Dienstag, 22. August 2017

Trianel:
Weiteres Bieterverfahren abgeschlossen


[6.7.2016] Trianel Gasspeicher Epe (TGE) hat erneut ein erfolgreiches Bieterverfahren für ein unterjähriges Speicherprodukt abgeschlossen. Die hochflexiblen Speicherprodukte erfreuen sich einer immer höheren Nachfrage.

Die Stadtwerke-Kooperation Trianel hat für den Gasspeicher Epe aktuell ein Bieterverfahren mit einer Gesamtspeicherkapazität von 75.000 Megawattstunden (MWh) erfolgreich abgeschlossen. Das Bieterverfahren mit einem Startpreis von 20.000 Euro pro 25.000-MWh-Bündel war deutlich überzeichnet. Die Angebotsfrist für das unterjährige Speicherprodukt endete am 30. Juni 2016. Die drei Speicherbündel wurden für den Zeitraum vom 1. August 2016 bis zum 1. Februar 2017 vermarktet. Carsten Haack, Geschäftsführer vom Trianel Gasspeicher Epe (TGE), sagt: „Uns freut das stetig steigende Interesse international tätiger Gashandelsfirmen. Dies bestätigt uns in unserer Strategie, in der Gasspeichervermarktung auf hochflexible Produkte zu setzen.“ TGE unterhält seit dem Jahr 2008 einen aus vier Salzkavernen bestehenden Erdgasspeicher mit einem Arbeitsgasvolumen von 199 Millionen Kubikmetern im westfälischen Gronau/Epe. Laut TGE handelt es sich um einen der schnellsten Speicher in Deutschland. Er wurde von Trianel und 16 Stadtwerken realisiert. (me)

www.trianel.com

Stichwörter: Trianel, Trianel Gasspeicher Epe, Bieterverfahren, Erdgas



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Erdgas

Siemens HL-Klasse: Wirkungsgrade über 63 Prozent
[14.8.2017] Die neuen Gasturbinen der HL-Klasse von Siemens verfügen über leistungsfähige Analysewerkzeuge und erreichen Wirkungsgrade von über 63 Prozent. Dazu wurden schrittweise neue Technologien auf das bewährte Gasturbinen-Portfolio übertragen. mehr...
Gasturbinen: die neue Siemens HL-Klasse.
Stadtwerke Flensburg: Seit 50 Jahren erstmals ohne Kohle
[11.8.2017] Die neue GuD-Anlage in Flensburg produziert wesentlich mehr Strom als die alten Kohlekessel. Im Juli hat sich nun gezeigt, dass es sinnvoll ist, bei der Strom- und Wärmeproduktion ganz auf Kohle zu verzichten. mehr...
evm: H-Gas-Umstellung vorbereiten
[9.8.2017] Die Vorbereitungen für die H-Gas-Umstellung laufen bei der Energieversorgung Mittelrhein bereits auf Hochtouren. Bis zum eigentlichen Projektstart 2021 müssen noch komplexe Netzberechnungen durchgeführt und über 200.000 Verbrauchsgeräte erfasst werden. mehr...
Mitarbeiter des Fachbereichs Netzstrategie planen die Umstellung der Energienetze am Mittelrhein.
Irsching 5: Zur Bereitschaft verpflichtet
[7.8.2017] Zum zweiten Mal hat der Übertragungsnetzbetreiber Tennet ein Stilllegungsgesuch für das Gaskraftwerk Irsching 5 abgewiesen. Die Gesellschaften des Betreiberkonsortiums müssen die Kraftwerksanlage nun bis zum 30. April 2019 weiter betreiben. mehr...
FairEnergie: Erdgastankstellen CO2-neutral betreiben
[7.8.2017] Damit das Fahren von Erdgasfahrzeugen noch umweltfreundlicher wird, engagiert sich FairEnergie jetz in einem internationalen Klimaschutzprojekt. Durch die hier eingesparten CO2-Emissionen fahren Erdgaskunden unterm Strich kohlendioxidfrei. mehr...