Samstag, 23. September 2017

Bayern:
Informationen zur Erdwärme


[11.2.2016] Für ganz Bayern kann von nun an über das neue webbasierte Informationssystem Oberflächennahe Geothermie (IOG) die Eignung für Erdwärme abgerufen werden.

Das IOG gibt Auskunft über die Nutzungsmöglichkeiten von Erdwärmesonden. Das neue Online-Informationssystem Oberflächennahe Geothermie (IOG) zeigt erstmals für ganz Bayern, an welchen Standorten konkrete Möglichkeiten zur Erdwärmenutzung bestehen. Die bayerische Staatsministerin für Umwelt- und Verbraucherschutz Ulrike Scharf (CSU) sagt dazu: „Die in der Erde gespeicherte Wärme ist unerschöpflich. Dieser Schatz schützt auch das Klima. Erdwärme ist unabhängig von der Witterung und der Tageszeit verfügbar.“ Das neue Online-Tool bezeichnete Scharf als digitale Schatzkarte: „Mit den flächendeckenden Geodaten gibt es erstmals für ganz Bayern Informationen, die eine standortgenaue Aussage über das Wärmepotenzial im Boden und im Grundwasser ermöglichen. Und das sogar direkt in der Baugrube per Smartphone-App." Denn mit der Web-Anwendung IOG Mobil können auf iOS- und Android-Geräten unterschiedliche Standortauskünfte zur oberflächennahen Geothermie abgerufen werden und das per GPS sogar mit automatischer Standortermittlung. Wie das bayerische Umweltministerium mitteilt, leistet die Geothermie bereits heute einen wichtigen Beitrag, um die Klimaziele des Freistaats zu erreichen. So belaufe sich die Zahl der Erdwärmeanlagen dort auf rund 60.000. Pro Einfamilienhaus könnten durch den Einsatz von Erdwärme Jahr für Jahr circa zwei Tonnen CO2-Emissionen eingespart werden. Das von 2008 bis 2015 laufende Projekt Informationsoffensive oberflächennahe Geothermie wurde jeweils zur Hälfte aus Mitteln des bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz und der EU finanziert. 43 Wissenschaftler, Ingenieure und Techniker hatten an der bayernweiten Erhebung der erforderlichen geowissenschaftlichen Daten gearbeitet. Das Projekt hat rund 28 Millionen Euro gekostet. (me)

www.stmuv.bayern.de
Weitere Informationen (Deep Link)

Stichwörter: Geothermie, Bayern, Ulrike Scharf

Bildquelle: Bayerisches Landesamt für Umwelt

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Geothermie

Neubrandenburg: Niedertemperaturen im Bestand
[19.9.2017] Dass eine Umstellung von Einzelfeuerstätten oder Hochtemperaturfernwärme auf Niedertemperaturen aus Tiefer Geothermie möglich ist, soll jetzt ein Projekt in Neubrandenburg zeigen. Gefördert wird es vom Bundesumweltministerium mit über vier Millionen Euro. mehr...
Geothermiekongress 2017: München hat Vorbildfunktion
[14.9.2017] Die Nutzung der Tiefen Geothermie rund um München boomt. Entsprechend gewinnt auch der alljährlich in München stattfindende Geothermiekongress zunehmend an Bedeutung. Brandenburg wurde im Zuge des Kongresses für die Nutzung der Oberflächennahen Geothermie ausgezeichnet. mehr...
erdwärmeLIGA-Initiator und Laudator Rüdiger Grimm zeichnet Brandenburg für den stärksten Prokopfausbau von oberflächennahen Geothermieanlagen aus.
Daldrup & Söhne: Geothermiekraftwerke auf der Ziellinie
[4.9.2017] Das Unternehmen Daldrup & Söhne treibt den Probebetrieb seiner Geothermiekraftwerksprojekte in Landau in der Pfalz und in Taufkirchen bei München voran. Auch das Bohrdienstleistungsgeschäft läuft gut. mehr...
Bochum: 13. NRW Geothermiekonferenz
[31.8.2017] Im Fokus der 13. NRW Geothermiekonferenz stehen Georeservoire für die Tiefe und die Oberflächennahe Geothermie sowie konkrete Projekte zur Wärme- und Kältegewinnung in Nordrhein-Westfalen. mehr...
Praxisforum Geothermie.Bayern: Erzeugung und Einspeisung im Fokus
[29.6.2017] Das Programm für das Praxisforum Geothermie.Bayern 2017 steht. Zwei Exkursionen, verschiedene Keynotes, sechs Foren, eine Ausstellung und die Praxisforum Lounge laden zum Informieren und Netzwerken ein. Im Fokus der Veranstaltung stehen dabei praktische Anwendungen. mehr...
Erfahrungsaustausch und Networking beim Praxisforum Geothermie.Bayern.

Suchen...

 Anzeige

Zukunftsforum Energiewende
KIRCHNER INGENIEURE
31655 Stadthagen
KIRCHNER INGENIEURE
Sterr-Kölln mbH
79110 Freiburg
Sterr-Kölln mbH
Barthauer Software GmbH
38126 Braunschweig
Barthauer Software GmbH
IDS GmbH
76275 Ettlingen
IDS GmbH
GIS Consult GmbH
45721 Haltern am See
GIS Consult GmbH

Aktuelle Meldungen