BDEW

Dienstag, 23. Januar 2018

Trianel:
Weiteres Bieterverfahren abgeschlossen


[6.7.2016] Trianel Gasspeicher Epe (TGE) hat erneut ein erfolgreiches Bieterverfahren für ein unterjähriges Speicherprodukt abgeschlossen. Die hochflexiblen Speicherprodukte erfreuen sich einer immer höheren Nachfrage.

Die Stadtwerke-Kooperation Trianel hat für den Gasspeicher Epe aktuell ein Bieterverfahren mit einer Gesamtspeicherkapazität von 75.000 Megawattstunden (MWh) erfolgreich abgeschlossen. Das Bieterverfahren mit einem Startpreis von 20.000 Euro pro 25.000-MWh-Bündel war deutlich überzeichnet. Die Angebotsfrist für das unterjährige Speicherprodukt endete am 30. Juni 2016. Die drei Speicherbündel wurden für den Zeitraum vom 1. August 2016 bis zum 1. Februar 2017 vermarktet. Carsten Haack, Geschäftsführer vom Trianel Gasspeicher Epe (TGE), sagt: „Uns freut das stetig steigende Interesse international tätiger Gashandelsfirmen. Dies bestätigt uns in unserer Strategie, in der Gasspeichervermarktung auf hochflexible Produkte zu setzen.“ TGE unterhält seit dem Jahr 2008 einen aus vier Salzkavernen bestehenden Erdgasspeicher mit einem Arbeitsgasvolumen von 199 Millionen Kubikmetern im westfälischen Gronau/Epe. Laut TGE handelt es sich um einen der schnellsten Speicher in Deutschland. Er wurde von Trianel und 16 Stadtwerken realisiert. (me)

www.trianel.com

Stichwörter: Trianel, Trianel Gasspeicher Epe, Bieterverfahren, Erdgas



Druckversion    PDF     Link mailen


 Anzeige

Diehl

Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Erdgas

Thyssengas: Plädoyer für grünes Gas
[18.12.2017] Die Power-to-Gas-Technologie bietet eine hervorragende Möglichkeit, den Strom- mit dem Gasbereich zu koppeln, sagt Thyssengas-Chef Thomas Gößmann und fordert Pilotprojekte im industriellen Maßstab. mehr...
Thyssengas-Chef Thomas Gößmann fordert Power-to-Gas-Pilotprojekte im industriellen Maßstab.
Studie: Windgas verhindert Dunkelflaute
[15.12.2017] Eine aktuelle Studie kommt zu dem Ergebnis, dass erneuerbares Gas für die notwendige Flexibilität in einem klimaneutralen Energiesystem sorgen kann. mehr...
DVGW: Mehr Gas geben
[30.11.2017] Ein Fuel-Switch von der Kohleverstromung zum verstärkten Einsatz von Gaskraftwerken könnte jährlich 110 Millionen Tonnen CO2 einsparen. mehr...
Michael Riechel, Präsident des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches (DVGW) und Thüga-Vorstandschef.
Wertingen: Verdichterstation sichert Gasversorgung
[26.9.2017] Eine neue Verdichterstation in Wertingen soll die Gastransportkapazität in Süddeutschland erhöhen. mehr...
Zukunft Erdgas: Ludwig Möhring führt Aufsichtsrat
[21.9.2017] Ludwig Möhring ist an die Spitze des Aufsichtsrats von Zukunft Erdgas gewählt worden. mehr...