Mittwoch, 18. Oktober 2017

EnBW:
Spontane Nutzung von Ladestationen


[21.10.2016] Fahrer von Elektrofahrzeugen können jetzt die Ladestationen von EnBW ohne Anmeldung nutzen. Der Energieversorger setzt dazu auf das Direktbezahlsystem intercharge direct.

Fahrer von Elektrofahrzeugen können jetzt die Ladestationen von EnBW ohne Anmeldung nutzen. Der Energiekonzern EnBW hat in den vergangenen Wochen mehr als 700 Ladepunkte in Deutschland mit dem Direktbezahlsystem intercharge direct des Anbieters Hubject ausgestattet. Fahrer von Elektrofahrzeugen erhalten nun auch ohne Vertrag oder Prepaid-Ladekarte Zugang zu den Ladestationen des Energieversorgers. Nach Angaben von Hubject erfolgen die digitale Freischaltung sowie die Bezahlung des Ladevorgangs via mobiler Website auf dem Smartphone. Lars Walch, Leiter Elektromobilität bei EnBW, erklärt die Idee hinter dem neuen Angebot: „Wir wollen, dass Menschen mit dem E-Auto losfahren können, ohne sich Gedanken über Reichweite und Lademöglichkeiten machen zu müssen. Die neue Direktbezahlung mit der mobilen Website macht die Nutzung unserer Ladepunkte noch einfacher und den Kunden maximal unabhängig.“ Hubject-Geschäftsführer Thomas Daiber ergänzt: „Gemeinsam mit der EnBW wollen wir den Fahrern von Elektrofahrzeugen eine intuitive und zeitgemäße Nutzung von Ladestationen ermöglichen. Mit intercharge direct wird das Laden im öffentlichen Raum auch für Weniglader und Laufkundschaft attraktiv.“ (al)

www.enbw.de
www.hubject.com

Stichwörter: Elektromobilität, Hubject, EnBW, Bezahlsystem

Bildquelle: EnBW AG/Kolle Rebbe

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

smartlab / SMATRICS: Vernetzung über Landesgrenzen hinaus
[18.10.2017] Inhaber der smartlab-Ladekarte können künftig auch an den 400 Ladepunkten von SMATRICS in Österreich problemlos tanken. mehr...
Mönchengladbach: Erste Schnellladesäule in Betrieb
[16.10.2017] An einer neuen Schnellladesäule in Mönchengladbach können E-Autos mit bis zu 50 Kilowatt Gleichstrom geladen werden. mehr...
Die erste öffentliche Schnellladesäule der NEW ist in Mönchengladbach in Betrieb gegangen.
E.ON / Tank & Rast: Ultraschnelles Laden kommt
[6.10.2017] E.ON kooperiert mit Tank & Rast beim Aufbau eines flächendeckenden Schnellladenetzes. Dieses soll künftig dreimal schnelleres Laden als bisher ermöglichen. mehr...
Berlin: E-Mobilität powered by GASAG
[2.10.2017] Für 79 Euro pro Monat können GASAG-Kunden jetzt ein Elektro-Auto der Marke Smart leasen. mehr...
Ab 79 Euro pro Monat können Ökostrom-Kunden jetzt einen Smart electric drive bei GASAG leasen.
Friedberg: Lechwerke erweitern E-Ladenetz
[28.9.2017] Vier weitere Lademöglichkeiten für E-Fahrzeuge haben die Lechwerke in Friedberg jetzt in Betrieb genommen. Damit betreiben sie insgesamt 75 öffentlich zugängliche E-Ladepunkte. Bis Frühjahr 2018 soll diese Zahl nahezu verdoppelt werden. mehr...
Die Gleichstrom-Schnellladestation: In maximal 30 Minuten ist der Akku voll.

Suchen...

 Anzeige

Zukunftsforum Energiewende
Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen