Donnerstag, 23. März 2017
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Erdgas > Rekord beim Kaltstart

GuD-Anlage Lingen:
Rekord beim Kaltstart


[15.7.2016] Das GuD-Kraftwerk in Lingen hat einen echten Meilenstein erreicht: Auf Anforderung legte es im 45-Minuten-Schnellstart 540 Megawatt vor.

Das Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerk (GuD) in Lingen ist jetzt zum ersten Mal auf Grund von Marktanforderungen im Schnellstart angefahren. Dabei brachte die Anlage in 45 Minuten 540 Megawatt (MW) ans Netz. „Das ist Weltrekord“, freut sich Kraftwerksleiter Hans-Peter Flicke. Wie der Energiekonzern RWE mitteilt, galt die Anlage bei Inbetriebnahme im Jahr 2009 als modernstes GuD-Kraftwerk weltweit. Nun sei die Anlage erwiesenermaßen auch die Schnellste. Theoretisch sei ein solcher Kaltstart ab Herbst 2014 möglich gewesen. Im Sommer zuvor wurde die Anlage umgebaut und die Leittechnik optimiert. Seitdem kann die Gasturbine ohne den nachgelagerten Dampfkreislauf betrieben werden, was zu einem beschleunigten Anfahrtvorgang führt. Davor waren für das Anfahren der 900 MW-Gesamtanlage bestehend aus Gasturbinen und Dampfkreislauf rund 3,5 Stunden zu veranschlagen. Flicke sagt: „Dass wir nun etwa zwei Drittel der gesamten Blockleistung in nur 45 Minuten dem Strommarkt zur Verfügung stellen können, zeigt wie flexibel unsere Anlage auf die volatile Einspeisung der erneuerbaren Energien reagieren kann.“ Der Kraftwerksleiter fordert einen dezentralen Leistungsmarkt, in dem das Vorhalten gesicherter Kraftwerksleistung entsprechend honoriert wird. (me)

www.rwe.com

Stichwörter: Erdgas, RWE, GuD Lingen



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Erdgas

Erdgas: Mit guten Argumenten überzeugt Interview
[23.3.2017] Erdgas beantwortet die Gretchenfrage der Energiewende, sagt Gerald Linke. stadt+werk sprach mit dem Vorstandsvorsitzenden des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW) über den Klimaschutzplan 2050 und das DVGW-VDE-Eckpunktepapier zur Sektorkopplung. mehr...
Professor  Linke: Unser Gas wird langfristig regeneratives Gas, das klimaneutral ist.
Studie: Klimaschutz durch Sektorenkopplung
[22.3.2017] Die Gasbranche hat jetzt eine Studie zum Thema Klimaschutz durch Sektorenkopplung in Berlin vorgestellt. Diese zeigt, dass eine Sektorenkopplung via Strom zu Gas kostengünstiger als eine Vollelektrifizierung ausfallen kann. mehr...
Die Studie untersucht verschiedene Pfade zur Sektorenkopplung und stellt dabei den Kohleausstieg, die Vollelektrifizierung und Strom zu Gas in den Mittelpunkt.
Greenpeace Energy: Mehr Wasserstoff aus Windkraft
[25.1.2017] Greenpeace Energy steigert den Anteil von regenerativ erzeugtem Wasserstoff in seinem produkt proWindgas um rund 150 Prozent. Dazu tragen auch Lieferungen von den Mainzer Stadtwerken bei. mehr...
Gas-Union: Gas online handeln
[20.1.2017] Der Gasversorger Gas-Union ermöglicht seinen Kunden verbindliche Gaspreise nun auch über das Kundenportal Energy-Dashboard. mehr...
Oldenburg: Busse setzen voll auf Gas
[6.12.2016] Die Verkehrsbetriebe der Stadt Oldenburg haben im Oktober den kompletten Omnibusbetrieb auf Erdgasantrieb umgestellt. mehr...
Oldenburgs Busflotte wird mit Bioerdgas betrieben.

Suchen...

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Erdgas:

Aktuelle Meldungen