EWFachtagung

Dienstag, 28. März 2017

Mainova:
Neue Wärmeleitung zum Hauptbahnhof


[14.9.2016] Der Frankfurter Energieversorger Mainova hat mit dem Bau einer neuen Wärmeleitung zum Hauptbahnhof begonnen. Ab dem Jahr 2017 soll der Bahnhof mit energieeffizienter Fernwärme versorgt werden.

Das Energieunternehmen Mainova versorgt den Frankfurter Hauptbahnhof ab dem Jahr 2017 mit Fernwärme (wir berichteten). Die Mainova-Tochter Netzdienste Rhein-Main beginnt jetzt mit dem Bau einer rund 420 Meter langen Leitungstrasse durch die Taunus- und Weserstraße. Noch in dieser Woche wird eine sechs Meter lange Baugrube in der Weserstraße auf Höhe des Jürgen-Ponto-Platzes eingerichtet. Parallel beginnt in der Taunusstraße auf Höhe des Hauptbahnhofs die Verlegung der Leitungen in Richtung Weserstraße. Die gesamte Baumaßnahme soll im Frühjahr 2017 fertiggestellt werden. Die Fernwärme aus dem nahe gelegenen Heizkraftwerk West in der Gutleutstraße ersetzt dann die alte, ölbetriebene Heizung im Hauptbahnhof. Der CO2-Ausstoß des Bahnhofs soll sich dadurch um 700 Tonnen im Jahr reduzieren. Wie der Frankfurter Energieversorger mitteilt, bietet sich im Zuge der Erschließung des Bahnhofsviertels mit Fernwärme auch für die Anlieger entlang der neuen Leitungstrasse ein Neuanschluss an. Neben den günstigen Betriebskosten spreche der niedrige Primärenergiefaktor für eine Umstellung. (me)

www.mainova.de

Stichwörter: Fernwärme, Mainova, Netzdienste Rhein-Main, Frankfurt am Main



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fernwärme

Rheinland-Pfalz: Dorfwärme Ellern stärkt Wärmewende
[24.3.2017] Im Zuge des Nahwärmeprojekts Dorfwärme Ellern ist im Hunsrück ein Nahwärmenetz für 105 Häuser entstanden. Es wird von einer der größten Solarthermieanlagen des Landes und einer Biomasseanlage gespeist. mehr...
Nürnbrecht: Kaltes Nahwärmenetz ausgezeichnet
[3.3.2017] Das Neubaugebiet Sohnius-Weide in der Gemeinde Nürnbrecht wird seit fünf Jahren mit regenerativer Wärme versorgt. Das Erfolgsrezept: Zentrale Hocheffizienz-Wärmepumpen, ein nicht gedämmtes Wärmenetz, Regenwasser-Zisternen und eine Solarthermieanlage. mehr...
Unscheinbar wirkt das kleine Betriebshäuschen, das mit den Netzpumpen und Wärmetauschern hocheffiziente Technik enthält.
Büsingen: Gemeinde heizt mit Sonne und Holz
[28.2.2017] Büsingen im Landkreis Konstanz ist Energie-Kommune des Monats. Ausgezeichnet wurde die Nahwärmeversorgung der Gemeinde mit Holzhackschnitzel- und Solarthermieanlage. mehr...
Die Heizzentrale und das Solarthermiekollektorenfeld in Büsingen.
Weinheim-Rippenweier: Holzhackschnitzel heizen Neubaugebiet
[27.2.2017] Immer mehr Häuser werden im Neubaugebiet Steingrund Süd in Weinheim-Rippenweier an ein mit Holzhackschnitzeln versorgtes Nahwärmenetz angeschlossen. mehr...
Hamburg: Abwärme für östliche Hafencity
[21.2.2017] Der Kupferproduzent Aurubis wird künftig Hamburgs östliche Hafencity mit Abwärme versorgen. Die Hamburger enercity-Tochter enercity Contracting Nord übernimmt den Wärmetransport und die Versorgung der Fernwärmekunden. mehr...
In der Energiezentrale wird das schwankende industrielle Wärmeaufkommen ausgeglichen.

Suchen...

euroLighting GmbH
72202 Nagold
euroLighting GmbH
PortfolioWerkStadt GmbH
70199 Stuttgart
PortfolioWerkStadt GmbH
Barthauer Software GmbH
38126 Braunschweig
Barthauer Software GmbH
SLT Lichtsysteme GmbH
88677 Markdorf
SLT Lichtsysteme GmbH

Aktuelle Meldungen