Sonntag, 17. Dezember 2017

smartlab / SM!GHT:
Kooperation für Elektromobilität


[27.10.2016] Die Stadtwerke-Initiative smartlab und das Start-up SM!GHT kooperieren in Sachen E-Mobilität. smartlab gewinnt einen neuen Partner für Ladesysteme, SM!GHT kann seinen Kunden die deutschlandweite Vernetzung anbieten.

Die Firma smartlab, ein Unternehmen der Stadtwerke Aachen, Duisburg und Osnabrück, und SM!GHT (EnBW) arbeiten im Bereich Elektromobilität zusammen. Durch die Zusammenarbeit gewinnt smartlab einen neuen Partner für Ladesysteme, dessen Produkte auch die Bereiche Beleuchtung und Sensorik abdecken. Wie beide Unternehmen mitteilen, kann SM!GHT seinen Kunden dafür die Mitgliedschaft im Verbund ladenetz.de und damit die deutschlandweite Vernetzung ihrer Ladesysteme vermitteln. Das Start-up SM!GHT entwickelt multifunktionale Straßenbeleuchtung, in die unter anderem Ladepunkte für E-Fahrzeuge integriert sind. smartlab hat die Ladesysteme jetzt auf Kompatibilität zu ihrem IT-System LISY2 getestet und diese mit ladenetz.de Ready-Plus ausgezeichnet. Mark Steffen Walcher, Geschäftsführer von smartlab, sagt: „Mit SM!GHT haben wir einen Kooperationspartner für Ladeinfrastruktur, dessen Angebot über reine Ladesäulen hinaus geht.“ Im Rahmen der Zusammenarbeit wird smartlab seinen Netzwerkpartnern die Systeme von SM!GHT vermitteln. Außerdem hat SM!GHT mit smartlab einen Ansprechpartner für die Vernetzung von Ladeinfrastruktur, den Back-End-Betrieb und Roaming gefunden. SM!GHT-Kunden, insbesondere kommunale Unternehmen, können Partner des Verbunds ladenetz.de und damit Teil eines deutschlandweiten Netzwerks werden. Hinter der smartlab-Initiative ladenetz.de verbirgt sich ein Verbund von Stadtwerken, die deutschlandweit Ladesäulen für Elektroautos aufbauen. Über 70 Stadtwerke sind bereits mit an Bord und bieten aktuell ein Ladenetz mit 700 Ladepunkten in Deutschland. Ein zentrales IT-System vernetzt die Ladepunkte und ermöglicht einen einheitlichen Zugang. Dank europaweiter Kooperationen können 8.100 weitere Ladepunkten angesteuert werden. (me)

www.ladenetz.de
www.smartlab-gmbh.de
www.smight.com

Stichwörter: Elektromobilität, smartlab, SM!GHT



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Kassel: Umweltamt fährt elektrisch
[14.12.2017] Das Umwelt- und Gartenamt der Stadt Kassel ersetzt seine Pkw-Flotte nach und nach durch Elektrofahrzeuge. Die ersten zwei E-Autos wurden jetzt in Betrieb genommen. mehr...
Kasseler Umwelt- und Gartenamt erhält Elektroautos.
Trianel: Neue E-Mobility-Plattform
[11.12.2017] Mit der Software-Lösung be.ENERGISED erweitert Trianel das Angebot für Stadtwerke zum Management von Lade-Infrastrukturen. mehr...
Mit der Software-Lösung be.ENERGISED erweitert Trianel das Angebot für Stadtwerke zum Management von Lade-Infrastrukturen.
BayWa/Hubject: Mehr Ladepunkte für BayWa Tankkarte
[8.12.2017] Besitzer einer BayWa-Tankkarte können ab Anfang 2018 auch die Lade-Infrastruktur intercharge des Unternehmens Hubject nutzen. mehr...
Sachsen: Studie zu Ladeinfrastruktur
[6.12.2017] Eine jetzt veröffentlichte Studie prognostiziert den Bedarf für öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur im Freistaat Sachsen. mehr...
Köln: Land fördert E-Busse
[5.12.2017] Bis zum Jahr 2021 wollen die Kölner Verkehrs-Betriebe ein Viertel der Busflotte auf elektrischen Betrieb umstellen. Das Land NRW fördert die Beschaffung der E-Busse mit rund 13 Millionen Euro. mehr...
Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die Beschaffung von weiteren 50 emissionsfreien E-Bussen bei den Kölner Verkehrs-Betrieben (KVB).