BDEW

Donnerstag, 27. April 2017

Stadtwerke Plauen:
Schnell und wirtschaftlich


[14.6.2016] Die Stadtwerke Plauen steigen mit der Verlegung einer Glasfaserinfrastruktur in ein neues Geschäftsfeld ein. Ab Dezember 2016 können die ersten Plauener Highspeed Internet nutzen.

„Mit dem Breitband-Ausbau investieren wir in die wirtschaftliche Weiterentwicklung unserer Unternehmen und gleichzeitig in die digitale Infrastruktur unserer Stadt und unserer Region“, sagt Peter Kober, Geschäftsführer der Stadtwerke Plauen. Nach einjähriger Vorbereitung verlegt der sächsische Energieversorger jetzt auch Glasfaserinfrastruktur. Er steigt damit in ein neues Geschäftsfeld ein. Wie die Stadtwerke mitteilen, können die ersten Plauener ab Dezember 2016 schneller surfen. Bereits ab Mitte September können sie das Highspeed Internet und Telefondienstleistungen vorbestellen. Stadtwerke-Projektleiter Frank Hoffmann ergänzt: „Interessenten können dann über unsere Website prüfen, welche Produkte für ihre Adresse verfügbar sind. Ein TV-Produkt wird das Angebot später abrunden.“ Um dieses Ziel zu erreichen, arbeiten die Stadtwerke mit Partnern aus der Branche zusammen. „Die Tele-Kabel-Ingenieurgesellschaft und die enviaTEL sind neben anderen renommierten Unternehmen aus der Region wichtige Projektpartner des anspruchsvollen Vorhabens“, berichtet Kober. Laut der Meldung werden in den nächsten fünf Monaten etwa drei Millionen Euro in den Ausbau des neuen Glasfasernetzes investiert. (an)

www.stadtwerke-strom-plauen.de

Stichwörter: Breitband, Stadtwerke Plauen, Glasfaser



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Breitband

BREKO: Handelsplattform für Glasfaser
[26.4.2017] Um den Glasfaser-Ausbau in Deutschland voranzubringen, will der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) eine webbasierte Handelsplattform starten. Sie soll Angebot und Nachfrage zusammenführen und steht allen Marktteilnehmern offen. mehr...
Der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) plant eine webbasierte Handelsplattform für ultraschnelle Glasfaseranschlüsse.
Keymile: Effizient zum optischen Glasfasernetz
[26.4.2017] Mit dem so genannten MileGate 3510 erweitert Keymile sein Lösungsangebot für passive optische Netze. Die Lösung soll Betreibern von Breitband-Netzen den kosteneffizienten Aufbau von Glasfasernetzen ermöglichen. mehr...
Der so genannte MileGate 3510 von Keymile soll es ermöglichen, neue optische Glasfasernetze kosteneffizient aufzubauen.
Herten: WLAN-Netz in Betrieb genommen
[10.4.2017] Die Innenstadt im nordrhein-westfälischen Herten ist ab sofort freie Internet-Zone. Realisiert wurde das WLAN-Netz von den Stadtwerken Herten. mehr...
In der Hertener Innenstadt kann jetzt kostenlos gesurft werden.
Bochum: Ruhr-Metropole wird Gigabit-City
[24.3.2017] Stadt und Stadtwerke Bochum wollen gemeinsam mit dem Kabelnetzbetreiber Unitymedia ein Gigabit-Netz aufbauen. Bis Ende 2018 sollen Highspeed-Internet-Anschlüsse flächendeckend in der Ruhr-Metropole verfügbar sein. mehr...
Die Initiative Gigabit-City Bochum wurde auf der CeBIT vorgestellt.
Herten: Freies Surfen in der Innenstadt
[2.3.2017] Die Hertener Innenstadt geht online. Ende März dieses Jahres installieren die Hertener Stadtwerke die WLAN-Hotspots in der Fußgängerzone. mehr...

Suchen...

Ausgewählte Anbieter aus dem Bereich Breitband:

Aktuelle Meldungen