solarpraxis

Sonntag, 23. Juli 2017

Stadtwerke München:
Förderpumpe eingelassen


[25.5.2016] Die Stadtwerke München kommen ihrer Erneuerbaren-Fernwärme-Vision näher. Jetzt wurde die Förderpumpe der Geothermieanlage Freiham eingebaut.

Stück für Stück wurde die Förderpumpe in das Bohrloch der Förderbohrung in der Geothermieanlage Freiham eingelassen. Die Arbeiten an der Geothermieanlage der Stadtwerke München (SWM) in Freiham schreiten wie geplant voran. Nach Abschluss der Bohrarbeiten und einem ersten Pumpversuch (wir berichteten) wurde jetzt die Förderpumpe eingebaut. Laut SWM ist die Pumpe mit Motoren etwa 45 Meter lang und hat mit Gestänge ein Gesamtgewicht von rund 50 Tonnen. Stück für Stück wurde das Bauteil in das Bohrloch der Förderbohrung eingelassen, verschraubt, auf eine Tiefe von 600 Metern unter der Erdoberfläche abgelassen und justiert. Von hier aus wird sie das rund 90 Grad heiße Thermalwasser aus einer Tiefe von 2.500 Metern an die Oberfläche befördern. Laut SWM folgt im Sommer ein Langzeitpumpversuch über rund zwei Monate, bei dem die Maschinentechnik im Heizwerk wie auch die Pumpe eingestellt werden. Die Geothermieanlage Freiham ist das erste Element der Fernwärme-Vision der Stadtwerke München: Bis 2040 soll die bayerische Landeshauptstadt die erste deutsche Metropole werden, in der Fernwärme zu 100 Prozent aus regenerativen Energien gewonnen wird. (al)

www.swm.de

Stichwörter: Geothermie, Stadtwerke München, Fernwärme

Bildquelle: SWM

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geothermie

Praxisforum Geothermie.Bayern: Erzeugung und Einspeisung im Fokus
[29.6.2017] Das Programm für das Praxisforum Geothermie.Bayern 2017 steht. Zwei Exkursionen, verschiedene Keynotes, sechs Foren, eine Ausstellung und die Praxisforum Lounge laden zum Informieren und Netzwerken ein. Im Fokus der Veranstaltung stehen dabei praktische Anwendungen. mehr...
Erfahrungsaustausch und Networking beim Praxisforum Geothermie.Bayern.
Bundesverband Geothermie: Regierung zu zaghaft beim Klimaschutz
[17.5.2017] Der Bundesverband Geothermie hat jetzt die Bemühungen der Bundesregierung in Sachen Klimaschutz als zu zaghaft bewertet und macht klar: Ohne Geothermie ist die Wärmewende nicht zu schaffen. mehr...
Holzkirchen: Bohrung übertrifft Erwartungen
[29.3.2017] Der Side Track der zweiten Geothermiebohrung in Holzkirchen ist auf Wasser mit einer Temperatur von 150 Grad Celsius und einer Fließrate von 50 Litern pro Sekunde gestoßen. mehr...
Daldrup & Söhne: Bohrungen in Süddeutschland
[28.3.2017] Die Firma Daldrup & Söhne wird Großaufträge in Geretsried und Bad Bellingen durchführen. Dabei setzt das Unternehmen erstmals in Deutschland ein integriertes Versicherungsmodell ein. mehr...
Praxisforum Geothermie.Bayern: Ein Spiegel des Standorts Bayern
[10.3.2017] Auch beim diesjährigen Praxisform Geothermie.Bayern dreht sich alles um die bayerische Tiefengeothermie und das bayerische Molassebecken als Niederenthalpie-Standort. mehr...

Suchen...

items GmbH
48155 Münster
items GmbH
Barthauer Software GmbH
38126 Braunschweig
Barthauer Software GmbH
GISA GmbH
06112 Halle (Saale)
GISA GmbH

Aktuelle Meldungen