Dienstag, 27. Juni 2017

Mainova:
Neue Wärmeleitung zum Hauptbahnhof


[14.9.2016] Der Frankfurter Energieversorger Mainova hat mit dem Bau einer neuen Wärmeleitung zum Hauptbahnhof begonnen. Ab dem Jahr 2017 soll der Bahnhof mit energieeffizienter Fernwärme versorgt werden.

Das Energieunternehmen Mainova versorgt den Frankfurter Hauptbahnhof ab dem Jahr 2017 mit Fernwärme (wir berichteten). Die Mainova-Tochter Netzdienste Rhein-Main beginnt jetzt mit dem Bau einer rund 420 Meter langen Leitungstrasse durch die Taunus- und Weserstraße. Noch in dieser Woche wird eine sechs Meter lange Baugrube in der Weserstraße auf Höhe des Jürgen-Ponto-Platzes eingerichtet. Parallel beginnt in der Taunusstraße auf Höhe des Hauptbahnhofs die Verlegung der Leitungen in Richtung Weserstraße. Die gesamte Baumaßnahme soll im Frühjahr 2017 fertiggestellt werden. Die Fernwärme aus dem nahe gelegenen Heizkraftwerk West in der Gutleutstraße ersetzt dann die alte, ölbetriebene Heizung im Hauptbahnhof. Der CO2-Ausstoß des Bahnhofs soll sich dadurch um 700 Tonnen im Jahr reduzieren. Wie der Frankfurter Energieversorger mitteilt, bietet sich im Zuge der Erschließung des Bahnhofsviertels mit Fernwärme auch für die Anlieger entlang der neuen Leitungstrasse ein Neuanschluss an. Neben den günstigen Betriebskosten spreche der niedrige Primärenergiefaktor für eine Umstellung. (me)

www.mainova.de

Stichwörter: Fernwärme, Mainova, Netzdienste Rhein-Main, Frankfurt am Main



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Fernwärme

Stadtwerke Ratingen: Höhere BHKW-Auslastung dank Speicher
[21.6.2017] Die Stadtwerke Ratingen rüsten ihr Fernheizkraftwerk mit einem zweiten Wärmespeicher auf. Dieser soll die Versorgung der steigenden Gebäudeanzahl mit Fernwärmeanschluss gewährleisten. mehr...
Zwei Spezialkräne hievten den neuen Wärmespeicher der Stadtwerke Ratingen an seinen Bestimmungsort.
Mainova: Fernwärme für Uni-Campus
[7.6.2017] Mainova und das Land Hessen weiten ihre Zusammenarbeit zum Ausbau der Fernwärme in Frankfurt aus: Künftig wird auch die Frankfurt University of Applied Sciences an das Fernwärmenetz des Versorgers angebunden. mehr...
Auftaktveranstaltung für die Fernwärmeversorgung der Frankfurter Campus-Meile:
ESWE Versorgung: Topwerte für die Fernwärme
[29.5.2017] Dank des Biomasseheizkraftwerks der ESWE-Tochter ESWE BioEnergie erzielt der Wiesbadener Versorger erneut Spitzenwerte bei der Fernwärmeversorgung. mehr...
Das Biomasseheizkraftwerk erzeugt Strom und Wärme aus naturbelassener Biomasse und Altholz, überwiegend aus der Sperrmüllsammlung im Rhein-Main-Gebiet.
Wärmenetze/-speicher: Förderung per Arbeitsblatt beantragen
[26.5.2017] Mit dem neuen Arbeitsblatt AGFW FW 704 kann ein Nachweis über die Notwendigkeit einer Förderung für die Wirtschaftlichkeit von Wärme- und Kältenetzen sowie -speichern erbracht werden. mehr...
Ulm: Weitere 20 Jahre Fernwärme von FUG
[16.5.2017] Das Gemeinschaftsunternehmen aus EnBW und Stadtwerken Ulm/Neu-Ulm Fernwärme Ulm (FUG) versorgt die Donaumetropole weitere 20 Jahre mit Fernwärme. mehr...
Stadt- und FUG-Vertreter unterzeichnen den Konzessionsvertrag für Fernwärme.

Suchen...

Arvato Systems
33333 Gütersloh
Arvato Systems
regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH
SimpliVity (Germany) GmbH
80807 München
SimpliVity (Germany) GmbH
Bsys GmbH
99086 Erfurt
Bsys GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH

Aktuelle Meldungen