Enerchange

Dienstag, 28. März 2017

Nordrhein-Westfalen:
Wasserkraft und Fischschutz verbinden


[7.9.2016] NRW-Umweltminister Johannes Remmel hat jetzt eine modernisierte Wasserkraftanlage auf Burg Herrnstein im Rhein-Sieg-Kreis in Betrieb genommen.

Im Rahmen seiner Zukunftsenergie-Tour hat der nordrhein-westfälische Umweltminister Johannes Remmel (Bündnis 90/ Die Grünen) die modernisierte Wasserkraftanlage der Burg Herrnstein an der Bröhl in Ruppichteroth im Rhein-Sieg-Kreis eröffnet. Wie die Energieagentur.NRW mitteilt, konnte die Leistung der Wasserkraftanlage dank einer neuen Turbine von 21 auf 45 Kilowatt erhöht werden. Heute könne die Anlage etwa 80 Haushalte mit Strom versorgen. Gleichzeitig verbessere eine neue Fischtreppe den Fischschutz und Fischaufstieg. So ermögliche eine aus gut tausend Tonnen Naturstein bestehende Fischwanderhilfe die problemlose Passage des 18 Meter breiten Stauwehrs. Ein neuer Rechen mit einem Stababstand von zwölf Millimetern verhindere außerdem, dass sehr kleine Fische in den offenen Oberwassergraben vor der Wasserkraftanlage geraten können. Insgesamt seien 700.000 Euro in den Umbau der Wasserkraftanlage investiert worden. Der Besitzer der Anlage habe allein 200.000 Euro an Förderung vom Land Nordrhein-Westfalen erhalten. Umweltminister Remmel sagte: „Viele Investitionen dieser Art und Größenordnung sind notwendig, um das große Potenzial der erneuerbaren Energien in NRW zu heben, daher bedanke ich mich bei der Familie des Grafen von Nesselrode für ihr Engagement. Das ist Klimaschutz – made in NRW.“ (me)

www.umwelt.nrw.de
www.klimaschutz.nrw.de

Stichwörter: Wasserkraft, Energieagentur.NRW, Johannes Remmel, Wasserkraftanlage Herrnstein



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Wasserkraft

erdgas schwaben: Kauf von vier Wasserkraftwerken
[24.3.2017] Der regionale Energiedienstleister erdgas schwaben hat vier Laufwasserkraftwerke an Lech und Wertach erworben. mehr...
Klaus-Peter Dietmayer ist Geschäftsführer des regionalen Energieversorgers erdgas schwaben.
EnBW: Fische wandern die Nagold hinauf
[22.12.2016] Das Wasser der Nagold treibt die Turbinen des Wasserkraftwerks Bad Teinach an, nachdem es vom Wehr Talmühle in Neubulach über einen zwei Kilometer langen Stollen geleitet wird. Das Wehr hat nun einen modernen Fischpass bekommen. mehr...
Über die Becken des neuen Fischpasses am Wehr bei der Talmühle in Neubulach können die Fische die Nagold bergauf wandern.
Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm: Aus für Wasserkraftwerk
[15.11.2016] Die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm geben die Pläne für ein Wasserkraftwerk an der Iller auf. Immer höhere Auflagen hätten das Projekt zu sehr verteuert. mehr...
Pumpspeicherkraftwerk Forbach: Option der Realisierung
[21.10.2016] Trotz schwieriger Rahmenbedingungen treibt Energieversorger EnBW die Planungen für die Erweiterung des Pumpspeicherkraftwerks Forbach voran. mehr...
Renexpo Interhydro 2016: Wasserkraft pur
[20.10.2016] Zum achten Mal findet in diesem Jahr die Renexpo Interhydro statt. Die internationale Kongressmesse thematisiert umfassend die Wasserkraft in Europa. mehr...

Suchen...

regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH
Sterr-Kölln mbH
79110 Freiburg
Sterr-Kölln mbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH

Aktuelle Meldungen