Samstag, 29. April 2017

Bayerischer Energiepreis 2014:
Kraftwerk am Höllenstein ausgezeichnet


[23.10.2014] Die Kraftwerk am Höllenstein AG erhält den Bayerischen Energiepreis 2014. Eine Druckkammerschleuse, die auch zur energetischen Nutzung zu verwendet werden kann, hat die Jury überzeugt.

Die Kraftwerke am Höllenstein AG wird mit dem Bayerischen Energiepreis 2014 ausgezeichnet. Druckkammerschleusen werden normalerweise als Wanderhilfen für Fische verwendet. Die Kraftwerk am Höllenstein AG hat jedoch einen Weg gefunden, dies auch zur energetischen Nutzung zu verwenden. Dafür hat sie nun den Bayerischen Energiepreis 2014 erhalten. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde im Kraftwerk am Höllenstein ein nicht benötigter Grundablasskanal unter dem Kraftwerksgebäude zum Einbau einer Druckkammerfischschleuse genutzt und im November 2013 fertiggestellt. Für den Betrieb der Schleuse werden rund 500 Liter Wasser in der Sekunde benötigt, das nicht mehr für die Stromerzeugung zur Verfügung steht. Dadurch entstünde ein Produktionsverlust von jährlich 400.000 Kilowattstunden Strom. Durch ein ausgeklügeltes Rohrsystem und den Einbau eines Turbinenaggregats kann nun auch dieses Wasser für die Stromerzeugung genutzt werden. Die Entwicklung dieses neuen, patentierten Verfahrens wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie gefördert. (ma)

www.bayerischer-energiepreis.de
Siehe auch den Beitrag von Helmut Kruczek, Vorstand der Kraftwerk am Höllenstein AG. (Deep Link)

Stichwörter: Wasserkraft, Bayerischer Energiepreis, Kraftwerk am Höllenstein

Bildquelle: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie

Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Wasserkraft

Ruhrtal: Ausbau des Wasserkraftwerks Stiepel
[21.4.2017] Das Wasserkraftwerk Stiepel wird aufgerüstet: Künftig werden vier Kaplanturbinen Ökostrom für mindestens 2.000 Haushalte liefern. mehr...
Regensburg: REWAG vermarktet Strom aus der Donau
[31.3.2017] Energieversorger REWAG übernimmt den Ökostrom aus dem Wasserkraftwerk Pfaffenstein für die nächsten fünf Jahre vollständig. mehr...
Freude über den Kooperationsvertrag: Energieversorger REWAG bietet künftig Strom aus Regensburger Wasserkraft an.
erdgas schwaben: Kauf von vier Wasserkraftwerken
[24.3.2017] Der regionale Energiedienstleister erdgas schwaben hat vier Laufwasserkraftwerke an Lech und Wertach erworben. mehr...
Klaus-Peter Dietmayer ist Geschäftsführer des regionalen Energieversorgers erdgas schwaben.
EnBW: Fische wandern die Nagold hinauf
[22.12.2016] Das Wasser der Nagold treibt die Turbinen des Wasserkraftwerks Bad Teinach an, nachdem es vom Wehr Talmühle in Neubulach über einen zwei Kilometer langen Stollen geleitet wird. Das Wehr hat nun einen modernen Fischpass bekommen. mehr...
Über die Becken des neuen Fischpasses am Wehr bei der Talmühle in Neubulach können die Fische die Nagold bergauf wandern.
Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm: Aus für Wasserkraftwerk
[15.11.2016] Die Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm geben die Pläne für ein Wasserkraftwerk an der Iller auf. Immer höhere Auflagen hätten das Projekt zu sehr verteuert. mehr...

Suchen...

Bsys GmbH
99086 Erfurt
Bsys GmbH
rku.it GmbH
44629 Herne
rku.it GmbH
Barthauer Software GmbH
38126 Braunschweig
Barthauer Software GmbH
VOLTARIS GmbH
67133 Maxdorf
VOLTARIS GmbH
PortfolioWerkStadt GmbH
70199 Stuttgart
PortfolioWerkStadt GmbH

Aktuelle Meldungen