Freitag, 15. Dezember 2017
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Erdgas > Neue Leitungen in Betrieb

ONTRAS:
Neue Leitungen in Betrieb


[22.9.2016] Der Netzbetreiber ONTRAS hat die neuen Ferngasleitungen in der Lausitz offiziell in Betrieb genommen.

Leitungsbauarbeiten in der Lausitz: Ferngasleitung ist in Betrieb. Nach elf Monaten Bauzeit hat der Leipziger Fernleitungsnetzbetreiber ONTRAS die beiden neuen Ferngasleitungen zwischen Senftenberg, Hoyerswerda und Spremberg mit einem symbolischen Akt offiziell in Betrieb genommen. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden die Leitungsbauarbeiten in der Lausitz Mitte August beendet. Seither seien beide Leitungen vollständig in das bestehende Leitungsnetz eingebunden und in Betrieb. ONTRAS-Geschäftsführer Uwe Ringel erklärt: „Wir sichern damit langfristig die Versorgung der gesamten Region sowie angrenzender Regionen Polens mit Gas – Erdgas plus Biogas.“ Der Bau des insgesamt etwa 35 Kilometer langen doppelten Leitungsstrangs war notwendig, da die bisher genutzten Leitungen durch ehemalige Kippenbereiche des Braunkohletagebaus verlaufen und weite Teile dieser Gebiete durch das sächsische Oberbergamt Ende 2010 zu Sperrgebieten erklärt wurden. Da Experten ein Bergschadenereignis in diesen Gebieten mit entsprechenden Auswirkungen auf die Gasleitungen nicht ausschließen konnten, hatte sich ONTRAS bereits 2011 entschlossen, diese in bergbaufreiem Gebiet neu zu verlegen und damit nachhaltig die Versorgung des Lausitzer Reviers sowie den Gastransport in die Gasnetze in Polen sicherzustellen. (al)

www.ontras.com

Stichwörter: Erdgas, Ontras Gastransport, Leitungsbau

Bildquelle: ONTRAS Gastransport GmbH

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Erdgas

Studie: Windgas verhindert Dunkelflaute
[15.12.2017] Eine aktuelle Studie kommt zu dem Ergebnis, dass erneuerbares Gas für die notwendige Flexibilität in einem klimaneutralen Energiesystem sorgen kann. mehr...
DVGW: Mehr Gas geben
[30.11.2017] Ein Fuel-Switch von der Kohleverstromung zum verstärkten Einsatz von Gaskraftwerken könnte jährlich 110 Millionen Tonnen CO2 einsparen. mehr...
Michael Riechel, Präsident des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW) und Thüga-Vorstandschef.
Wertingen: Verdichterstation sichert Gasversorgung
[26.9.2017] Eine neue Verdichterstation in Wertingen soll die Gastransportkapazität in Süddeutschland erhöhen. mehr...
Zukunft Erdgas: Ludwig Möhring führt Aufsichtsrat
[21.9.2017] Ludwig Möhring ist an die Spitze des Aufsichtsrats von Zukunft Erdgas gewählt worden. mehr...
Bonn: Riechel ist neuer DVGW-Präsident
[20.9.2017] Das DVGW-Bundespräsidium hat jetzt Michael Riechel zum neuen Präsidenten des Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW) ernannt. mehr...
Das neue Präsidium des DVGW.