Montag, 21. August 2017

Stadtwerke Bochum:
Eigene Stromtankstelle pachten


[14.10.2016] Die Stadtwerke Bochum reagieren auf den steigenden Bedarf nach privaten Lademöglichkeiten für Elektroautos und bieten ein Pachtmodell für Ladesäulen an.

Pachtmodell für Ladesäulen: Ökostrom tanken mit der Wallbox der Stadtwerke Bochum. Bei den Stadtwerken Bochum können die Kunden eine Ladestation für Elektroautos pachten. Wie der kommunale Versorger mitteilt, werden verschiedene Ladekonzepte angeboten. Die Kunden haben die Wahl zwischen einer Standladesäule oder einer so genannten Wallbox, einer Wandladesäule. Auch können die Anzahl der Ladepunkte und die Zugangskontrolle (Schlüsselschalter oder RFID-Karte) vom Kunden bestimmt werden. Planung, Errichtung, regelmäßige Wartung und Instandhaltung der Ladestation übernehmen die Stadtwerke Bochum zu einem festen monatlichen Betrag. Stadtwerke-Geschäftsführer Frank Thiel erläutert: „Mit dem Stadtwerke Lade-Paket bieten wir Nutzern von Elektromobilen, sei es privat oder geschäftlich, eine Stromtankstelle mit moderner Ladeinfrastruktur. Und das, wie bei unseren Energiedienstleistungen üblich, für den Kunden ohne eigene Investition und ohne Aufwand bei Installation, Betrieb und Wartung.“ (al)

www.stadtwerke-bochum.de
Weitere Informationen (Deep Link)

Stichwörter: Elektromobilität, Stadtwerke Bochum, Ladeinfrastruktur

Bildquelle: Stadtwerke Bochum

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Elektromobilität

Bochum: Eine Stadt stellt ihren Fuhrpark um
[18.8.2017] Kommunale Partner in Bochum haben jüngst auf einer Pressekonferenz über ihre Fortschritte im Bereich E-Mobilität informiert. Das Resultat: Alle tun etwas. mehr...
Gemeinsames Engagement für die Elektromobilität: Die kommunalen Partner in Bochum.
Hessen: Siemens baut E-Highway
[16.8.2017] Bis Ende 2018 will Siemens eine zehn Kilometer lange Teststrecke auf der A5 in Hessen mit einem Oberleitungssystem für Hybrid-Lkws ausstatten. Auftraggeber ist das Land Hessen. mehr...
Der E-Highway versorgt Lkw über eine Oberleitung mit Strom.
N-ERGIE: 233.000 Euro Förderung erhalten
[14.8.2017] 160 Lademöglichkeiten für Emobile hat N-ERGIE in Nordbayern bereits geschaffen, jetzt sollen weitere 40 hinzukommen. Dafür hat der Energieversorger aus Nürnbeg jetzt einen Förderbescheid in Höhe von 233.000 Euro erhalten. mehr...
Mellrichstädter Höhe Ost: 200. Schnellladesäule in Betrieb
[10.8.2017] 200 Schnellladestationen aus dem E-Tankstellenprogramm sind bereits in Betrieb. Bis Ende des Jahres sollen es 400 werden. Für 2020 sind dann flächendeckend sogar 5.000 schnelle E-Ladepunkte vorgesehen. mehr...
Staatssekretärin Dorothee Bär eröffnet die 200. E-Schnellladesäule an der Autobahnraststätte Mellrichstädter Höhe Ost.
Geiselwind: E.ON errichtet ultraschnelle Ladestation
[3.8.2017] Die Unternehmen E.ON und CLEVER wollen europaweit ein Netz von Schnellladestationen für E-Fahrzeuge errichten. mehr...
Dorothee Bär (l.), Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), überreicht den Förderbescheid.

Suchen...

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Elektromobilität:
Trianel GmbH
52070 Aachen
Trianel GmbH

Aktuelle Meldungen