Pfaffenhofen a.d.Ilm:
Gasnetz in kommunaler Hand


[30.9.2016] Pfaffenhofen an der Ilm hat das Gasnetz rekommunalisiert. Die eigens gegründete Gesellschaft Gasversorgung Pfaffenhofen setzte sich im Konzessionsverfahren gegen einen Mitbewerber durch.

Rekommunalisierung: ESB-Geschäftsführer Werner Bähre (links im Bild) und Bürgermeister Thomas Herker unterzeichnen den Konzessionsvertrag für das Gasnetz. Das Gasnetz von Pfaffenhofen an der Ilm ist jetzt wieder in Bürgerhand. Im Rathaussaal der oberbayerischen Stadt unterzeichneten Vertreter der Stadt und der Gasversorgung Pfaffenhofen (GVP) am Dienstag (27. September 2016) einen entsprechenden Konzessionsvertrag. Die GVP hat sich in einer öffentlichen Ausschreibung gegen einen Mitbewerber durchgesetzt. Die Gesellschaft war eigens für die Rekommunalisierung des Gasnetzes gegründet worden, Mehrheitsgesellschafter sind die Stadtwerke Pfaffenhofen, ebenfalls beteiligt ist das Unternehmen Energie Südbayern (ESB). Wie die Stadtwerke mitteilen, ist im Vertrag unter anderem vereinbart, dass das kommunale Unternehmen die Betreuung der Kunden und die kaufmännische Abrechnung übernimmt. Ein Tochterunternehmen der ESB, die Energienetze Bayern (ENB), gewährleiste den technischen Betrieb. Pfaffenhofens Bürgermeister Thomas Herker (SPD) erklärte: „Der Konzessionsgewinn ist ein wichtiger Schritt auf unserem Weg einer nachhaltigen Stadtentwicklung. Die Netze bilden das Rückgrat der Energieversorgung. Über das neue Unternehmen können wir nun mehr Einfluss auf die konkrete Entwicklung hier vor Ort nehmen und unsere gesteckten Klimaschutzziele umsetzen.“ (al)

www.pfaffenhofen.de
www.stadtwerke-pfaffenhofen.de

Stichwörter: Rekommunalisierung, Energie Südbayern, Stadtwerke Pfaffenhofen

Bildquelle: Stadtwerke Pfaffenhofen

       


Quelle: www.stadt-und-werk.de