BDEW

Donnerstag, 27. April 2017

Stadtwerke Bayreuth:
Jetzt auch Ökogas für Pegnitz


[27.7.2016] Ab dem Jahr 2018 beliefern die Stadtwerke Bayreuth die Stadt Pegnitz auch mit Ökogas. Seit Jahresbeginn bezieht die Stadt Pegnitz bereits Ökostrom des Versorgers.

Seit Januar 2016 bezieht die oberfränkische Stadt Pegnitz Ökostrom von den Stadtwerken Bayreuth. Ab dem Jahr 2018 kommt Ökogas für die insgesamt acht Anlagen der städtischen Abnahmestellen hinzu. Laut dem Pegnitzer Bürgermeister Uwe Raab haben sowohl die Kosteneinsparung als auch das klimaneutrale Ökogas überzeugt. Der Beschluss des Stadtrats umfasse den Zeitraum 2018 bis 2020. Das Ökogas werde für die Mittelschule, das Ganzjahresbad CabrioSol, den Bauhof sowie mehrere Verwaltungsstandorte bezogen. Es sei TÜV-zertifiziert und werde ohne Aufpreis geliefert. Nach Angaben von Raab hat die Kommune eine Vorbildfunktion, was auch den Schutz von Umwelt und Klima mit einschließe. Raab: „Der Klimafaktor war uns sehr wichtig. Wir freuen uns, dass unser Energiebedarf ab 2018 komplett nachhaltig gedeckt ist, denn bereits seit Jahresbeginn beziehen wir von den Stadtwerken Bayreuth auch unseren Ökostrom.“ Neben der regionalen und ökologischen Ausrichtung der Stadtwerke hätten Raab vor allem die Investitionen in die Infrastruktur sowie das kulturelle und soziale Engagement der Stadtwerke überzeugt. Raab sagt: „So wissen wir, dass die Wertschöpfung auch hier in der Region bleibt. Davon profitieren letztlich alle Menschen und Betriebe in und um Bayreuth – und somit auch in Pegnitz.“ Die Stadtwerke Bayreuth bewerten die Zusammenarbeit mit Pegnitz ebenfalls positiv. „Als lokal orientiertes Unternehmen arbeiten wir gerne mit Kommunen in der Region zusammen“, erläutert Michael Schuhmann, Vertriebsleiter der Stadtwerke Bayreuth. „Dabei möchten wir diesen natürlich helfen, dass sie ihre Aufgaben im Interesse der Bürgerinnen und Bürger noch besser erfüllen können.“ (me )

www.stadtwerke-bayreuth.de
www.pegnitz.de

Stichwörter: Bioenergie, Stadtwerke Bayreuth, Pegnitz



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Bioenergie

Frankfurt am Main: Bioabfälle werden Biomethan
[7.4.2017] Die Unternehmen RMB Rhein-Main Biokompost und Mainova investieren in eine umweltfreundliche Gasversorgung in Frankfurt am Main. mehr...
Brandenburg: Neuer Leitfaden für Biogasanlagen
[27.2.2017] Brandenburg hat einen neuen Leitfaden zur Optimierung von Biogasanlagen. Entwickelt haben diesen das Brandenburgische Agrar- und Umweltministerium und die Brandenburgische Energie Technologie Initiative (ETI). mehr...
Die Broschüre Optimierung von Biogasanlagen richtet sich erstmals verstärkt an Betreiber von Bestandsanlagen.
Bioabfälle: Methanemissionen bei Vergärung gering
[9.2.2017] Die Methanemissionen von Bioabfallbehandlungsanlagen sind gering. Das ist das Ergebnis einer zweijährigen Forschungsarbeit der Universität Stuttgart. mehr...
Ein Radlader setzt Kompost um.
enercity contracting: Biogasanlagen in Lustadt und Kerpen
[22.12.2016] Das Unternehmen enercity Contracting, eine 100-prozentige enercity-Tochter, hat jetzt zwei Biogasanlagen erworben. Mit weiteren enercity-Beteiligungen kommen die Stadtwerke Hannover so auf ein Portfolio von insgesamt 40 Biogasanlagen. mehr...
Die Biogasanlage Kerpen-Sindorf erzeugt nicht nur Biogas, sondern veredelt dieses außerdem zu Biomethan.
Ratgeber: Erfolgreiche Bioenergie-Regionen
[7.12.2016] Eine von der Fachagentur für Nachwachsende Rohstoffe herausgegebene Broschüre zeigt, welche Ansätze in 46 Bioenergie-Regionen zum Erfolg geführt haben. mehr...
Der Ratgeber Bioenergie-Regionen zeigt, wie die verschiedenen Regionen Deutschlands ihr Bioenergiepotenzial erschließen können.

Suchen...

SimpliVity (Germany) GmbH
80807 München
SimpliVity (Germany) GmbH
regio iT GmbH
52070 Aachen
regio iT GmbH
PortfolioWerkStadt GmbH
70199 Stuttgart
PortfolioWerkStadt GmbH
Bsys GmbH
99086 Erfurt
Bsys GmbH

Aktuelle Meldungen