Kleinstadt Willebadessen in Nordrhein-Westfalen, die Mittelstadt Neustrelitz in Mecklenburg-Vorpommern und die Gemeinde Ascha in Bayern. „Biomasse sorgt für fast 90 Prozent der in Deutschland verbrauchten erneuerbaren Wärme. Land- und Forstwirtschaft sind beim Klimaschutz Teil der Lösung. Das zeigen auch die etwa 180 Bioenergiedörfer, die sich in Deutschland zum Klimaschutz oder zur Daseinsvorsorge von fossilen Energien abgekoppelt haben“, sagte der Bundesminister für Landwirtschaft und Ernährung Christian Schmidt (CSU). Die im Bundeswettbewerb prämierten Bioenergie-Kommunen machten deutlich, wie eine überwiegend erneuerbare und nachhaltige Wärme- und Stromversorgung auch in Städten möglich ist. „Alle drei Preisträger setzen auf einen Mix aus regionaler Biomasse und weiteren erneuerbaren Energien wie Solarthermie und Effizienzmaßnahmen. Energiewende und Klimaschutz sind ohne Bioenergie nicht denkbar“, so der Minister. Der Wettbewerb wurde vom BMEL ausgelobt und vom BMEL-Projektträger Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) betreut. Die Preisträger erhalten jeweils 10.000 Euro. (me)

www.bioenergie-kommunen.de
www.fnr.de
www.bmel.de

Stichwörter: Bioenergie, Bioenergie-Kommunen 2016, BMEL, Christian Schmidt, Willebadessen, Neustrelitz, Ascha



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Bioenergie

Frankfurt am Main: Bioabfälle werden Biomethan
[7.4.2017] Die Unternehmen RMB Rhein-Main Biokompost und Mainova investieren in eine umweltfreundliche Gasversorgung in Frankfurt am Main. mehr...
Brandenburg: Neuer Leitfaden für Biogasanlagen
[27.2.2017] Brandenburg hat einen neuen Leitfaden zur Optimierung von Biogasanlagen. Entwickelt haben diesen das Brandenburgische Agrar- und Umweltministerium und die Brandenburgische Energie Technologie Initiative (ETI). mehr...
Die Broschüre Optimierung von Biogasanlagen richtet sich erstmals verstärkt an Betreiber von Bestandsanlagen.
Bioabfälle: Methanemissionen bei Vergärung gering
[9.2.2017] Die Methanemissionen von Bioabfallbehandlungsanlagen sind gering. Das ist das Ergebnis einer zweijährigen Forschungsarbeit der Universität Stuttgart. mehr...
Ein Radlader setzt Kompost um.
enercity contracting: Biogasanlagen in Lustadt und Kerpen
[22.12.2016] Das Unternehmen enercity Contracting, eine 100-prozentige enercity-Tochter, hat jetzt zwei Biogasanlagen erworben. Mit weiteren enercity-Beteiligungen kommen die Stadtwerke Hannover so auf ein Portfolio von insgesamt 40 Biogasanlagen. mehr...
Die Biogasanlage Kerpen-Sindorf erzeugt nicht nur Biogas, sondern veredelt dieses außerdem zu Biomethan.
Ratgeber: Erfolgreiche Bioenergie-Regionen
[7.12.2016] Eine von der Fachagentur für Nachwachsende Rohstoffe herausgegebene Broschüre zeigt, welche Ansätze in 46 Bioenergie-Regionen zum Erfolg geführt haben. mehr...
Der Ratgeber Bioenergie-Regionen zeigt, wie die verschiedenen Regionen Deutschlands ihr Bioenergiepotenzial erschließen können.

Suchen...

Aktuelle Meldungen