EUROFORUM

Sonntag, 21. Januar 2018
Sie befinden sich hier: Startseite > Themen > Wasserkraft > Unterwerk I in Betrieb

Stadtwerke Traunstein:
Unterwerk I in Betrieb


[13.7.2016] Die oberbayerische Große Kreisstadt Traunstein hat jetzt feierlich das neue Wasserkraftwerk Unterwerk I in Betrieb genommen. Investor sind die Stadtwerke Traunstein.

Die Stadtwerke Traunstein haben jetzt gemeinsam mit der Stadt das neue Wasserkraftwerk Unterwerk I in der Brunnenwiese offiziell in Betrieb genommen. Das neue Kraftwerk soll eine Million Kilowattstunden Strom pro Jahr erzeugen und damit 260 Haushalte versorgen. Damit leiste es knapp ein Prozent für den täglichen Traunsteiner Strombedarf. Wie die Stadtwerke Traunstein mitteilen, ist die neue Turbine bereits seit Mitte März im Einsatz. Dabei habe die Wasserkraft vor Ort schon eine lange Tradition. So produziere man hier schon seit 1896 Strom. 1970 sei das Kraftwerk stillgelegt worden, nach einem Umbau sei es dann von 1982 bis 2015 wieder in Betrieb gewesen und habe während dessen 500.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr geliefert. Jetzt wurde das Unterwerk I erneuert und erweitert und um die Fallhöhe Hasselberger Mühle ergänzt. Die Investitionskosten von rund einer Million Euro tragen die Stadtwerke Traunstein als Bauherr und Betreiber. Der Landkreis Traunstein ist als Grundstückseigentümer mit beteiligt. Das Projekt hatte einen Planungsvorlauf von fünf Jahren. Der Start des Neubaus war im Oktober vergangenen Jahres. Seit dem Wochenende ist das Kraftwerk offiziell in Betrieb. Stefan Will, Geschäftsführer der Stadtwerke Traunstein, lobte bei der Eröffnung die gute Zusammenarbeit aller am Projekt Beteiligten: „Sie haben zu einem Bauwerk beigetragen, das sich in jeder Beziehung sehen lassen kann.“ Oberbürgermeister Christian Kegel betonte, dass das Vorzeigeprojekt Unterwerk I die regenerative Energiebilanz der Stadt und des Landkreises weiter aufwerte. Der stellvertretende Landrat Josef Konhäuser lobte die zukunftsweisende Investition der Stadtwerke und verwies darauf, dass im Landkreis Traunstein derzeit insgesamt 152 Wasserkraftwerke dazu beitragen, den Erneuerbaren-Anteil bei der Stromversorgung zu erhöhen. (me )

www.stadtwerketraunstein.de

Stichwörter: Wasserkraft, Stadtwerke Traunstein, Unterwerk I



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Diehl

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Wasserkraft

RENEXPO Interhydro: Verbände wollen Druck machen
[28.11.2017] Die Bedeutung der Wasserkraft für Europa soll stärker herausgestellt werden. Dazu treffen sich europäische Wasserkraft-Verbände auf der Fachmesse RENEXPO Interhydro in Salzburg. mehr...
Wasserkraftwerk Eglisau in der Schweiz: Verbände wollen die Bedeutung der Wasserkraft für Europa stärker herausstellen.
Stadtwerke Trier: Partnersuche eingestellt
[7.11.2017] Die Stadtwerke Trier haben die Partnersuche für ein Pumpspeicherkraftwerk an der Mosel eingestellt. Die aktuellen gesetzlichen Rahmenbedingungen lassen vorerst keine weiteren Aktivitäten zu, meldet der kommunale Versorger. mehr...
RENEXPO Interhydro: Quo vadis Pumpspeicherkraftwerke?
[11.10.2017] Über die Bedeutung von Pumpspeicherkraftwerken für das Energiesystem der Zukunft diskutieren namhafte Referenten auf der dritten Internationalen Konferenz Pumpspeicherkraftwerke, die am ersten Messetag der RENEXPO Interhydro stattfindet. mehr...
Kampagne: (K)Eine Welt ohne Wasserkraft?!
[15.9.2017] Im Vorfeld der Wasserkraft-Kongressmesse RENEXPO Interhydro hat sich ein breites Bündnis für die Wasserkraft formiert. Mit der Kampagne (K)Eine Welt ohne Wasserkraft?! will es deren Bedeutung für eine zukunftsfähige Energieversorgung unterstreichen. mehr...
Kreis Ravensburg: Kleine Wasserkraft spielt große Rolle
[31.8.2017] Ab sofort wird die kleine Wasserkraft in Baden-Württemberg wieder gefördert. Davon könnte der Landkreis Ravensburg profitieren, befinden sich hier doch viele solcher Anlagen. Eine Informationsveranstaltung im Herbst soll Orientierung geben. mehr...

Suchen...

 Anzeige

 Anzeige

e-world

Aktuelle Meldungen