Donnerstag, 19. Oktober 2017

arvato Systems:
Portfolio für Energiewirtschaft erweitert


[6.5.2016] Mit der Übernahme der Smart Energy Software-Plattform baut arvato Systems seine bestehenden Lösungen zur Unterstützung der digitalen Transformation im Energiemarkt weiter aus.

Das Unternehmen arvato Systems hat die Smart Energy Software-Plattform der Firma Arkadon Energy gekauft. Durch die Übernahme will der IT-Spezialist nach eigenen Angaben seine bestehenden Lösungen zur Unterstützung der digitalen Transformation im Energiemarkt ausbauen und erweitern. Die Smart Energy Software-Plattform ist ein Framework, das es erlaubt, mit verschiedenen Anwendungen spezifische Module und zentrale Infrastrukturkomponenten zu nutzen. So werden beispielsweise Komponenten zur Messung und Analyse von Energieerzeugung und -verbrauch sowie zur Steuerung von Anlagen angeboten. Ebenso wird das Management und Monitoring von technischen Anlagen und Prozessen ermöglicht und die Erfassung von Messdaten über Smart Meter Gateways unterstützt. Auf diese Weise kann Energieversorgern laut arvato ein modular aufgebautes Paket angeboten werden, das Lösungen rund um Smart Metering bietet, Prozesse im Energie-Management abbildet und gleichzeitig ein intuitiv nutzbares Web-Portal für Energie-Endkunden beinhaltet. Die dem System zugrundeliegende Big-Data-Technologie mache zudem möglich, Daten verschiedenster Quellen – zum Beispiel Wetter-, Tarif- und Verbrauchsdaten – zu integrieren, auszuwerten und für das Angebot neuer Services wie zum Beispiel flexibler Tarife zu nutzen. (al)

www.it.arvato.com

Stichwörter: Informationstechnik, Arvato Systems, Smart Metering



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Friedrichsdorf: Mit IT zehn Tonnen CO2 einsparen
[19.10.2017] Insgesamt acht Kommunen hat die Deutsche Umwelthilfe im Rahmen des Projekts GreenITown über einen Zeitraum von drei Jahren begleitet. Jetzt wurde die hessische Stadt Friedrichsdorf für ihr Engagement als GreenITown-Modellkommune ausgezeichnet. mehr...
Emmendingen: GreenITown spart tonnenweise CO2
[17.10.2017] Durch kurzfristig anwendbare Optimierungen an ihrer Verwaltungs-IT ist es der Stadt Emmendingen gelungen, mehr als zehn Tonnen CO2 pro Jahr einzusparen. Als Modellkommune der Deutschen Umwelthilfe kann sie anderen Kommunen ein Vorbild sein. mehr...
Emmendingen spart als Modellkommune der Deutschen Umwelthilfe durch Maßnahmen an der Verwaltungs-IT zehn Tonnen CO2 pro Jahr ein.
Internet der Dinge: Betriebssystem von Siemens
[12.10.2017] Siemens treibt die digitale Transformation der Energiewirtschaft weiter voran. Auf der European Utility Week 2017 in Amsterdam stellte der Technologiekonzern die Plattform MindSphere for Energy in den Mittelpunkt des Messeauftritts. mehr...
Das Internet der Dinge wird auch für Energieversorger und Netzbetreiber eine immer größere Rolle spielen.
rku.it: SMGWA-Infrastrukturen zertifiziert
[12.10.2017] Mit der Zertifizierung seiner IT-Infrastruktur gemäß Messstellenbetriebsgesetz kann der IT-Dienstleister rku.it nun neue Angebote im Bereich Smart Metering entwickeln. mehr...
E.ON / ENEL: Strom über die Blockchain handeln
[10.10.2017] Bereits seit dem Jahr 2016 erforscht E.ON einen dezentralen Energie-Großhandel auf Basis eines Peer-to-Peer-Austauschs. Jetzt hat der Konzern erstmals Strom mit dem italienischen Energieunternehmen ENEL via Blockchain gehandelt. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Zukunftsforum Energiewende
Arvato Systems
33333 Gütersloh
Arvato Systems

Aktuelle Meldungen