Melle:
Studie über Stadtwerke-Neugründung


[13.3.2017] Die Stadt Melle will eigene Stadtwerke gründen. Deshalb hat der Verwaltungsausschuss jetzt grünes Licht für eine Machbarkeitsstudie zur Gründung eines solchen Stadtwerks gegeben.

Das Wasserwerk der Stadt Melle Eine mögliche Stadtwerke-Neugründung in Melle im Landkreis Osnabrück rückt näher. So hat der Verwaltungsausschuss der Stadt jetzt beschlossen, die Erstellung einer Machbarkeitsstudie zur Neuausrichtung wirtschaftlicher und sonstiger operativ-technischer Aufgaben zum stufenweisen Aufbau eines Stadtwerkeunternehmens in Auftrag zu geben. Der Auftrag wurde zu einem Angebotspreis von rund 40.000 Euro brutto an ein Planungsbüro aus Krefeld vergeben.
Der Hintergrund: Der Rat hatte den Bürgermeister der Stadt Reinhard Scholz (CDU) mit Grundsatzbeschluss vom 7. Dezember 2016 mit weiteren Überlegungen zur Gründung von Stadtwerken mit der Skizzierung möglicher wirtschaftlicher, organisatorischer, technischer und steuerlicher Optimierungsansätze sowie möglicher Organisations- und Beteiligungsstrukturen beauftragt. Erste Gespräche sollen aber deutlich gemacht haben, dass aufgrund der Komplexität des Vorhabens eine fachliche Begleitung durch ein entsprechendes Planungsbüro unumgänglich ist. Hierauf hin sei die aktuelle Auftragsvergabe erfolgt. Ein Wasserwerk nennt die Stadt bereits ihr eigen. (me)

www.melle.info

Stichwörter: Politik, Melle

Bildquelle: Wasserwerk der Stadt Melle

       


Quelle: www.stadt-und-werk.de