Mittwoch, 23. August 2017

Brennstoffzelle:
Megawatt-Klasse in Betrieb


[28.9.2016] In Mannheim ist die erste Brennstoffzelle der Megawatt-Klasse in Betrieb gegangen. Das Unternehmen Friatec hat die Anlage gemeinsam mit E.ON und FuelCell Energy Solutions gebaut.

Das Mannheimer Unternehmen Friatec hat das erste Brennstoffzellenkraftwerk mit einer Leistung von über einem Megawatt in Betrieb genommen. Das Mannheimer Unternehmen Friatec hat das erste Brennstoffzellenkraftwerk mit einer Leistung von über einem Megawatt in Betrieb genommen. Laut einer Pressemeldung wurde die Anlage gemeinsam mit E.ON und FuelCell Energy Solutions realisiert. Mit einer elektrischen Leistung von 1,4 Megawatt sei die Brennstoffzelle in dieser Leistungsklasse einmalig in Europa. Die Anlage soll jährlich 11,2 Gigawattstunden Strom erzeugen, der elektrische Wirkungsgrad liege bei 47 Prozent. Nach Angaben von Friatec sinkt der CO2-Ausstoß des Unternehmens um rund 3.000 Tonnen pro Jahr. E.ON-Vorstand Karsten Wildberger erklärte: „Die Brennstoffzelle ist eine der Schlüsseltechnologien für die neue, saubere Energiewelt. Die Inbetriebnahme ist deshalb auch für E.ON ein besonderer Anlass. Denn solche Lösungen – hochinnovativ, wirtschaftlich und sauber – sind Kern der neuen E.ON.“ (al)

www.friatec.de

Stichwörter: Kraft-Wärme-Kopplung, E.ON, Friatec, Brennstoffzelle

Bildquelle: FRIATEC AG

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Kraft-Wärme-Kopplung

Stadtwerke Münster: Große Revision des Heizkraftwerks
[17.7.2017] Die Stadtwerke Münster machen ihr Heizkraftwerk am Hafen fit für die kommenden Jahre. Unter anderem wird eine neue Leittechnik installiert. mehr...
Mit einem speziellen Endoskop untersuchen Techniker eine Gasturbine im GuD-Heizkraftwerk der Stadtwerke Münster.
KW Energie: BHKW mit Energiezentrale
[10.7.2017] Neue Ansätze bei der Planung und Realisierung von BHKW-Projekten will der Anlagenhersteller KW Energie mit einer Container-Lösung ermöglichen. mehr...
smartblock power plant: Schlüsselfertige Energiezentrale mit BHKW.
Kreis Borken: Mit Deponiegas einheizen
[2.6.2017] Anfang des Jahres hat der Kreis Borken die Kohleheizung für Kreisverwaltung und angrenzendes Polizeigebäude durch ein mit Deponiegas betriebenes Blockheizkraftwerk ersetzt. Jetzt wurde die Kommune von der Initiative KlimaExpo.NRW gewürdigt. mehr...
Der Kreis Borken wurde jetzt von der Initiative KlimaExpo.NRW als Vorreiterkommune für den Klimaschutz im Land ausgezeichnet.
Deutsche Bundesbank: MAN bespielt BHKW mit neuer Software
[29.5.2017] Seit 1998 ist das Blockheizkraftwerk der Deutschen Bundesbank in Frankfurt am Main in Betrieb. Um die weitere Strom- und Wärmeerzeugung zu sichern, wurde jetzt die Steuerungstechnik modernisiert. mehr...
Der alte Schaltschrank im Blockheizkraftwerk der Deutschen Bundesbank wurde durch ein neues Steuerungssystem ersetzt.
Zeppelin Power Systems: BHKW-Motoren für Kommunen und Stadtwerke Bericht
[19.5.2017] Die dezentrale Strom- und Wärmeerzeugung ist ein Kernelement der Energiewende. Das Ausbauziel für die Kraft-Wärme-Kopplung kann aber nur dann erreicht werden, wenn zusätzlich zu den bisherigen BHKW-Systemen noch größere Blockheizkraftwerke errichtet werden. mehr...
Der Leistungsbereich der Motoren reicht von 400 Kilowatt bis hin zu zehn Megawatt.

Suchen...

Aktuelle Meldungen