IQPC2

Donnerstag, 19. Oktober 2017

arvato Systems:
Full-Service für Smart-Meter-Projekte


[23.5.2014] Das Unternehmen arvato Systems bietet Energieversorgungsunternehmen künftig ein BSI-konformes Gesamtangebot für die Administration von Smart-Meter-Gateways.

Die Einführung intelligenter Messsysteme (Smart Meter) stellt die Energieversorger vor große Herausforderungen. Um die Anforderungen des Datenschutzes und der Datensicherheit gemäß den Vorgaben der Messsystemverordnung (MsysV) und der technischen Richtlinie TR-03109 des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zu erfüllen, wird ein Gesamtsystem für die Messdatenerfassung, die Gateway-Administration und das IT-Security-Management benötigt. Die Firma arvato Systems perdata hat nun eine Lösung für die Gateway-Administration vorgestellt. Geschäftsführer Matthias Moeller erklärte: „Wir bieten Energieversorgern und Stadtwerken – in Abhängigkeit der noch ausstehenden Verrechtlichung der notwendigen Verordnungen – zukünftig ein ASP-basiertes Gesamtangebot für die Gateway-Administration.“ Neben der regulierungskonformen Umsetzung der Systeme und Prozesse sowie dem operativen IT-Betrieb, stelle das Unternehmen auch die vom BSI geforderten Zertifizierungen sicher. Moeller: „Unsere Kunden profitieren einerseits von der Erfüllung der hohen Sicherheitsanforderungen und andererseits von Kosteneinsparungen durch den Wegfall umfangreicher Zertifizierungsmaßnahmen.“ (al)

www.arvato-systems.de

Stichwörter: Informationstechnik, Arvato Systems, Smart Metering



Druckversion    PDF     Link mailen


Weitere Meldungen und Beiträge aus dem Bereich Informationstechnik

Friedrichsdorf: Mit IT zehn Tonnen CO2 einsparen
[19.10.2017] Insgesamt acht Kommunen hat die Deutsche Umwelthilfe im Rahmen des Projekts GreenITown über einen Zeitraum von drei Jahren begleitet. Jetzt wurde die hessische Stadt Friedrichsdorf für ihr Engagement als GreenITown-Modellkommune ausgezeichnet. mehr...
Emmendingen: GreenITown spart tonnenweise CO2
[17.10.2017] Durch kurzfristig anwendbare Optimierungen an ihrer Verwaltungs-IT ist es der Stadt Emmendingen gelungen, mehr als zehn Tonnen CO2 pro Jahr einzusparen. Als Modellkommune der Deutschen Umwelthilfe kann sie anderen Kommunen ein Vorbild sein. mehr...
Emmendingen spart als Modellkommune der Deutschen Umwelthilfe durch Maßnahmen an der Verwaltungs-IT zehn Tonnen CO2 pro Jahr ein.
Internet der Dinge: Betriebssystem von Siemens
[12.10.2017] Siemens treibt die digitale Transformation der Energiewirtschaft weiter voran. Auf der European Utility Week 2017 in Amsterdam stellte der Technologiekonzern die Plattform MindSphere for Energy in den Mittelpunkt des Messeauftritts. mehr...
Das Internet der Dinge wird auch für Energieversorger und Netzbetreiber eine immer größere Rolle spielen.
rku.it: SMGWA-Infrastrukturen zertifiziert
[12.10.2017] Mit der Zertifizierung seiner IT-Infrastruktur gemäß Messstellenbetriebsgesetz kann der IT-Dienstleister rku.it nun neue Angebote im Bereich Smart Metering entwickeln. mehr...
E.ON / ENEL: Strom über die Blockchain handeln
[10.10.2017] Bereits seit dem Jahr 2016 erforscht E.ON einen dezentralen Energie-Großhandel auf Basis eines Peer-to-Peer-Austauschs. Jetzt hat der Konzern erstmals Strom mit dem italienischen Energieunternehmen ENEL via Blockchain gehandelt. mehr...

Suchen...

 Anzeige

Zukunftsforum Energiewende
Arvato Systems
33333 Gütersloh
Arvato Systems

Aktuelle Meldungen