Treffpunkt Netze

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Augsburg:
Gewerbegebiete werden gläsern


[26.9.2016] Gemeinsam mit dem Münchner TK-Anbieter M-net bauen die Stadtwerke Augsburg eine Glasfaser-Infrastruktur in der Fuggerstadt auf. Jetzt werden weitere Gewerbegebiete an das schnelle Internet angeschlossen.

Einblasgerät für Glasfaserkabel: M-net und die Stadtwerke Augsburg erschließen vier Gewerbegebiete mit Breitband-Anschlüssen. Der regionale Telekommunikationsanbieter M-net und die Stadtwerke Augsburg erschließen vier weitere Gewerbegebiete in Augsburg mit Glasfaseranschlüssen. Wie beide Unternehmen mitteilen, werden 16 Kabelverzweiger per Glasfaser angebunden. Damit stünden rund 1.500 Gewerbebetrieben professionelle Geschäftskundenanschlüsse mit Bandbreiten bis zu 50 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) zur Verfügung. Stadtwerke-Chef Alfred Müllner erklärt: „Wir haben in den vergangenen Jahren mit M-net über 1.100 Kilometer Glasfaserkabel in Augsburg verlegt und damit rund 2.000 Gebäude mit etwa 18.000 Privathaushalten an das schnelle Internet angeschlossen. Mit der Erschließung von Gewerbegebieten leisten wir jetzt einen unmittelbaren Beitrag für die Unternehmen und Gewerbetreibenden vor Ort und damit für die Wirtschaftsförderung in Augsburg.“ Das sieht auch Augsburgs Finanzbürgermeisterin Eva Weber so: „Für die ansässigen Betriebe bringt der Glasfaserausbau große wirtschaftliche Chancen. Außerdem steigt dadurch die Attraktivität des jeweiligen Gewerbegebiets und fördert die Ansiedlung neuer Unternehmen. Mit dieser Maßnahme profitiert der Wirtschaftsstandort Augsburg.“ (al)

www.sw-augsburg.de
www.m-net.de

Stichwörter: Breitband, M-net, Augsburg, Stadtwerke Augsburg

Bildquelle: M-net

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

Stadtwerke Neubrandenburg: Gigabit für Schulen
[11.12.2017] Die Stadtwerke Neubrandenburg statten die Schulen der Stadt Neubrandenburg und des Kreises Mecklenburgische Seenlandschaft (MSE) mit Breitband-Anschlüssen im Gigabit-Bereich aus. mehr...
Schleswig-Holstein: Eine Bank entwickelt weiter Bericht
[23.11.2017] Den Weg zur Gigabit-Gesellschaft unterstützt die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) nicht nur mit einem Förderdarlehen. Sie steht den überwiegend kommunalen Akteuren auch beratend und vermittelnd zur Seite. mehr...
Den Weg zur Gigabit-Gesellschaft unterstützt die Investitionsbank Schleswig-Holstein (IB.SH) nicht nur mit einem Förderdarlehen.
Stadtwerke Bad Nauheim: Glasfaser im Kreis
[22.11.2017] Das örtliche Glasfasernetz haben die Stadtwerke Bad Nauheim zum Ring geschlossen. Die Lage der Stadt erlaubt die Verbindung mit zwei Backbones. mehr...
Unna: Schnelles Netz mit Versatel
[21.11.2017] Die Stadtwerke Unna kooperieren mit dem Telekommunikationsanbieter 1&1 Versatel, um das kommunale Glasfasernetz weiter auszubauen. mehr...
Interview: Aufholjagd in Rheinland-Pfalz Interview
[17.11.2017] Rheinland-Pfalz will zum digitalen Musterland werden. Eine entsprechende Strategie wird derzeit erarbeitet. stadt+werk sprach mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer, welche Rolle dabei flächendeckende Glasfasernetze spielen. mehr...
Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Rheinland-Pfalz soll zum digitalen Musterland werden.